Belgien

Belgien, früher ein Bestandtheil des Königreichs der Niederlande, jetzt ein selbstständiges Königreich von 500 Quadrat Meilen und 4,100,000 Menschen. Es grenzt südlich und westlich an Frankreich, nördlich an Holland, östlich an die preußischen Rheinprovinzen. Belgien ist reich an Naturerzeugnissen und seine Industrie blüht durch zahlreiche Fabriken und Manufakturen. Die, größtentheils katholischen Einwohner, sind heftig, eigensinnig, zu Unruhen geneigt, aber auch wieder beharrlich, kräftig und voll jenes Geistes, der sie zur Zeit der Aufstände gegen den spanischen Druck beseelte. In politischer Beziehung sind sie die Nachtreter der Franzosen und die brüsseler Salons verkleinerte Spiegebilder der Pariser. Die Belgier sind ernster und im Allgemeinen religiöser, als die Franzosen. Das Land ist von vielen Flüssen und Kanälen durchschnitten, an der Seeseite tiefer als das Meer, und darum durch Dämme geschützt. Unter den Produkten sind besonders zu bemerken: Schafe, Pferde, Rindvieh, gutes Geflügel, Bienen, Austern, Seefische, viel Getreide, Flachs, Hanf, Krapp, Taback und Hopfen. Im Hennegau sind reiche Eisen- und Steinkohlenlager. Von den Erzeugnissen der Industrie nennen wir vornehmlich: Spitzen (darunter die brüsseler weltberühmt), Tuch, Seide, Leder, Papier, wollene und baumwollene Zeuge. Belgien hat viele, zahlreich bevölkerte Städte, mehrere Universitäten, eine berühmte Heilquelle in Spaa, viele Kunstsammlungen, und weist an Kirchen und Palästen viele Meisterstücke der mittelalterlichen Baukunst auf. Die Sprache der Belgier ist französisch und wallonisch; letzteres ein Gemisch von französisch, deutsch und holländisch.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belgien [2] — Belgien (Geschichte). I. Älteste Geschichte. Der Ländercomplex, welcher das jetzige Königreich B. ausmacht, gehörte zur Römerzeit seinem größten Theile nach zu der Provinz Belgica (Gallia Belgica), s.d., welche indeß noch andere, nicht zu B.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belgĭen — (hierzu Karte »Belgien«), das kleinste, aber am dichtesten bevölkerte der europäischen (außerdeutschen) Königreiche, liegt zwischen 49°30´ 51°30´ nördl. Br. und zwischen 2°36´ 6°4´ östl. L., im N. von den Niederlanden, im O. vom niederländischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belgien — Belgien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belgien — Belgien, Königreich [Karte: Niederlande, Belgien etc.], auf 66 km von der Nordsee begrenzt, 29.456 qkm, zerfällt in neun Provinzen; vorherrschend eben (nur im SO. Hochflächen der Ardennen), reich bewässert durch Schelde (mit Dender, Rupel, Lys),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Belgien [1] — Belgien (Geographie u. Statistik), seit 1830 Königreich; grenzt an die NSee, Niederlande, die preußischen Rheinprovinzen, Luxemburg u. Frankreich, u. seine Größe wird zu 535,67 QM, gerechnet. Nördlich eine große Ebene, die gegen das Meer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belgien [3] — Belgien (Genealogie). Das Königshaus B., dessen gegenwärtiger Chef der lutherischen Confession folgt, stammt aus dem Hause Sachsen Koburg u. besitzt den Thron durch die Wahl des Belgischen Congresses seit dem 12. Juli 1831. Der Chef des Hauses… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belgien — Belgien, unter den europ. Staaten (wenn man Basellandschaft nicht rechnet) der jüngste, ist von Holland, Rheinpreußen, Luxemburg, Frankreich und der Nordsee umgeben, 536 QM. groß und in 9 Provinzen eingetheilt: Antwerpen, Brabant, Ostflandern,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Belgien — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Belgien — Koninkrijk België (niederländisch) Royaume de Belgique (französisch) Königreich Belgien (deutsch) …   Deutsch Wikipedia

  • Belgien — Königreich Belgien * * * Bẹl|gi|en; s: Staat in Westeuropa. * * * Bẹlgi|en,     Kurzinformation:   Fläche: 30 528 km2   Einwohner: (2000) 10,24 Mio.   Hauptstadt: Brüssel   Amtssprachen: Französisch, Niederländisch, Deutsch   …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”