Anerkennung


Anerkennung

Anerkennung, aestimatio (gehörige Würdigung). – probatio. approbatio. comprobatio (Gutheißung, Ggstz. improbatio, m. subj. Genet., z. B. appr. audientium; m. obj. Genet., z. B. prob. ingenii: u. appr. testium). – confessio (Eingeständnis, z. B. tacita: u. m. subj. Genet., illorum: mit obj. Genet., errati sui). – laus (Lob, lobende A., mit subj. Genet., z. B. bonorum). – honos (ehrenvolle A.). – iudicium (das anerkennende Urteil, mit subj. Genet., z. B. bonorum). – testimonium (anerkennendes Zeugnis, z. B. honorificum civitatis). – auch umschr. durch die Verba unter »anerkennen«, z. B. nach A. der Meinung des Kotta, approbatā laudatāque Cottae sententiā. – jmdm. A. abnötigen, abzwingen, ab alqo invito exprimere laudem: jmdm. die A. vorenthalten, alqm testimonio fraudare. – es findet etw. allgemeine A., alqd gratum est omnibus: es findet etwas bei jmd. nicht die verdiente A., alcis rei alqs gratiam non refert. – aus A. für jmd., alcis nomine (jmds. wegen); honoris alcis causā (aus persönlicher Rücksicht für jmd.).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anerkennung — bedeutet die Erlaubnis einer Person oder einer Gruppe gegenüber einer anderen Person, Gruppe oder Institution, sich mit ihren derzeitigen spezifischen Eigenschaften an der Kommunikation, an Entscheidungsprozessen oder anderen gesellschaftlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anerkennung — (Rechtsw., lat. Agnition, Recognition), die förmliche Erklärung, daß man eine Person, Sache od. ein Rechtsverhältniß, z.B. ein Kind, eine Handschrift, eine Schuld für dasjenige gelten lasse u. annehme, für was sie von einem Andern ausgegeben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anerkennung — (Anerkenntnis), die bejahende Erklärung über die Wirklichkeit, Wahrheit und Identität einer Person oder Sache oder eines Verhältnisses, vorzüglich insofern die eigne Mitwirkung dabei in Frage gestellt ist; z. B. A. eines Kindes, einer Urkunde,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anerkennung — ↑Akzeptation, ↑Ästimation, ↑Justifikation, ↑Sanktion …   Das große Fremdwörterbuch

  • Anerkennung — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Tribut …   Deutsch Wörterbuch

  • Anerkennung — ist das Brot der Geister. – Paul Lindau s Gegenwart, XI, 282 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Anerkennung — Einhaltung; Zusage; Einverständnis; Befolgung; Zustimmung; Ehrerbietung; Bestätigung; Zuspruch; Beachtung; Achtung; Bewunderung; …   Universal-Lexikon

  • Anerkennung — Ạn|er·ken·nung die; ; nur Sg; 1 das Anerkennen (1): die Anerkennung ihrer Leistungen 2 (keine) Anerkennung finden (nicht) ↑anerkannt (1,2) werden 3 jemandem / etwas (keine) Anerkennung zollen geschr; jemanden / etwas (nicht) ↑anerkennen (1) 4… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Anerkennung — die Anerkennung (Mittelstufe) lobende Würdigung von jmdm. oder etw. Beispiele: Der Film hat bei den Zuschauern große Anerkennung gefunden. Er hat sich durch diese Tat Anerkennung verdient …   Extremes Deutsch

  • Anerkennung — 1. Achtung, Ansehen, Auszeichnung, Beifall, Belobigung, Belohnung, Bewunderung, Ehre, Glanz und Gloria, Hervorhebung, Hochachtung, Honorierung, Lob, Respekt, Würdigung; (geh.): Anerkenntnis, Ehrerbietung, Wertschätzung; (veraltend): Ästimation;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anerkennung — (auch Lob) Anerkennung ist eine Pflanze, die vorwiegend auf Gräbern wächst. «Robert Lembke» Der Tadel des Feindes ist das schönste Lob, die Verleumdungen des Feindes die schmeichelhafteste Anerkennung. «Wilhelm Liebknecht [1826 1900]; dt.… …   Zitate - Herkunft und Themen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.