anpfählen


anpfählen

anpfählen, ad palum alligare. – den Wein a., vites palis adiungere.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anpfählen — Anpfählen, verb. reg. act. mit Pfählen befestigen. Ingleichen, an einen Pfahl befestigen. Den Weinstock anpfählen. Einen Missethäter anpfählen, ihn spießen. So auch die Anpfählung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anpfählen — ạn||pfäh|len 〈V. tr.; hat〉 mit einem Pfahl stützen, an einen Pfahl binden (Baum, Weinstock) …   Universal-Lexikon

  • Weinbau — Weinbau, die Kunst Weinstöcke so zu behandeln, daß sie viele, große u. süße Trauben tragen u. auch an solchen Orten gedeihen, wo sie der Natur überlassen nicht fortkommen würden. Durch den W. werden viele Stellen benutzt, welche zum Fruchtbau… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • echalassieren — echa|las|sie|ren <aus gleichbed. fr. échalasser> (veraltet) Wein mit Pfählen versehen, anpfählen …   Das große Fremdwörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.