Benedictiner-Orden

Benedictiner-Orden

Benedictiner-Orden, ein weit ausgebreiteter Mönchs- und Nonnenorden, nach dem heiligen Benedictus, dem Stifter des Klosterlebens in der abendländischen Kirche, so benannt. Bis zum 10. Jahrhunderte konnte man alle Klöster des Abendlandes Benedictiner nennen. Denn das im Jahre 529 auf dem Monte Cassino bei Neapel, von Benedict gestiftete Benedictinerkloster wurde das Muster aller übrigen. Nach dem Vorbild ihres Stifters tragen die Benedictiner schwarze, weite Kutten mit weiten Aermeln, und als Kopfbedeckung eine spitzige Kappe, deren Spitze auf den Rücken herabhängt. Die Benedictiner-Nonnen kleiden sich ebenfalls schwarz. Der Orden war ehemals ausnehmend reich. Er ist sehr weit verzweigt, denn zu dem Benedictinerorden gehören die Bernhardiner, Camaldulenser, Carthäuser, Cisterzienser, Cölestiner, Fontenaudristen, Grandmontaner, Silvestriner, Trappisten, und Vallombrosaner.

–t–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benedictīner, der — Der Benedictīner, des s, plur. ut nom. sing. ein Mönch, der nach der Regel des heil. Benedictus lebt. Daher der Benedictiner Mönch, das Benedictiner Kloster, der Benedictiner Orden u.s.f. Man hat auch Nonnen, die dieser Regel folgen, und daher… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Benedictiner — Benedictiner, Mönchsorden, gestiftet von Benedict (s.d. 1) von Nursia 529 auf dem Monte Cassino. Eingezogenheit, gemeinschaftliches Leben in Clausur (Stabilitas loci), Armuth, unbedingter Gehorsam gegen die Obern, sorgfältige Eintheilung der Zeit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Benedictiner — sind Ordensleute, welche der Regel des hl. Benedict sich unterwerfen. Seit 340 hatte das Klosterleben des Orients auch im Abendlande Aufnahme gefunden, war schon um 400 weit verbreitet, doch Klima, Volkscharakter und Mangel an Verbindung unter… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Orden — 1. Die Orden haben geheirathet: die Templer nahmen die Pracht, die Benedictiner die Habsucht und die Bernhardiner die Unzucht zur Frau. – Klosterspiegel, 42, 11. 2. Drei Orden hat Gott gerichtet an: Priester, Regent und Unterthan. »Wann sich… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Agnes-Orden — Agnes Orden, hat seinen Namen von der heiligen Agnes (s. d.) Die Klosterfrauen dieser Congregation befolgen im Allgemeinen die Regel der Benedictiner, und widmen sich in edler Einfalt andächtigen Betrachtungen. –t– …   Damen Conversations Lexikon

  • Limbania, B. — B. Limbania, (6. Sept.), eine Benedictiner Nonne im Kloster von St. Thomas zu Genua, stammte von vornehmen und reichen Eltern aus der Insel Cypern. Um die angelobte Jungfräulichkeit zu bewahren, verließ sie in einem Alter von 12 Jahren, nur von… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Maurus, S. (1) — 1S. Maurus, Abb. (15. al. 2. Jan., 5. Febr., 12. März, 10. Juni, 13. Nov.). Der hl. Abt Maurus, geboren zu Rom im J. 510 oder 511, war der Sohn eines römischen Senators Namens Eutychius (auch Aequitius, Evitius, Euthitius geschrieben). Seine… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Godehardus, S. — S. Godehardus, Ep. Conf. (4. al. 5. Mai). Vom Altd. god = Gott, gut etc., und hard (καρτερος) = stark; Kraft (κράτος,κάρτος) kräftig etc.; also: in Gott (im Guten) stark; Gottes Kraft; von Gott gekräftigt, gestärkt etc. – Dieser berühmte hl.… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • The Abbey of Bursfeld —     The Abbey of Bursfeld     † Catholic Encyclopedia ► The Abbey of Bursfeld     In the Middle Ages on of the most celebrated Benedictine monasteries in Germany was the Abbey of Bursfeld, Situated directly west of Göttingen, on the River Weser,… …   Catholic encyclopedia

  • Isfrid Kayser — (* 13. März 1712 in Türkheim a. d. Wertach; † 1. März 1771 im Kloster Marchtal) war ein deutscher Barockmusiker und Prämonstratenser. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Verschollene Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”