anrechnen


anrechnen

anrechnen, I) in Rechnung (Anrechnung) bringen: imputare (eig. u. uneig.). – rationibus inferre. in rationem inducere, auch bl. inferre, inducere, jmdm. alci (übh. in die Rechnung eintragen, z. B. alci sumptum: u. bil dt., inducere peccatum alcis voluntati). – jmdm. etw. als eine Gefälligkeit, Gunst a., alci alqd gratiae apponere. – jmdm. etw. hoch anrechnen, α) eig., alci alqd grandi od. ingenti pecuniā inducere. β) uneig., alci alqd magni inducere (als Verdienst anrechnen); graviter ferre alqd (etwas sehr übel nehmen). – II) auslegen: dare. ducere (irgendwie anschlagen, beurteilen). – vertere (auslegen); alle m. Dat. dessen, wozu etw. angerechnet wird (z. B. zum Fehler, vitio). – tribuere auch m. Dat. (beimessen, z. B. als Stolz, superbiae). – etw. als eine Wohltat a., in beneficii loco ponere od. numerare alqd: es sich zum Ruhm (zur Ehre) a., daß etc., in gloria ducere m. folg. Akk. u. Infin.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anrechnen — Anrêchnen, verb. reg. act. 1) Eigentlich, auf eines Rechnung schreiben. Man hat mir zu viel angerechnet. Wie hoch rechnen wir das Pfund hiervon an? In Oberdeutschland anraiten. 2) Figürlich. Einem etwas als eine Wohlthat, oder zur Wohlthat… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anrechnen — V. (Mittelstufe) jmdm. etw. in Rechnung stellen Synonym: berechnen Beispiel: Die Verpflegung und Unterkunft werden Ihnen nicht angerechnet. anrechnen V. (Aufbaustufe) etw. in einer bestimmten Weise einschätzen, in etw. mit einbeziehen Synonyme:… …   Extremes Deutsch

  • anrechnen — aufrechnen; miteinander ausgleichen; verrechnen * * * an|rech|nen [ anrɛçnən], rechnete an, angerechnet <tr.; hat: [bei einem zu bezahlenden Betrag] mit berücksichtigen: diesen Calvados rechne ich nicht an (er braucht nicht bezahlt zu werden); …   Universal-Lexikon

  • anrechnen — ạn·rech·nen (hat) [Vt] 1 (jemandem) etwas (auf etwas (Akk)) anrechnen beim Verkauf den Wert einer alten (gebrauchten) Ware o.Ä. berücksichtigen, die der Käufer als Teil der Zahlung bietet (und den Preis um den Wert dieser Ware senken): Der… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anrechnen — 1. a) berechnen, in Rechnung stellen, veranschlagen. b) berücksichtigen, bewerten, einbeziehen. c) aufrechnen, berücksichtigen, einbeziehen, einkalkulieren, gutschreiben, in Zahlung nehmen, mitrechnen, mitzählen, verrechnen. 2. anerkennen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anrechnen — ạn|rech|nen ; das rechne ich dir hoch an …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jemandem etwas hoch anrechnen —   Wenn die Leistung einer Person anerkennend zu beurteilen oder zu würdigen ist, dann ist sie ihr hoch anzurechnen: Man muss es ihm hoch anrechnen, dass er sich für die Freilassung der politischen Gefangenen eingesetzt hat. In Gerd Gaisers Roman… …   Universal-Lexikon

  • aufrechnen — anrechnen; miteinander ausgleichen; verrechnen * * * auf||rech|nen 〈V. tr.; hat〉 anrechnen ● etwas gegen eine Forderung aufrechnen eine F. durch etwas Gleichwertiges tilgen * * * auf|rech|nen <sw. V.; hat: 1. in Rechnung stellen, anrechnen:… …   Universal-Lexikon

  • verrechnen — anrechnen, aufrechnen, berücksichtigen, einbeziehen, einkalkulieren, gutschreiben, in Zahlung nehmen, mitrechnen, mitzählen. sich verrechnen a) einen Fehler machen, falsch rechnen. b) danebenliegen, falsch einschätzen, im Irrtum sein, sich irren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verrechnen — anrechnen; aufrechnen; miteinander ausgleichen; falsch rechnen * * * ver|rech|nen [fɛɐ̯ rɛçnən]: 1. <tr.; hat Forderungen, die auf zwei Seiten bestehen, miteinander ausgleichen; bei einer Abrechnung berücksichtigen, in die Rechnung einbeziehen …   Universal-Lexikon

  • miteinander ausgleichen — anrechnen; aufrechnen; verrechnen …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.