Beludschistan

Beludschistan

Beludschistan, ein asiatisches Reich zwischen Hindostan, Persien, und dem indischen Meere, mit 9500 Quadrat Meilen, und beiläufig 3 Millionen Einwohnern. Das Land ist gebirgig und wenig bewässert, dessen ungeachtet aber fruchtbar, reich an Dattelpalmen, Indigo, Reis, Baumwolle, edlen Metallen, Kupfer, Salpeter, Schwefel etc. Aus dem Thierreiche finden sich Schafe (mit Fettschwänzen), Pferde, Kameele, Büffel, Ziegen, Wildpret etc. In der großen Wüste, im nördlichen Theile des Landes, gibt es Tiger, Jaguar's, Bären, Wölfe etc. Die Bewohner sind Muhamedaner und theilen sich in zwei Hauptstämme: die Beludschen und Brahus. Sie sind ein schöner Menschenschlag, tapfer, räuberisch und größtentheils Nomaden. Beludschistan, das aus 5 Provinzen besteht, wird von einem Khan regiert; eine 6. Provinz, die noch dazu gerechnet wird, ist unabhängig, und hat ihren eigenen Regenten, dessen Thron in der Familie erblich ist.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beludschistan — Beludschistan, 1) (Geogr.), asiatisches Reich, zwischen Persien, Hindostan, Afghanistan u. dem Indischen Ocean, hat gegen 9000 QM., ist größtentheils gebirgig, öde, wasserarm u. unfruchtbar. Gebirge: das Brahu od. Halagegebirge, Sulimangebirge,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beludschistan — Beludschistan, s. Belutschistan …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Beludschistan — Beludschistan, asiat. Staat zwischen Afghanistan, dem pers. Iran, dem engl. Sund u. dem indischen Meere, 9000 QM. groß mit vielleicht 21/2 Mill. Einw. Der Boden ist theils Gebirge und Hochfläche, theils Wüste, Steppe und bewässertes Thal, u.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Afghanistan — (Ostpersien, nach seinem wichtigsten Theile Kabulistan genannt). I. (Geogr.), Land in Asien, gehört zu dem großen Hochflächenland Iran; es wird begrenzt im Norden von Kaschgar u. Badakschan, im Nordwesten von Turkestan, im Osten von dem Indus u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Persien [2] — Persien (n. Geogr., bei den Eingeborenen Iran), westlicher Theil des alten P s; begrenztim Norden vom Russischen Transkaukasien, dem Kaspischen Meere u. dem Khanat Khiwa, im Osten von Afghanistan u. Beludschistan, im Süden von der Straße von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sindh — Sindh, 1) Fluß in Indien, so v.w. Kishenganga; 2) Nichtregulationsprovinz der britisch indischen Präsidentschaft Bombay, wird im Norden von Beludschistan, dem Daman u. Bhawalpur, im Osten von Dschessalmir u. Marwar, im Süden von Kutsch u. dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wüste [1] — Wüste 1) eine große, sandige, gewöhnlich in den heißen Erdstrichen der großen Continente liegende Ebene, welche in Folge großer Armuth od. völligen Mangels an Wasser fast aller Vegetation entbehrt, deshalb unbewohnt ist u. nur einzelne bewässerte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Budur — Budur, Fluß in Beludschistan (Asien), der westlich von Kelat, auf dem Charangebirge entspringt, dann westlich fließt nach der Wüste von Beludschistan, dann aber in seinem Lauf nicht weiter bekannt ist; vielleicht fließt er nordwärts zu dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kerman — Kerman, 1) südöstlichste Provinz von Iran (im Alterthume Karamanien), stößt im Süden an die Straße von Ormuz, im Osten an Beludschistan u. Afghanistan, im Norden an die Provinz Khorasan, im Westen an Farsistan u. Laristan. Der nördliche Theil der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Makran — Makran, größte Provinz in Beludschistan (die Einwohner Makraner), am Indischen Ocean, zu großem Theile gebirgig, im Westen vom Buschkurd , im Osten vom Brahugebirge begrenzt, in der Mitte von der Gedrosischen Wüstedurchzogen u. überhaupt dürr u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”