allda


allda

allda, s. daselbst.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allda — Alldā, ein bezeichnendes Umstandswort des Ortes, für da, daselbst. Er besuchte seine Freunde, die er allda hatte. Ich will dich allda suchen und sprechen. Dieses Wort wird am besten da gebraucht, wenn das kürzere da bey einem auf demselben… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • allda — allda:⇨dort(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • allda — all|da 〈Adv.; veraltet〉 da, überall da * * * all|da <Adv.> (veraltend): ebenda, dort. * * * all|da <Adv.> (veraltend): ebenda, dort: der Chwostik hatte selbst zwei solche Weiber in der Wohnung, a. tätig Nacht für Nacht (Doderer,… …   Universal-Lexikon

  • allda — all|da (veraltend) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Rom — 1. Auch in Rom müssen die Leute sterben. Der Umstand, dass der Papst dort wohnt, schützt vor dem Tode nicht, denn er muss selbst sterben. Lat.: Romae quoque homines moriuntur. (Eustathius.) (Binder II, 2976; Faselius, 225; Wiegand, 645.) 2.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Anton Ginther — Portrait Anton Ginthers im nördlichen Querschiff der abgebildeten Biberbacher Wallfahrtskirche …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Marein im Lavanttal — St. Marein ist ein Ort und eine Katastralgemeinde im Lavanttal in Kärnten (Österreich). Ihre Einwohnerzahl beträgt an die 4000. St. Marein gehört zur Stadtgemeinde Wolfsberg und liegt ca. 4km südlich davon …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Vellinghausen — Teil von: Siebenjähriger Krieg …   Deutsch Wikipedia

  • Verrenberg — Große Kreisstadt Öhringen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Stauanlagen — (Stauwerke, Wehre, Wuhre, Sperren), quer über ein fließendes Gewässer ausgeführte Einbauten, dienen zur Wasseransammlung (für Wasserversorgung, Bewässerung, zur Speisung von Schiffahrtskanälen) oder zur Gewinnung einer Fallhöhe vom gehobenen,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • All — All. Aller, alle, alles, ein Wort, welches in den meisten Fällen den Begriff der Allgemeinheit ausdrucket, und in dreyerley Gestalt üblich ist. I. * Als ein Umstandswort, welches dessen ursprüngliche Gestalt ist, der Zahl, Menge und innern Stärke …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.