Angeld


Angeld

Angeld, s. Aufgeld no. II, Handgeld.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angeld — (Handgeld), ein Geldstück od. eine Summe Geldes, welches bei Abschluß eines Contractes von dem einen Contrahenten dem andern zum Zeichen des perfect gewordenen Vertrages hingegeben wird. Bei der juristischen Beurtheilung des A es sind die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Angeld — Angeld, s. Draufgabe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Angeld — Angeld, s. Arrha …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Angeld — Angeld,das:⇨Handgeld …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Angeld — Ạn|geld, das; [e]s, er (veraltet): Handgeld, Vorauszahlung: ein A. bekommen; Ü dass das, was uns Gott ... an Geistesgaben schenkt, nur ein „Angeld“, nur eine „erste Rate“ ist (Thielicke, Ich glaube 265) …   Universal-Lexikon

  • ángeld — see ángilde …   Old to modern English dictionary

  • Angeld — ⇡ Draufgabe …   Lexikon der Economics

  • Angeld, das — Das Angèld, des es, plur. von mehrern Summen, die er, dasjenige Geld, welches zum Zeichen eines geschlossenen Vertrages daran gegeben wird; die Angabe, das Handgeld. Ingleichen, ein Stück Geldes, welches als ein Theil des bedungenen Kaufgeldes,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Haftgeld, das — Das Haftgêld, des es, plur. von mehrern Summen, die er, an einigen Orten das Angeld, welches zur Sicherheit oder Befestigung eines geschlossenen Kaufes darauf gegeben wird; der Haftpfennig. Wo ein Arrha oder Haftpfennig auf den Kauf gegeben… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Leihkauf, der — Der Leihkauf, des es, plur. die käufe. 1) Diejenige Gewohnheit, da unter gemeinen Leuten nach getroffenem Kaufe oder geschlossenem Handel so wohl der Käufer als Verkäufer zusammen legen, und mit einander trinken. Leihkauf trinken. Den Leihkauf… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wagendienst — (carriage service; service de wagons; servizio di vagoni). Die zur Beförderung der Personen und Güter erforderlichen Eisenbahnwagen werden in der Regel von den Eisenbahnen selbst vorgehalten. Nur ausnahmsweise und unter bestimmten Bedingungen ist …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.