beschlagen [2]

2. beschlagen, in etwas, instructus in od. ab alqa re (unterwiesen, z. B. in od. a iure civili). – peritus alcis rei (praktisch erfahren, z. B. iuris). – gut od. schlecht b. in etwas, bene od. male versatus od. exercitatus in alqa re.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschlagen [2] — Beschlagen der Hausteine, s. Werksteinbearbeitung …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beschlagen — Beschlagen, verb. irreg. (S. Schlagen,) welches in doppelter Gestalt üblich ist. I. Als ein Activum, mehrmahls an etwas schlagen. So werden in den Münzen die Thaler beschlagen, wenn sie rund geschlagen werden, wobey man sie mit der Beschlagezange …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • beschlagen — feucht; diesig; dunstig; dampfig; verzieren; versiert sein; (sich) auskennen; Ahnung haben (umgangssprachlich) * * * 1be|schla|gen [bə ʃla:gn̩], beschlägt, beschlug, beschlagen …   Universal-Lexikon

  • beschlagen — be·schla̲·gen1; beschlägt, beschlug, hat beschlagen; [Vt] 1 etwas beschlagen etwas besonders mit Nägeln an / auf etwas festmachen: einen Schuh mit Nägeln beschlagen 2 ein Tier beschlagen die Hufe besonders eines Pferdes mit Hufeisen versehen ||… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Beschlagen — 1. Dî äs uf alle Vären, af alle Segten1 beschlôen2. (Siebenbürg. sächs.) – Frommann, V, 33, 32. 1) Seiten. 2) Beschlagen. *2. Er ist auf allen Vieren beschlagen. *3. Er ist gut (schlecht) beschlagen. Für einen bestimmten Zweck wohl ausgerüstet,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • beschlagen — ¹beschlagen a) anlaufen, schwitzen; (landsch.): belaufen. b) Schimmel ansetzen, schimmelig werden, schimmeln. ²beschlagen bewandert, erfahren; (bildungsspr.): versiert; (ugs.): zu Hause; (veraltend): firm. * * * beschlagen:1.〈sichmiteinem …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beschlagen — Beschlagen, 1) (Zimm.), einen Baum vierkantig hauen; nachdem die Kanten abgeschnürt u. Ausschnitte od. Kerben in den Baum gehauen sind u. mit der Ast das dazwischen stehende Holz losgeschlagen ist, wird er mit dem Breitbeile glatt gehauen; 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • beschlagen sein — beschlagensein 1.kundig,erfahrensein;ineinerSachesichgutauskennen.HergenommenvomHufschmied,derdenHufmiteinemEisenbeschlägt,damitdasTiereinensichererenGangbekommt.17.Jh. 2.gutbeschlagensein=geschlechtlichstarkveranlagtsein.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Kummer (2), der — 2. * Der Kummer, des s, plur. inus. ein in dem gemeinen Hochdeutschen Sprachgebrauche gleichfalls veraltetes Wort. Es bedeutete: 1) Ergreifung, Bemächtigung, Einnahme. Eine Stadt bekümmern, einnehmen, in einer alten Bibel Übersetzung von 1483 bey …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schimmel (2), der — 2. Der Schimmel, des s, plur. doch nur von mehrern Arten, ut. nom. sing. ein kleines, weißliches Moos, welches auf der Oberfläche in Fäulniß gerathender, feuchter Dinge zum Vorschein kommt. Mit Schimmel beschlagen werden. Es sitzt oder liegt… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Deutschland [2] — Deutschland (Antiquitäten). Die Bewohner der Germania magna (s. Deutschland, a. Geogr.), hatten in ältester Zeit keinen gemeinschaftlichen Namen, sie wurden weder unter dem fremden Namen Germanen (s.d.) befaßt (Anfangs nur am Niederrhein), noch… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”