säumen [1]

1. säumen, v. tr.circumsuere (umnähen).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Säumen (1) — 1. Säumen, verb. reg. act. von 3 Saum, der umgebogene Rand, mit einem solchen Saume versehen, am häufigsten bey den Nähterinnen, den Rand eines Zeuges umschlagen und fest nähen, damit es sich nicht ausfase. Ein Schnupftuch säumen. Nieders.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • säumen — ¹säumen 1. einfassen, umsäumen; (bayr., österr.): endeln; (Schneiderei): einsäumen. 2. begrenzen, einfassen, einrahmen, einsäumen, umgeben, umgrenzen, umrahmen; (geh.): umsäumen; (veraltet): besäumen. ²säumen [ab]warten, zaudern, sich Zeit lassen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Saumen Kar — The Inuit peoples inhabit stretches of the Arctic regions of the world. [cite web |url=http://www.bambusspiele.de/spiele/nanuuk/e nunavut.htm |title=The Hunters of the Arctic |publisher=bambusspiele.de |accessdate=2008 01 07] Many live in Greenl …   Wikipedia

  • Säumen — 1. Ohne Säumen fliegt die Zeit immer nach der Ewigkeit. – Hertz, 58. Uhreninschrift in der Schweiz. 2. Säumen thut kein gut. Lat.: Dispendiosa est cunctatio. (Columella.) (Philippi, I, 122.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Säumen (2) — 2. Säumen, verb. reg. welches in einer doppelten Gestalt üblich ist. 1. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, langsam in einer Bewegung oder in einer Handlung seyn, und in engerer Bedeutung fehlerhaft langsam seyn, langsam seyn, da man eilen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • säumen — einfassen; ummanteln; verbrämen; umsäumen; bordieren (fachsprachlich); einsäumen; grenzen (an) * * * 1säu|men [ zɔy̮mən] <tr.; hat …   Universal-Lexikon

  • säumen — säu·men1; säumte, hat gesäumt; [Vt] 1 <Menschen / Dinge> säumen etwas viele Menschen / Dinge stehen in Reihen am Rand einer Fläche oder einer Straße: Bäume säumen den Fluss; Viele Menschen säumten den Weg des Festzuges 2 etwas säumen an… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • säumen — 1säumen 1↑ Saum. 2säumen »zögern«: Das seit mhd. Zeit gebräuchliche einfache Verb (mhd. sūmen), das früher auch transitiv im Sinne von »aufhalten, abhalten, hindern, hemmen« verwendet wurde, ist unbekannten Ursprungs. Älter bezeugt als das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Saum (1) — 1. Saum, ein Wort, welches ursprünglich mit Sam einerley ist, und in einem eben so weiten Umfange der Bedeutung gebraucht wird, als Sahl, von welchem hier etwas überhaupt bemerkt werden muß, damit man den Zusammenhang der folgenden Wörter und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schuhmacher [1] — Schuhmacher, Handwerker, welche allerlei Schuhwerk, als Stiefeln, Schuhe u. Pantoffel, verfertigen. In größeren Städten gibt es besondere Manns u. Frauen S.u. Pantoffelmacher; Letztere bildeten sonst an vielen Orten ein besonderes Handwerk u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Faust 1 — Faust. Eine Tragödie. (auch Faust. Der Tragödie erster Teil oder kurz Faust I), ist eine Tragödie von Johann Wolfgang Goethe, die 1808 veröffentlicht wurde. Das Werk gilt als eines der bedeutendsten und meistzitierten der deutschen Literatur und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”