Ackermann, Sophie Charlotte

Ackermann, Sophie Charlotte

Ackermann, Sophie Charlotte, geborene Biereichel, war die Gattin des berühmten Schauspielers Konrad Ackermann, der sich durch sein Talent sowohl als durch seinen Eifer, die Bühne zu heben und zu vervollkommnen, in der Geschichte der dramatischen Kunst einen ehrenvollen Namen begründet hat. Sie verband ein einnehmendes Aeußeres mit ausgezeichneten Geistesgaben, und wußte ihre Rolle mit so seinem Tact für das Schickliche und so viel veredelter Natur vorzutragen, daß sie in Hamburg, wo ihr Gatte die Direction des Theaters übernommen hatte, der hoch geachtete und gepriesene Liebling des Publikum's war. Sie sowohl als ihr Mann dürfen als die Begründer einer eigentlichen vaterländischen Schaubühne betrachtet werden, und sie brachten freudig jedes Opfer ihrer Zeit, so wie ihres Vermögens, um Schauspieler und Schauspielerinnen zu sich heran zu bilden, und in der Gesinnung nicht nur, sondern auch in der Aufführung und in der Ausübung der Kunst auf einen ehrenvollen Standpunkt zu stellen. Ackermann, dessen Fach komische Rollen waren, starb im Jahr 1771; seine Frau überlebte ihn bis in das Jahr 1792.

A.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sophie Charlotte Schröder — als Sappho. Stich von Höfel. Sophie Charlotte Schröder, geb. Bier(r)eichel, auch Sophie Charlotte Ackermann, (* 10. Mai 1714 in Berlin; † 14. Oktober 1792 in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie Charlotte Ackermann — Sophie Charlotte Ackermann, geb. Bier(r)eichel, verh. Schröder (* 10. Mai 1714 in Berlin; † 14. Oktober 1792 in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin. Leben Sophie Charlotte Bierreichel wurde als Tochter eines Goldstickers geboren. 1734… …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie Charlotte Ackermann — Sophie Charlotte Ackermann, née Bierreichel, (10 May 1714 ndash; 14 October 1792) was a German actor from Berlin.She first married an organist named Schröder, who was unable to support his family. She entered the stage in 1740 in Lüneburg and… …   Wikipedia

  • Ackermann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine veraltete deutsche Bezeichnung für einen Hufner. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie von der Pfalz — Sophie von der Pfalz, Gemälde von Sir Peter Lely Sophie, Prinzessin von der Pfalz, auch bekannt als Sophie von Hannover (* 14. Oktober 1630 in Den Haag; † 8. Juni 1714 in Herrenhausen) war durch ihre Heirat Herzogin zu Braunschweig und Lünebu …   Deutsch Wikipedia

  • Ackermann — Ackermann, 1) Konrad Ernst, einer der ersten Schauspieler des 18. Jahrh., Mitschöpfer der deutschen Schaubühne, geb. 1. Febr. 1712 in Schwerin, gest. 13. Nov. 1771 in Hamburg, kam 1740 zur Schönemannschen Gesellschaft, gehörte dann 1742–44 zu der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ackermann — Ackermann, Konr. Ernst, Schauspieler, geb. 1. Febr. 1712 in Schwerin, neben Schönemann und Ekhof Begründer der deutschen Schauspielkunst, führte nacheinander mit seiner Gattin verschiedene Theaterdirektionen, zuletzt unterstützt durch Lessings… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Charlotte Ackermann — Idealisierter Stich von Charlotte Ackermann, der nach ihrem frühen Tod erschien. Marie Magdalene Charlotte Ackermann (* 23. August 1757 in Straßburg; † 10. Mai 1775 in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin …   Deutsch Wikipedia

  • Ackermann — Acker comes from German or Old English, meaning field . It is related to the word acre , and therefore Ackermann means fieldman .This is a list of people called Ackermann:*Anton Ackermann (1905–1973), German foreign minister *Dorothea Ackermann… …   Wikipedia

  • Ackermann —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Le patronyme Ackermann signifie en allemand homme du champ . Son origine anthroponymique désignait donc les laboureurs et les travailleurs… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”