Berufskrankheiten

Berufskrankheiten

Berufskrankheiten nennt man Uebel, welche dem Menschen aus den Schädlichkeiten erwachsen, die seine Beschäftigung mit sich bringt. Sie sind sehr mannichfaltig, wie die Maler- oder Bleikolik, die Schwindsucht der Steinmetzen, die Geisteskrankheiten oder körperlichen Beschwerden der Gelehrten, die Krankheiten der Stubenmenschen, der Handwerker, der Seeleute u. s. w. Auch das weibliche Geschlecht hat seine Berufskrankheiten, wenn es der arbeitenden Klasse angehört, in den vornehmern Ständen aber sind diese Uebel seltener, oder hängen von sitzender Lebensart, Stubenluft und einigen Arbeiten ab, welche dem Körper nicht zuträglich sind, wie z. B. das Sticken, welches eine Hauptursache der Schiefheit ist, oder sie sind Folgen von natürlichen Pflichten, zu welchen der verzärtelte Körper nicht genügende Kraft besitzt, wie das Wochenbett und das Stillen, obgleich diese Uebel streng genommen nicht Berufskrankheiten genannt werden können.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berufskrankheiten — Berufskrankheiten,   früher Gewerbekrankheiten, Erkrankungen, die durch Arbeitsweise, Arbeitsverfahren oder zu verarbeitende Stoffe in Ausübung einer gegen Unfall versicherten Arbeit entstehen und nach § 551 Absatz 1 RVO (ab 1. 1. 1997 § 9 Absatz …   Universal-Lexikon

  • Berufskrankheiten — (professional maladys; maladies professionelles; malattie professionali) der Bahnbediensteten. In bezug auf die dienstliche Beschäftigung und deren Einfluß auf die Gesundheit hat man bei den Bediensteten der Eisenbahnen zwei wesentlich… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Berufskrankheiten — Berufskrankheiten, Krankheitsformen, die ausschließlich oder vorwiegend durch die besondere Art der Beschäftigung (den Beruf) erzeugt werden. Vielfach werden als B. auch Störungen bezeichnet, zu denen die Eigentümlichkeiten der Berufsart günstige …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berufskrankheiten — Berufskrankheiten, s. Gewerbehygiene …   Lexikon der gesamten Technik

  • Berufskrankheiten — Berufskrankheiten, Krankheiten, die vorwiegend bei Angehörigen bestimmter Berufsarten vorkommen; Lungenemphysem der Musiker, Kehlkopfkatarrhe der Lehrer und Prediger, Blutarmut der Bergleute, Blutstockungen bei Schuhmachern, Schneidern u.a. (S.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Berufskrankheiten — Eine Berufskrankheit ist eine Krankheit, die durch die berufliche (versicherte) Tätigkeit verursacht worden ist und nach dem jeweils geltenden Recht auch formal als Berufskrankheit anerkannt ist. Typische Berufskrankheiten sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufskrankheiten-Verordnung — Basisdaten Titel: Berufskrankheiten Verordnung Früherer Titel: Siebente Berufskrankheiten Verordnung Abkürzung: BKV Art: Bundesrechtsverordnung Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Berufskrankheit nach Nr. 2103 der Anlage zur Berufskrankheiten-Verordnung — Berufskrankheiten nach Nr. 2103 der Anlage zur Berufskrankheiten Verordnung (BK 2103) sind Erkrankungen, die durch Erschütterungen bei Arbeit mit Druckluftwerkzeugen oder gleichartig wirkenden Werkzeugen oder Maschinen entstehen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten — gesetzliche Unfallversicherung (f), Entschädigung (f) von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten eng workmen s compensation, workers compensation …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Liste der meldepflichtigen Berufskrankheiten — Liste (f) der meldepflichtigen Berufskrankheiten eng schedule of notifiable occupational diseases …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”