verrufen [2]


verrufen [2]

2. verrufen, infamis; infamatus. – ein seiner Seeräubereien wegen v. Volk, gens latrociniis maritimis infamis: v. Bücher, libri improbatae lectionis (ICt.). – v. werden, sein, s. in Verruf kommen, stehen, unter »Verruf«.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verrufen — Verrufen, verb. irreg. act. S. Rufen, in einen übeln Ruf bringen. Ein Neuling, der verrufen darf, Was Lehrer, die entscheiden können, Wahrheit nennen, Haged. Am üblichsten ist in diesem Verstande das Mittelwort verrufen, in einem hohen Grade… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • verrufen — Adj. (Oberstufe) in schlechtem Ruf stehend Synonyme: anrüchig, berüchtigt, dubios, verschrien, zweifelhaft, zwielichtig, übel beleumdet (geh.) Beispiel: In der letzten Zeit ließ sich der Politiker in einem verrufenen Stadtviertel sehen …   Extremes Deutsch

  • verrufen — ver|ru|fen [fɛɐ̯ ru:fn̩] <Adj.>: in einem sehr schlechten Ruf stehend; übel beleumundet: das ist eine verrufene Gegend; als Geschäftsmann ist er ziemlich verrufen. Syn.: ↑ anrüchig, ↑ anstößig, ↑ berüchtigt. * * * ver|ru|fen 〈Adj.〉 mit… …   Universal-Lexikon

  • Verrufen — *1. Er ist verruefe wie de Churerbatze. (S. ⇨ Regentag.) – Sutermeister, 84; Kirchhofer, 70; Eiselein, 108. Zur Bezeichnung eines übel berüchtigten Menschen. Ursprünglich von den zu Chur gemünzten Batzen, die bald, nachdem sie geschlagen waren,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verrufen — anrüchig, bedenklich, berüchtigt, dubios, dunkel, fragwürdig, in üblem Geruch stehend, undurchsichtig, verdächtig, verschrien, von zweifelhaftem Ruf, zweifelhaft, zwielichtig; (geh.): übel beleumdet; (bildungsspr.): obskur, ominös, suspekt;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verrufen — Verruf, verrufen ↑ rufen …   Das Herkunftswörterbuch

  • verrufen — ver|ru|fen (übel beleumdet); die Gegend ist verrufen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • verrufen — ver·ru̲·fen Adj; nicht adv; mit schlechtem Ruf <eine Gegend, ein Lokal> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verrufen — verrofe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • berüchtigt — be|rüch|tigt [bə rʏçtɪçt] <Adj.>: durch schlechte Eigenschaften, üble Taten bekannt; in einem schlechten Ruf stehend: ein berüchtigter Betrüger; das Lokal ist berüchtigt. Syn.: ↑ anrüchig, gefürchtet, ↑ verrufen. * * * be|rụ̈ch|tigt 〈Adj.〉… …   Universal-Lexikon

  • infam — böswillig; boshaft; hinterhältig; niederträchtig; maliziös; arglistig * * * in|fam 〈Adj.〉 niederträchtig, abscheulich, gemein ● eine infame Lüge [<lat. infamis „verrufen“] * * * in|fam <Adj.> [lat. infamis = berüchtigt, verrufen, zu: in …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.