anködern


anködern

anködern, inescare.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anködern — Anködern, verb. reg. act. 1) Durch Köder anlocken. Fische, Vögel u.s.f. anködern; bey andern anaßen, und wenn es mit Körnern geschiehet, ankörnen. 2) Den Köder, oder als Köder aufstecken, bey den Fischern. Saubohnen anködern. Daher die Anköderung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anködern — anködern:⇨anlocken(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anködern — ạn||kö|dern 〈V. tr.; hat〉 1. 〈a. fig.〉 durch Futter anlocken 2. einen Köder am Angelhaken befestigen ● Wild anködern * * * ạn|kö|dern <sw. V.; hat: 1. (Angelsport) einen Köder am Angelhaken anbringen: er nahm den Fang vom Haken und köderte… …   Universal-Lexikon

  • Anködern — Einen anködern. Das Bild ist von den Fischern entlehnt, die Fleisch an den Angelhaken stecken. Lat.: Inescare homines. (Terenz.) (Erasm., 483.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Anaßen — Anaßen, Anäßen oder anätzen, verb. reg. act. bey den Jägern, durch eine Lockspeise anlocken, anködern. S. Äßen und Ätzen. Daher die Anätzung, Anäßung, oder Anaßung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Beitze, die — Die Beitze, plur. die n, von dem folgenden Verbo beitzen. 1. Die Handlung des Beitzens, ohne Plural, und zwar, 1) die Jagd mit abgerichteten Raubvögeln. Auf die Beitze gehen. Die Falkenbeitze, die Jagd mit Falken. Die Äntenbeitze. Die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Köder (2), der — 2. Der Köder, des s, plur. doch nur von mehrern Arten, ut nom. sing.. bey den Jägern und Fischern, eine jede Lockspeise, welche Thieren, die man fangen will, in die Fallen, Hamen, Reusen, an die Angeln u.s.f. gethan wird. Den Köder an die Angel… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ködern — Ködern, verb. reg. act. 1) Mit Köder locken; körnen. Fische ködern. Mit Käse, mit Regenwürmern, mit Fliegen ködern. S. auch Anködern. 2) Mit Köder versehen; beködern. Die Angeln, Hamen, Reusen ködern. Siehe Körnen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pfneischen — * Pfneischen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, welches nur in den gemeinen Sprecharten einiger Gegenden für schnauben üblich ist, und zugleich das dadurch mit der Nase verursachte Geräusch nachahmet, wie das Griech. verwandte πνεειν,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Puppe (1), die — 1. Die Puppe, plur. die n, Dimin. das Püppchen, Oberd. Püpplein, eine cylinderförmige, zusammen gebundene oder zusammen gewickelte Masse, und was der ähnlich ist; ein nur noch in einigen Fällen übliches Wort. 1) In einigen Gegenden werden die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • beködern — be|kö|dern <sw. V.; hat: ↑anködern (1): den Angelhaken b …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.