Blumenkohl

Blumenkohl, Carfiol, die feinste Kohlart, die wir in unsern Gärten ziehen. Früher wurde er nur als Seltenheit bei uns cultivirt, jetzt hingegen gehört er zu den allgemein verbreiteten Gemüsearten, und wird als eine leichtverdauliche Speise sehr geliebt. Die Größe und Festigkeit der Blumenköpfe bestimmt die Schönheit und Nützlichkeit derselben. Der Hauptunterschied zwischen ihm und andern Kohlarten besteht darin, daß der Blumenkohl nicht wie jene nur einen Hauptstengel treibt, sondern mehrere, seitwärts verbreitete Büschel dicht zusammengewachsener, weißer Blüthenknospen. Ehe jedoch das Gewächs in eigentliche Blüthe übergeht und aus einander tritt, schneidet man den Klumpen aus den ihn umhüllenden Blättern heraus, oder unten am Strunk ab. Die weiße Farbe zu erhalten und das zu frühe Auseinandertreiben zu verhüten, bindet man die Blätter lose über den Blumen zusammen. In unsrer Gegend zeichnet sich der erfurter Blumenkohl durch seine Größe und Dichtigkeit aus. Er läßt sich im Winter lange im Keller, oder sonstigem frischen Ort erhalten, wenn man ihn am Strunk gelassen. Als nützliches, wohlschmeckendes Gemüse wird er einem Jeglichen bekannt sein.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blumenkohl — Blumenkohl …   Deutsch Wörterbuch

  • Blumenkohl — Blumenkohl, Abart des Küchenkohls (Brassica oleracea var. botrytis), dadurch aucgezeichnet, daß sich die Blüthenstängel vor ihrer Entwickelung seitwärts verbreiten u. eine weiße Masse von, in dichte Büschel zusammengedrängten Blüthenknospen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blumenkohl — Blumenkohl, s. Kohl …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blumenkohl — oder Karfiol (Brassĭca oleracĕa botrȳtis L.), Varietät des Gemüsekohls, ausgezeichnet durch einen zum weißen, fleischigen, dichten Kopfe verschmolzenen, von flachen Blättern umgebenen Blütenstand …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Blumenkohl — Blumenkohl, Karviol (brassica oleracea botocytis; tetradynam. siliquosa), eine Kohlart, von der eine frühe, mittlere und späte Sorte vorkommt, seit neuer Zeit auch eine sog. schwarze oder sicilianische. Man sieht auf guten Samen, pflanzt in warme …   Herders Conversations-Lexikon

  • Blumenkohl — ↑Karfiol …   Das große Fremdwörterbuch

  • Blumenkohl — Sm std. (16. Jh.) Hybridbildung. Lehnübersetzung mit Umkehrung der Glieder zu it. cavolfiore (zu it. cavolo Kohl und it. fiore Blume ). Daneben auch Entlehnung des italienischen Worts, die sich heute noch in österr. Karfiol hält. deutsch E(l.) …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Blumenkohl — Blütenstand des Blumenkohls (Längsschnitt). Die Blätter sind gekräuselt. Blumenkohl …   Deutsch Wikipedia

  • Blumenkohl — Käsekohl; Blütenkohl; Karfiol (österr.); Traubenkohl * * * Blu|men|kohl [ blu:mənko:l], der; [e]s: Kohl, dessen knolliger, dichter weißlicher Blütenstand als Gemüse verwendet wird: gebackener Blumenkohl. * * * Blu|men|kohl 〈m. 1; unz.; Bot.〉… …   Universal-Lexikon

  • Blumenkohl — der Blumenkohl (Grundstufe) Kohl, dessen weiße Teile gegessen werden Synonyme: Karfiol (SD, A) Beispiel: Sie kocht Suppe aus Blumenkohl …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”