Achromatisch

Achromatisch

Achromatisch. Gläser, Perspective etc. werden achromatisch genannt, wenn die Gegenstände, welche man durch sie betrachtet, farblos (dieß sagt das Wort achromatisch) erscheinen, das heißt, zwar ihre natürliche Farbe, braun, weiß, grün, etc. behalten, aber nicht an den Rändern mit bunten Regenbogenfarben umgeben sind. Wenn man durch ein Prisma, oder durch eine Berloque von einem Kronleuchter etc. irgend einen Gegenstand betrachtet, so erscheint er mit den prächtigsten Farben geschmückt, und wenn der Gegenstand klein ist, überdeckt. Dieses stört in der genauen Betrachtung sehr, und man hat sich lange Mühe gegeben, dem Uebelstande abzuhelfen, bis Dollond, ein Optikus in London, eine Zusammensetzung aus zwei verschiedenen Gläsern erfand, wodurch diese Farben wegfallen. So wird er allgemein für den Erfinder der trefflichen achromatischen Fernröhre gehalten, welche seinen Namen führen. In neuerer Zeit werden sie in München in Frauenhofer's und Reichenbach's Werkstatt viel besser gemacht.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achromatisch — nennt man die aus Flint und Crownglas gefertigten Linsen der Fernröhren, in welchen die Lichtstrahlen am Rande nicht in verschiedenen Farben gebrochen werden. 1758 erfand sie Dollond, verbessert wurden sie durch Ramsden, Frauenhofer, Reichenbach… …   Herders Conversations-Lexikon

  • achromatisch — achro|ma|tisch 〈[ kro ] Adj.; Opt.〉 auf Achromatismus beruhend * * * achromatisch,   farblos; die Achromasie betreffend. * * * achro|ma|tisch <Adj.> (Optik): die Achromasie betreffend, sie aufweisend; unbunt …   Universal-Lexikon

  • Achromatisch — Als Achromatismus oder Achromasie (griech., Farblosigkeit ) bezeichnet man die Ablenkung des weißen Lichts durch Prismen und Linsen ohne Zerlegung desselben in seine farbigen Bestandteile. Lässt man Sonnenstrahlen auf ein keilförmiges Glasstück… …   Deutsch Wikipedia

  • achromatisch — a|chro|ma|tisch 〈 [ kro ] Adj.〉 die Eigenschaft eines Achromats habend, auf ihm beruhend …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • achromatisch — achroma̱tisch: 1) mit zytologischen Färbemethoden nicht anfärbbar. 2) das Licht ohne Zerlegung in Farben brechend (Phys.) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • achromatisch — achro|ma|tisch <aus gr. achro̅matos »ohne Farbe«>: 1. die Achromasie betreffend, sie aufweisend. 2. die Eigenschaft eines Achromats habend …   Das große Fremdwörterbuch

  • achromatisch — achro|ma|tisch [österreichisch a...] (Achromasie aufweisend) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Achromasie [1] — Achromasie (Achromatismus), Eigenschaft der Lichtbrechung ohne Farbenzerstreuung von Prismen und von Linsenkombinationen. Ein dünnes Strahlenbündel weißen Lichtes erleidet beim Durchgang durch ein Prisma (vergl. Prisma, Spektralanalyse) wegen der …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aberration (Optik) — Die Artikel Wellenfrontanalyse und Abbildungsfehler überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Koma (Optik) — Die Artikel Wellenfrontanalyse und Abbildungsfehler überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”