verborgen [2]

2. verborgen, s. borgen no. II, ausleihen.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verborgen in Schnuttenbach — ist ein deutscher Dokumentarfilm des deutsch österreichischen Filmemachers Thomas Gerhard Majewski, der zwischen 1998 und 2009 entstanden ist. Im Film sprechen Zeitzeugen über ihre Erfahrungen in Schnuttenbach während des Nationalsozialismus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Verborgen (Adj.) — 1. Es ist nichts so tieff verborgen, man kommt zuletzt auff den Grund. – Matth. 10, 26; Lehmann, II, 426, 77; Henisch, 290, 54; Petri, II, 276. Böhm.: Nic není skrytého, aby nebylo zjevného. (Čelakovsky, 18.) 2. Es ist nichts so verborgen, die… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verborgen — versteckt; unbewusst; latent; unterschwellig; geheim; verstohlen; heimlich; okkult; herleihen (umgangssprachlich); ausleihen; verleihen; …   Universal-Lexikon

  • verborgen — a) abgelegen, abgeschnitten, abseits, einsam, entlegen, isoliert, seitab, weltentlegen, zurückgezogen; (geh.): abgeschieden, abseitig, fernab; (ugs.): gottverlassen, weit[ab] vom Schuss; (derb): am Arsch der Welt; (scherzh.): am Ende der Welt, wo …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verborgen — ver·bọr·gen 1 Partizip Perfekt; ↑verbergen (1) 2 Adj; weit abgelegen, nicht leicht auffindbar <eine Landschaft, ein Dorf> 3 nicht leicht wahrzunehmen, nicht sofort sichtbar <eine Gefahr, ein Hinweis; ein Schatz; Talente> 4 im… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Verborgen (Verb.) — 1. Im Verborgen sicher. – Schleswig Holstein. Jahrbuch, IV, 120. 2. Wer verborgt, erhält nicht wieder, und erhält er wieder, so ist s nicht alles; ist es alles, so ist s nicht so; ist es so, einen Todfeind …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • 2. Mendel’sche Regel — Gregor Mendel (1865) Die mendelschen Regeln wurden benannt nach ihrem Entdecker Gregor Mendel und beschreiben, wie die Vererbung von Merkmalen abläuft, deren Ausprägung von (nur) einem Gen bestimmt wird. Klassische, bereits von Mendel untersuchte …   Deutsch Wikipedia

  • Unter (2) — 2. Unter, eine sehr alte Partikel, welche überhaupt den Umstand der Tiefe, in Beziehung auf ein darüber befindliches Ding ausdruckt; im Gegensatze des über. Es ist in doppelter Gestalt üblich. I. Als ein Nebenwort, wo es doch nur in dem im… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dunkel (2) — 2. Dunkel, er, ste, adj. et adv. 1. Eigentlich, schwärzlich, ein wenig schwarz. In dieser längst veralteten Bedeutung wird es nur noch von den Farben gebraucht, im Gegensatze des hell. Eine dunkele Farbe. Die Farbe ist sehr dunkel. Der Zeug ist… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Meiden (2) — 2. Meiden, verb. irreg. act. Ich meide, du meidest, er meidet; Imperf. ich mied; Mittelw. gemieden; Imperat. meide. Es bedeutet, 1) eigentlich, einer Person oder Sache aus dem Wege gehen, sich hüthen, daß man sich nicht mit ihr an Einem Orte… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lausen (2) — 2. † Lausen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, zaudern, fehlerhaft langsam seyn; auch nur in den niedrigen Sprecharten, wo auch wohl ein solcher Zauderer ein Lauser genannt wird. Ingleichen figürlich, im Ausgeben zauderhaft, karg,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”