aberkennen

aberkennen, s. absprechen.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aberkennen — Aberkennen, rechtlich entscheiden, daß Jemand etwas zu verlangen nicht berechtigt, od. daß eine Urkunde ohne Beweiskraft sei …   Pierer's Universal-Lexikon

  • aberkennen — ↑abjudizieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • aberkennen — absprechen * * * ab|er|ken|nen [ ap|ɛɐ̯kɛnən], erkannte ab, aberkannt <tr.; hat: durch einen [Gerichts]beschluss absprechen: jmdm. die bürgerlichen Ehrenrechte aberkennen. Syn.: ↑ entziehen, ↑ sperren, ↑ verweigern, ↑ wegnehmen. * * *… …   Universal-Lexikon

  • aberkennen — ạb|er·ken·nen; erkannte ab / aberkannte, hat aberkannt; [Vt] (jemandem) etwas aberkennen durch einen Beschluss etwas für ungültig erklären ↔ zuerkennen <jemandem ein Recht, eine Auszeichnung aberkennen>: Ihm wurde der Titel des… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aberkennen — abnehmen, absprechen, abstreiten, entziehen, sperren, verweigern, vorenthalten, wegnehmen; (Rechtsspr.): abjudizieren; (schweiz. Rechtsspr.): einstellen. * * * aberkennen:absprechen;abjudizieren(Rechtsw)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aberkennen — erkennen: Als Präfixbildung zu dem unter ↑ kennen behandelten Wort bedeutet mhd. erkennen, ahd. irchennan »innewerden, geistig erfassen, sich erinnern«. Von der gleichen Grundbedeutung geht die zugehörige Nominalbildung ↑ Urkunde aus. In der… …   Das Herkunftswörterbuch

  • aberkennen — averkenne …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • aberkennen — ạb|er|ken|nen ; ich erkenne ab, selten ich aberkenne; ich erkannte ab, selten ich aberkannte …   Die deutsche Rechtschreibung

  • absprechen — übereinkommen; aushandeln; ausschnapsen (österr.); abmachen; ausverhandeln; akkordieren; vereinbaren; aberkennen * * * ab|spre|chen [ apʃprɛçn̩], spricht ab, sprach ab, abgesprochen <tr.; hat: 1. sich über etwas einigen und ge …   Universal-Lexikon

  • ausbürgern — aus|bür|gern [ au̮sbʏrgɐn], bürgerte aus, ausgebürgert <tr.; hat: jmdm. [gegen seinen Willen] die Staatsangehörigkeit aberkennen, entziehen /Ggs. einbürgern/: er wurde aus seinem Land ausgebürgert. * * * aus||bür|gern 〈V. tr.; hat〉 jmdn.… …   Universal-Lexikon

  • abjudizieren — ab|ju|di|zie|ren 〈V. tr.; hat; Rechtsw.〉 absprechen, aberkennen [<lat. abiudicare „richterlich aberkennen“] * * * ab|ju|di|zie|ren <sw. V.; hat [lat. abiudicare] (Rechtsspr.): [gerichtlich] aberkennen, ↑absprechen (1 a) …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”