Bertha, Gemahlin Kaiser Heinrich's IV.

Bertha, Gemahlin Kaiser Heinrich's IV., Kaiser Heinrich's des Vierten Gemahlin, war eine wohlthätige Fürstin, die Mutter der Bedrängten, der rathende Beistand aller Hilflosen, ein Muster weiblicher Tugenden. Als sie sich einst mit ihrem Gemahl in Padua befand, nahte sich ihr eine arme Bauersfrau, welche, gleich ihr, Bertha hieß, und aus Montagnano war, wo sie sich vom Spinnen nährte. Der Kaiserin gefiel die einfache Treuherzigkeit derselben, und sie erfreute sie durch ein Almosen. Den andern Tag war sie verwundert, diese Frau, von deren Fleiß und Unbescholtenheit sie Gelegenheit gehabt hatte, manches Rühmliche zu vernehmen, schon wieder zu sehen. Doch erschien sie nicht als eine Bittende, sondern – stolz auf ihr seines Gespinnst – kam sie nur in der bescheidenen Absicht, der Kaiserin ihre Dankbarkeit zu beweisen, und ihr ebenfalls eine Freude zu machen, indem sie ihr ein Knäuel ihres besten Garnes als Probe ihrer Kunst verehrte. Als sie dasselbe überreicht hatte, verlor sie sich schnell wieder unter der Menge, doch die Kaiserin, gerührt von dieser Gutmüthigkeit, sendete ihr, mit ihres Gemahls Erlaubniß, einen ihrer Diener nach Montagnano nach, der ihr verkündete, sie solle als kaiserliches Gnadengeschenk so viel Land als Eigenthum für sich und die Ihrigen empfangen, als der Faden ihres Knäuels umfassen werde. Von dieser Bauersfrau soll nachmals das adelige Geschlecht von Montagnano entsprossen sein. Später beeiferten sich viele Frauen, der Kaiserin Garn und andere Geschenke zu bringen, aber diese, unvermögend, sie alle so wie jene Bäuerin zu belohnen, reichte ihnen nur geringe Gaben zur Vergeltung dar, und pflegte als Entschuldigung zu sagen: »Die Zeit ist vorüber, wo Bertha spann.« Diese Worte verewigten sich in Padua als Sprichwort, das jetzt noch oft gehört wird.

A.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnes, Tochter K. Heinrich's IV. — Agnes, Tochter K. Heinrich s IV., mit seiner ersten Gemahlin Bertha erzeugte Tochter, war durch ihre Schönheit und Tugend ebenso bewundert als geliebt. Als Preis der Tapferkeit erhielt Friedrich von Hohenstaufen, Herzog von Schwaben, weil er… …   Damen Conversations Lexikon

  • Heinrich [1] — Heinrich (nord. Erich, lat. Henricus, fr. Henri, engl. Henry, Harry, span. Enrique): I. Kaiser u. Könige: A) Von Deutschland. 1) H. I., der Finkler od. Vogler, Vogelsteller (nach einer Sage, daß ihn die Überbringer der Botschaft von seiner… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heinrich IV., deutscher Kaiser — Heinrich IV. (Detail aus einem Evangeliar aus St. Emmeram, nach 1106) Heinrich IV. (* 11. November 1050 vermutlich in Goslar; † 7. August 1106 in Lüttich) war als Sohn von Kaiser Heinrich III. und der Kaiserin Agnes seit 1053 Mitkönig, ab 1056 …   Deutsch Wikipedia

  • Bertha — Bertha, deutscher Name, bedeutet: die Prächtige, Edle; 1) Sta. B. (Edithberga), Tochter des Königs Charibert von Franken u. der Ingoberga, vermählt 560 an König Ethelbert von Kent; sie beredete denselben zur Annahme des Christenthums u. wurde… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heinrich IV. (HRR) — Aus einem Evangeliar aus St. Emmeram, nach 1106: In der oberen Reihe Kaiser Heinrich IV. (Heinricus imperator) zwischen seinen Söhnen. Ihm zur Linken Konrad (Chuonradus), der 1101 in Opposition zu seinen Vater verstorben war, und zu seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich III. (HRR) — Am Jahrestag seines Herrschaftsantritts, dem 5. Juni 1040, geht König Heinrich anlässlich der Weihe der Klosterkirche in Stablo unter der Krone. Zwei Äbte geleiten ihn, indem sie seine Hände, die Adlerszepter und Reichsapfel halten, stützen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertha (Kaiserin) — Bertha von Savoyen oder auch Bertha von Turin (* 21. September 1051; † 27. Dezember 1087 in Mainz) war als Gemahlin Heinrichs IV. Deutsche Königin und Römische Kaiserin. Sie war die Tochter des Grafen Otto von Savoyen (Haus Savoyen) und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertha von Turin — Bertha von Savoyen oder auch Bertha von Turin (* 21. September 1051; † 27. Dezember 1087 in Mainz) war als Gemahlin Heinrichs IV. Deutsche Königin und Römische Kaiserin. Sie war die Tochter des Grafen Otto von Savoyen (Haus Savoyen) und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertha von Savoyen — oder auch Bertha von Turin (* 21. September 1051; † 27. Dezember 1087 in Mainz) war als Gemahlin Heinrichs IV. Deutsche Königin und Römische Kaiserin. Sie war die Tochter des Grafen Otto von Savoyen (Haus Savoyen) und der Adelheid von Turin… …   Deutsch Wikipedia

  • Petrus Damianus, S. (28) — 28S. Petrus Damianus, Ep. Conf., Ecci. Doct. (23. al. 22. Febr.) Dieser Heiligewurde um d.J. 988 zu Ravenna geboren, aber wegen großer Armuth, auf eine böse Rede eines erwachsenen Sohnes hin, noch als Säugling von der eigenen Mutter verstoßen, so …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”