Münzdirektor

Münzdirektor, monētae praepositus od. procurator (Spät.).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Friedrich Olthoff — Adolf Friedrich von Olthof, auch: Olthoff (* 7. September 1718 in Strelitz; † 30. Juni 1793 in Stralsund) war ein schwedisch pommerscher Regierungsrat und Kunstmäzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Königlich schwedischer Münzdirektor 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Friedrich von Olthof — Adolf Friedrich von Olthof, auch: Olthoff (* 7. September 1718 in Strelitz; † 30. Juni 1793 in Stralsund) war ein schwedisch pommerscher Regierungsrat und Kunstmäzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Königlich schwedischer Münzdirektor …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Gotthelf Lessing — (* 10. Juli 1740 in Kamenz; † 17. Februar 1812 in Breslau) war ein deutscher Münzdirektor, Komödienschreiber sowie der erste Biograph und Nachlassverwalter seines Bruders Gotthold Ephraim Lessing. Unter anderem war er der spätere Besitzer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonhorst — ist der Familienname folgender Personen: Heinrich von Bonhorst, (17. Jahrhundert), Braunschweigisch Lüneburgischer Münzdirektor, Güntherslebener Gutsherr, Lehns und Gerichtsherr Rainer Bonhorst (* 1942), deutscher Journalist und Autor Walter von… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Voß — (* 11. Oktober 1724 in Lübben; † 24. April 1795 in Berlin) war ein deutscher Verleger. Unter anderem verlegte er die Vossische Zeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Günthersleben — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Krakauer Mark — Die Mark (nhd. marc, marke) ist ursprünglich vielleicht auch eine germanische Masseeinheit, die ab dem 11. Jahrhundert das Pfund als Edelmetall und Münzgewicht verdrängte. Das Verhältnis der Münz Mark zum Handelspfund beträgt traditionell 2:1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Mark — Die Mark (nhd. marc, marke) ist ursprünglich vielleicht auch eine germanische Masseeinheit, die ab dem 11. Jahrhundert das Pfund als Edelmetall und Münzgewicht verdrängte. Das Verhältnis der Münz Mark zum Handelspfund beträgt traditionell 2:1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Les–Lez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Kamenz — Inhaltsverzeichnis 1 Die folgenden Personen sind in Kamenz geboren 1.1 bis einschließlich 18. Jahrhundert 1.2 19. Jahrhundert 1.3 20. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Münzstätten — In den Magdeburger Münzstätten wurden in Magdeburg von ca. 937 bis 1767 Münzen geprägt. Am 28. März 942 übertrug König Otto I. (D.O.I. 46) dem 937 gegründeten Moritzkloster die Erträge aus der königlichen Münzstätte und dem Zoll. Das setzt voraus …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”