Bernstein

Bernstein, (auch Agtstein, gelbe Ambra genannt,) ist ein ziemlich hartes Erdharz von gelber, theils mehr röthlicher, theils mehr weißlicher oder grünlicher Farbe, zum Theil stark durchscheinend, zum Theil undurchsichtig (molkig), welches in mehreren Gegenden am Meere, namentlich an der Ostsee, gefischt und gegraben wird, auch in Bergwerken, aber nur selten vorkommt. Man findet es nie in sehr bedeutenden Massen, sondern nur in einzelnen Stücken, welche, da der Bernstein eine schöne Politur annimmt, zu allerlei Geräthschaften und Luxusartikeln verarbeitet wird. Früher machte man besonders Halsbänder für Damen daraus und schrieb diesen heilsame Kräfte zu. Die kleinern Stücke werden gepulvert und in das Räucherpulver gemengt, indem der Bernstein mit angenehmem Geruche verbrennt. Die merkwürdigste Eigenschaft des Bernsteins ist die, daß er durch Reiben sehr stark elektrisch wird, und dann, wie Siegellack, kleine Papierschnitzel anzieht, dieselben auch eine Zeit lang festhält. Schon Homer erwähnt des Bernsteins (Elektron) als einer von den Phöniziern verbreiteten Kostbarkeit. Ueber die Entstehung des Elektron erzählten die Alten eine artige Fabel. Die über den Tod ihres Bruders Phaeton betrübten Heliaden wurden in Pappeln verwandelt, und weinten nun an den Quellen des Eridanos; ihre Thränen trug der Fluß in den Oceanos, von dem sie als Elektron (Sonnenstein) an's Land gespült wurden.

O. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernstein — – Rohsteine Andere Namen Succinit Electrum, umgangssprachlich auch als Baltischer Bernstein bezeichnet ēlektron Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein — Saltar a navegación, búsqueda El apellido Bernstein corresponde a varias personalidades: Basil Bernstein, sociólogo y lingüista británico Carl Bernstein, periodista estadounidense que, con Bob Woodward, descubrió el escándalo del Watergate;… …   Wikipedia Español

  • Bernstein — Bernstein, Eduard Bernstein, Leonard * * * (as used in expressions) Bernstein, Eduard Bernstein, Leonard Morris Louis Bernstein …   Enciclopedia Universal

  • Bernstein... — Bernstein..., alle Zusammensetzungen, die hier nicht zu finden sind, s.u. dem Hauptartikel Bernstein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bernstein — (Eduard) (1850 1932) homme politique allemand. Social démocrate, il critiqua le marxisme dans de nombreux ouvrages. Bernstein (Leonard) (1918 1990) compositeur et chef d orchestre américain: West Side Story (1957) …   Encyclopédie Universelle

  • Bernstein — Sm std. (13. Jh., Standard 18. Jh.) Stammwort. Übernommen aus mndd. bern(e)stein, barnstēn brennbarer Stein zu bernen brennen (aus brennen durch Umsprung des r entstanden); die echt hochdeutsche Form Brennstein ist vereinzelt bezeugt. Das… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Bernstein — (d.i. Brennstein), Agtstein, Sukzinīt, das Harz von Nadelhölzern der Tertiärzeit, schon im Altertum als Elektron bekannt; meist gelb, gelbrot bis rotbraun, seltener rein weiß, bläulich oder grün; wird durch Reibung stark elektrisch; spez. Gewicht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bernstein — Bernstein, Eduard …   Dictionary of sociology

  • Bernstein — (izg. bȅrnstin), Leonard (1918 1990) DEFINICIJA američki dirigent i skladatelj; u klasičnim djelima vješto koristi židovske liturgičke teme i jazz ritam (Misa, Priča sa zapadne strane) …   Hrvatski jezični portal

  • Bernstein — Bernstein: Das in frühnhd. Zeit aus dem Niederd. übernommene Wort geht auf mnd. bern‹e›stein (13. Jh.) zurück, das zu mnd. bernen »brennen« gehört und demnach eigentlich »Brennstein« bedeutet (vgl. ↑ brennen). Das an den deutschen Küsten,… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”