verrufen [2]

2. verrufen, infamis; infamatus. – ein seiner Seeräubereien wegen v. Volk, gens latrociniis maritimis infamis: v. Bücher, libri improbatae lectionis (ICt.). – v. werden, sein, s. in Verruf kommen, stehen, unter »Verruf«.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verrufen — ver|ru|fen [fɛɐ̯ ru:fn̩] <Adj.>: in einem sehr schlechten Ruf stehend; übel beleumundet: das ist eine verrufene Gegend; als Geschäftsmann ist er ziemlich verrufen. Syn.: ↑ anrüchig, ↑ anstößig, ↑ berüchtigt. * * * ver|ru|fen 〈Adj.〉 mit… …   Universal-Lexikon

  • Verrufen — *1. Er ist verruefe wie de Churerbatze. (S. ⇨ Regentag.) – Sutermeister, 84; Kirchhofer, 70; Eiselein, 108. Zur Bezeichnung eines übel berüchtigten Menschen. Ursprünglich von den zu Chur gemünzten Batzen, die bald, nachdem sie geschlagen waren,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verrufen — anrüchig, bedenklich, berüchtigt, dubios, dunkel, fragwürdig, in üblem Geruch stehend, undurchsichtig, verdächtig, verschrien, von zweifelhaftem Ruf, zweifelhaft, zwielichtig; (geh.): übel beleumdet; (bildungsspr.): obskur, ominös, suspekt;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Barberīni [2] — Barberīni, früher Castellini, patricische Familie, aus der Stadt Semifonte, B. vom Flecken Barberino 1) genannt, später zu Rom. Merkwürdig: 1) Francesco, italienischer Rechtsgelehrter u. Dichter, geb. 1264 zu Barberino; lebte zu Florenz u. st.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Übel — 1. abscheulich, entsetzlich, grauenhaft, grauenvoll, katastrophal, scheußlich, schlecht, schlimm, schrecklich, unangenehm, unansehnlich, unerträglich, unschön, widerwärtig; (geh.): degoutant; (geh., emotional): unselig; (bildungsspr.): desolat;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • übel — 1. abscheulich, entsetzlich, grauenhaft, grauenvoll, katastrophal, scheußlich, schlecht, schlimm, schrecklich, unangenehm, unansehnlich, unerträglich, unschön, widerwärtig; (geh.): degoutant; (geh., emotional): unselig; (bildungsspr.): desolat;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schlecht — 1. fehlerhaft, geringwertig, minderwertig, mit Mängeln behaftet, von geringer Qualität. 2. mangelhaft, nicht ausreichend, niveaulos, notdürftig, schwach, ungenügend, unzureichend; (geh.): unzulänglich; (bildungsspr.): inferior; (salopp):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Leumund — Ansehen, Autorität, [guter] Name/Ruf, Image, Rang, Status, Stellung; (bildungsspr.): Nimbus, Renommee, Reputation, [Sozial]prestige. * * * Leumund,der:1.⇨Ruf(1)–2.einenschlechtenL.haben:⇨verrufen(2) Leumund→Ansehen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • berüchtigt — be|rüch|tigt [bə rʏçtɪçt] <Adj.>: durch schlechte Eigenschaften, üble Taten bekannt; in einem schlechten Ruf stehend: ein berüchtigter Betrüger; das Lokal ist berüchtigt. Syn.: ↑ anrüchig, gefürchtet, ↑ verrufen. * * * be|rụ̈ch|tigt 〈Adj.〉… …   Universal-Lexikon

  • infam — böswillig; boshaft; hinterhältig; niederträchtig; maliziös; arglistig * * * in|fam 〈Adj.〉 niederträchtig, abscheulich, gemein ● eine infame Lüge [<lat. infamis „verrufen“] * * * in|fam <Adj.> [lat. infamis = berüchtigt, verrufen, zu: in …   Universal-Lexikon

  • Festlandsmannschaft — Die ab 1837 in Göttingen wieder aufkommenden Landsmannschaften (Studentenverbindungen) werden häufig auch als Reformlandsmannschaften, Festlandsmannschaften oder neue Landsmannschaften bezeichnet. Mit ihren Grundsätzen traten sie für die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”