Arnold Hermann Lossow
Portrait in Öl von Arnold Hermann Lossow aus dem Jahr 1826

Arnold Hermann Lossow (* 24. Oktober 1805 in Bremen; † 3. Februar 1874 in München) war ein deutscher Bildhauer.

Lossow war Sohn eines Schneidermeister. Seine künstlerische Ausbildung begann er mit 15 Jahren im Atelier des Bildhauers Heinrich Freese, den er unter anderem bei dessen Arbeiten an den Reliefs der Ostertorwache unterstützte. 1820 ging er nach München, wo er bei Ernst Meyer lernte. 1827 beendete Lossow seine Ausbildung und ging für drei Jahre nach Rom, um dort die antiken Meister zu studieren, bevor sich 1831 in München als freischaffender Künstler niederließ. Der Bremer Senat unterstützte ihn dabei mit einem Stipendium von 75 Talern auf drei Jahre.

In München heiratete Lossow auch und hatte drei Söhne, welche die künstlerische Tradition der Familie fortführten: der Historienmaler Carl Lossow, der Tiermaler Friedrich Lossow und der Genremaler Heinrich Lossow.

Bereits vor seiner Abreise nach Rom hatte Lossow die Bekanntschaft seines Kollegen Ludwig Schwanthaler gemacht und wurde nach seiner Rückkehr 1834 dessen Assistent. In Schwanthalers Werkstatt entstanden für die Glyptothek vier Statuen: Antonio Canova (Entwurf Max von Widnmann), Benjamin Gibsons (Entwurf: B. Gibsons), Ludwig Schwanthaler (Entwurf: Friedrich Bruggers) und Bertel Thorvaldsen (Entwurf: B. Thorvaldsen). Auch für die Walhalla bei Regensburg schuf Lossow einige Büsten aus Marmor. In Bremen schuf er mehrere Grabdenkmäler von denen das bekannteste 1847 für die Familie des Schiffbaumeisters und Reeders Johann Lange entstand. Das Grabmal aus weißem Marmor hat sich auf dem Friedhof in Bremen-Vegesack (Lindenstrasse) erhalten und wurde 2008 restauriert. 1843 wurde Lossow Ehrenmitglied des Kunstvereins in Bremen. 1845 und 1852 stellt er darüber hinaus in der Kunsthalle Bremen aus.

Im Alter von 68 Jahren starb der Bildhauer Arnold Hermann Lossow am 3. Februar 1874 in München.

Literatur

Weblinks

 Commons: Arnold Hermann Lossow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold Lossow — Arnold Hermann Lossow (* 24. Oktober 1805 in Bremen; † 3. Februar 1874 in München) war ein deutscher Bildhauer. Seinen ersten künstlerischen Unterricht bekam Lossow durch seinen Vater. Später ließ er sich in München als freischaffender Künstler… …   Deutsch Wikipedia

  • Lossow — bezeichnet: einen Ortsteil der Stadt Frankfurt (Oder); siehe Lossow (Frankfurt) Włostów (ehemals Lossow im Landkreis Landsberg (Warthe), Brandenburg) ein Ort in der Woiwodschaft Lebus, Polen; siehe Bogdaniec ein Adelsgeschlecht; siehe Lossow… …   Deutsch Wikipedia

  • Lossow — Lossow, 1) Arnold Hermann, Bildhauer, geb. 24. Okt. 1805 in Bremen, gest. 3. Febr. 1874 in München, lernte bei seinem Vater, einem Bildhauer, dann vier Jahre in Rom und siedelte 1831 nach München über. Hier war er von 1833 an in der Werkstatt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hermann Viehweger — Viktoriahaus von Lossow Viehweger in Dresden Ferdinand Hermann Viehweger (* 14. August 1846 in Grünhain; † 4. Dezember 1922 in Dresden) war ein deutscher Architekt. Er studierte in den Jahren 1872 bis 1873 an der Dresdner Kunstakademie bei …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Lossow — Carl Lossow (* 6. August 1835 in München; † 12. März 1861 in Rom) war ein deutscher Historienmaler. Lossow war der Sohn des Bildhauers Arnold Hermann Lossow. Seine beiden jüngeren Brüder waren der Tiermaler Friedrich Lossow und der Genremaler… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Lossow — (* 13. Juni 1837 in München; † 19. Januar 1872 ebenda) war ein deutscher Tiermaler und Illustrator. Lossow war der Sohn des Bildhauers Arnold Hermann Lossow; seine Brüder waren der Historienmaler Carl Lossow und der Genremaler Heinrich Lossow.… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Lossow — Boreas et Orithya, 1880 Heinrich Lossow (* 10. März 1840 in München; † 19. Mai 1897 Schleißheim) war ein deutscher Genremaler. Lossow war der Sohn des Bildhauers Arnold Hermann Lossow. Seine Brüder waren der Tiermaler Friedrich Lossow …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Lossow — (* 6. August 1835 in München; † 12. März 1861 in Rom) war ein deutscher Historienmaler. Lossow war der Sohn des Bildhauers Arnold Hermann Lossow. Seine beiden jüngeren Brüder waren der Tiermaler Friedrich Lossow und der Genremaler Heinrich Lossow …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Los — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Scheiner — SJ (* 25. Juli 1573 (nach anderen Autoren 1575) in Markt Wald bei Mindelheim in Bayerisch Schwaben, damals Markgrafschaft Burgau, Vorderösterreich; † 18. Juli 1650 in Neisse) war Jesui …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”