Reif [1]

1. Reif, der, pruīna; oft durch den Plur. pruīnae (wenn von starkem R. die Rede ist). – voll R., pruinosus; pruinis obrutus (ganz mit R. bedeckt).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reif [1] — Reif, 1) ein hölzerner od. metallner verhältnißmäßig schmaler Körper, welcher einen anderen umschließt u. zusammenhält, z.B. Faßreif, Radreif; daher Reifbeuge, ein hölzernes, rundgeformtes Bret, um Reise bei ihrer Bereitung darüber zu beugen; 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reif [1] — Reif, gefrorner Tau, bildet sich nach denselben Gesetzen wie dieser (s. Tau) und besteht aus kleinen Eistropfen, die um so seiner sind, je niedriger die Temperatur und je geringer die Menge des in der Atmosphäre vorhandenen Wasserdampfes ist.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reif (1), der — 1. Der Reif, des es, plur. die e, Diminut. das Reifchen, Oberd. das Reiflein, ein Wort, welches zunächst eine Ausdehnung in die Länge ohne beträchtliche Breite oder Dicke bezeichnet, aber nur noch in einigen Fällen üblich ist. 1. Ein Tau, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • -reif — [rai̮f] <adjektivisches Suffixoid>: a) in solch einem schlechten o. ä. Zustand, dass … sollte, nötig hat, muss: abbruchreif; bettreif; krankenhausreif; museumsreif; schrottreif; urlaubsreif. b) (in positiver Hinsicht) so weit gediehen,… …   Universal-Lexikon

  • reif — 1. abgehangen, abgelagert, ausgebildet, ausgereift, entfaltet, erntereif, pflückreif, voll entwickelt. 2. a) abgeklärt, ausgeglichen, den Kinderschuhen entwachsen, erwachsen, gelassen, gemessen, innerlich gefestigt, kein Kind mehr, mündig, ruhig …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Reif [3] — Reif, 1) was durch das vollendete Wachsthum für seine Bestimmung vollkommen geeignet ist, sowohl in geistiger als in körperlicher Hinsicht, bes. von Früchten u. Getreide; bei letzterem, namentlich bei Gerste u. Hafer, unterscheidet man vollkommen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reif — 1. abgehangen, abgelagert, ausgebildet, ausgereift, entfaltet, erntereif, pflückreif, voll entwickelt. 2. a) abgeklärt, ausgeglichen, den Kinderschuhen entwachsen, erwachsen, gelassen, gemessen, innerlich gefestigt, kein Kind mehr, mündig, ruhig …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Reif [2] — Reif, 1) (lat. Ros), entsteht, wenn Thau, Nebel, od. auch andere wässerige Dünste einer Kälte unter dem Gefrierpunkt ausgesetzt sind. Er setzt sich dann in weißer Farbe krystallinisch an andere Körper an, aber in verschiedenen Formen, je nachdem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • reif — volljährig; ausgewachsen; mündig; erwachsen; ausgegoren; ausgereift; sukkulent; saftig * * * reif [rai̮f] <Adj.>: 1. im Wachstum voll entwickelt und für die Ernte, zum Pflücken geeignet: reifes Obst …   Universal-Lexikon

  • Reif — Ring * * * reif [rai̮f] <Adj.>: 1. im Wachstum voll entwickelt und für die Ernte, zum Pflücken geeignet: reifes Obst, Getreide; die Früchte sind reif. Syn.: gereift. 2. a) durch Lebenserfahrung geprägt, innerlich gefestigt: ein reifer Mann; …   Universal-Lexikon

  • Reif (Adj.) — 1. Froh rîp, frôh rött (faul, verrottet). (Ostfries.) – Bueren, 468; Eichwald, 1090; Weserzeitung, 4057; Frommann, V, 427, 470; Hauskalender, II. Früh reif, früh faul. 2. Früh reif wird nicht steif. (Eifel.) 3. Je früher reif, je früher faul. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”