Beredsamkeit

Beredsamkeit

Beredsamkeit ist, allgemein genommen, die Fähigkeit, sich so passend auszudrücken, daß der bei der Rede beabsichtigte Zweck erreicht wird. Diese muß das Eigenthum eines jeden, in geselligen Verhältnissen lebenden Menschen sein. Beredsamkeit als Kunst hingegen hat es, wie alle Kunst mit dem Inhalte, der entweder belehren oder überreden soll, und mit der Einkleidung, wodurch Belehrung oder Ueberzeugung auf's Schnellste erzielt wird, also mit der Idee und der Form zu thun, in deren harmonischer Verwebung das Künstlerische eben ruht. Die beste Rede ist die, welche den beabsichtigten Zweck mit den einfachsten Mitteln erreicht. Unter den Griechen zeichnete sich Demosthenes, bei den Römern Cicero (s. d.) als Redner aus. In neuerer Zeit hat England und Frankreich große Redner – aber meist politische – hervorgebracht. Der Engländer spricht einfach, aber durchdringend, scharfsinnig; der Franzose enthusiastisch, hinreißend, elegant. Unter den deutschen Kanzelrednern zeichnete sich Schleiermacher (s. d.) aus.

B–l.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beredsamkeit — ist Macht, denn sie ist anscheinende Klugheit. «Thomas Hobbes [1588 1679]; engl. Philosoph» Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das. «Francois de La Rochefoucauld» …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Beredsamkeit — Beredsamkeit, die Fähigkeit, seine Gedanken richtig, fließend, überzeugend und eindrucksvoll in Worten auszudrücken. Man unterscheidet zwischen geistlicher B. (s. Homiletik) und weltlicher B. und in letzterer Beziehung wieder wesentlich zwischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beredsamkeit — Beredsamkeit, die Kunst des freien Vortrags vor einer Versammlung; dazu gehört überhaupt Kenntniß der Sache und der Zuhörerschaft, Verstandesschärfe und Gefühlswärme, um die Zuhörer zu erregen und zu überzeugen (innere Beredtsamkeit); sodann die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Beredsamkeit — ↑Eloquenz, ↑Suada …   Das große Fremdwörterbuch

  • Beredsamkeit — die Beredsamkeit (Oberstufe) Gewandtheit im Reden Synonyme: Redegabe, Redegewandtheit, Rednergabe, Sprachgewandtheit, Wortgewandtheit Beispiel: Er musste seine ganze Beredsamkeit aufbieten, um den Geschäftspartner von den Vorteilen der… …   Extremes Deutsch

  • Beredsamkeit — Eloquenz * * * Be|red|sam|keit 〈f. 20; unz.〉 Redegewandtheit, Redegabe ● mit großer Beredsamkeit etwas erklären; über eine große Beredsamkeit verfügen * * * Be|red|sam|keit, die; : Redegewandtheit, Redekunst: seine ganze B. aufwenden [müssen];… …   Universal-Lexikon

  • Beredsamkeit — Be·re̲d·sam·keit die; ; nur Sg; die Fähigkeit, sich gut auszudrücken und dadurch auf die Zuhörer zu wirken ≈ Eloquenz <etwas mit großer Beredsamkeit erklären; über große Beredsamkeit verfügen> || hierzu be·re̲d·sam Adj …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Beredsamkeit — Gesprächigkeit, Mitteilsamkeit, Redegabe, Redegewalt, Redegewandtheit, Redekunst, Rednergabe, Redseligkeit, Rhetorik, Schlagfertigkeit, Sprachgewalt, Sprachgewandtheit, Sprechkunst, Wortgewandtheit, Zungenfertigkeit; (bildungsspr.): Eloquenz;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beredsamkeit — beredsam, Beredsamkeit, beredt ↑ Rede …   Das Herkunftswörterbuch

  • Beredsamkeit — Als Sprachfertigkeit (Eloquenz lat.: eloquentia) bezeichnet man die Fähigkeit, sich einer bestimmten Sprache (Einzelsprache) zu bedienen, das heißt sich einerseits in ihr ausdrücken und andererseits sie verstehen und interpretieren zu können. Der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”