anhaben


anhaben

anhaben, I) an seinem Leibe tragen, Kleider etc.: [119] indutum esse alqā re (mit einer Kleidung zum Anziehen angetan sein). – amictum esse alqā re (mit einer Kleidung zum Umwerfen angetan sein, z. B. pallio). – gerere, gestare alqd (etwas am Körper tragen übh,). – eine Toga a., togatum esse: Schuhe a., calceatum esse. – II) antun, in der Redensart: jmdm. nichts anh. können, inferiorem esse alqo (schwächer an Streitkräften sein als jmd.). – alqm vincere, superare non posse (jmd. nicht besiegen können). – alci nocere non posse (jmdm. nicht schaden können). – alqm tutum dimittere (jmd. sicher und wohlbehalten fortlassen).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anhaben — Anhaben, verb. irreg. neutr. (S. Haben,) mit dem Hülfsworte haben. 1) An seinem Leibe haben oder tragen, doch nur im gemeinen Leben und von Kleidungsstücken. Er hatte heute ein prächtiges Kleid an. Rothe Strümpfe anhaben. Er hatte einen Panzer an …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anhaben — (in jemandem nichts anhaben können u.ä.) Vsw antun std. phras. (13. Jh.), mhd. jemanden anehaben Hand an jemand legen, sich an ihn halten Stammwort. Nachträgliche Bedeutung: jemandem etwas anhaben jemandem etwas antun . Zu haben in der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • anhaben — V. (Grundstufe) ugs.: mit etw. bekleidet sein Synonym: tragen Beispiel: Sie hat heute Jeans an. anhaben V. (Aufbaustufe) ugs.: ein Gerät in Betrieb haben, etw. eingeschaltet haben Synonyme: angeschaltet haben, angestellt haben Beispiel: Gestern… …   Extremes Deutsch

  • anhaben — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • tragen Bsp.: • Du solltest bei diesem kalten Wetter einen Hut tragen. • Dein Vater trägt die Dinger noch, oder? …   Deutsch Wörterbuch

  • anhaben — anhaben, hat an, hatte an, hat angehabt Gestern hatte Julia ein rotes Kleid an …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • anhaben — (sich) kleiden; (Kleidung) tragen * * * an|ha|ben [ anha:bn̩], hat an, hatte an, angehabt: 1. <itr.; hat (ugs.) (ein Kleidungsstück) auf dem Körper tragen, angezogen haben: einen Mantel, ein Kleid anhaben; es war ihm unangenehm, weil er nichts …   Universal-Lexikon

  • anhaben — ạn·ha·ben (hat) [Vt] 1 etwas anhaben gespr; ein Kleidungsstück angezogen haben, es tragen: ein neues Hemd anhaben || NB: bei Kopfbedeckungen sagt man aufhaben: Er hatte einen Hut auf 2 jemandem etwas / nichts anhaben können beweisen / nicht… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anhaben — Einem nichts anhaben können: ihm nicht Schaden können. Die Redensart hat sich frühneuhochdeutsch entwickelt aus mittelhochdeutsch ›einem anehaben‹ = sich an jemanden halten, Hand an ihn legen. Ursprünglich bedeutete die Wendung: an dem kann man… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • anhaben — 1. angezogen haben, bekleidet/gekleidet sein, tragen; (geh.): angelegt haben, angetan sein. 2. einen Bärendienst erweisen/leisten, einen schlechten Dienst erweisen, schaden, Schaden zufügen, schädigen, treffen; (geh.): Abtrag tun, übelwollen;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anhaben — anhabentr 1.einKleidungsstückamLeibetragen.Verkürztaus»angezogenhaben«;vglengl»tohaveon«.SeitdemfrühenMittelalter. 2.angezündethaben.Hierausverkürzt.19.Jh. 3.dasRadio(o.ä.)anhaben=dasRundfunkgerät(odereinanderesElektrogerät)eingeschaltethaben.1940… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anhaben — ạn|ha|ben ; ..., dass er nichts anhat, angehabt hat (umgangssprachlich); er kann mir nichts anhaben …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.