Arnold Hug

Arnold Hug (* 26. Mai 1832 in Buch am Irchel, Kanton Zürich; † 17. Juni 1895 in Zürich) war ein Schweizer Altphilologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Arnold Hug studierte ab 1850 in Zürich und Bonn. In Bonn wurde er 1855 mit der Dissertation Observationes criticae in Cassium Dionem promoviert wurde. Im selben Jahr ging er als Hilfslehrer nach Stettin. 1856 wurde er Lehrer und später Prorektor am Gymnasium in Winterthur (bis 1869). Ab 1866 war er Privatdozent in Zürich und ab 1869 ordentlicher Professor der klassischen Philologie.

Herausgegebene Werke

  • Äneas: Tacticus. Leipzig 1874)
  • Platon: Symposion mit Anmerkungen (2. Aufl., das. 1884)
  • Xenophon: Anabasis (1878); dazu Commentatio de Xenophontis Anabaseos codice C (1878) und Kyropädie (1883).

Werke

  • Äneas von Stymphalos, ein arkadischer Schriftsteller aus klassischer Zeit. Zürich 1878
  • Studien aus dem klassischen Altertum. Freiburg 1881, Heft 1

Literatur

Weblinks

 Wikisource: Arnold Hug – Quellen und Volltexte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hug — ist ein deutschsprachiger Familienname. Herkunft und Verbreitung Der Familienname Hug ist die nicht diphthongierte Form des Namens Haug. Diesem Lautmerkmal gemäß ist der Name hauptsächlich im Hochalemannischen, besonders in der Deutschschweiz,… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Kitz — (* 7. April 1807 in Vechta; † 22. Januar 1874 in Oldenburg) war Jurist, Landtagspräsident und Mitglied des Reichstags des Norddeutschen Bundes. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelnachweise 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Hug — Hug, 1) Johann Leonhard, namhafter kath. Theolog, geb. 1765 in Konstanz, wurde 1789 Priester, 1791 Professor der Theologie in Freiburg, gest. daselbst 11. März 1846. Unter seinen Schriften hat bleibenden Wert seine »Einleitung in die Schriften… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der Biografien/Hug — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Maja Hug — Personal information Full name Maja Hug Country represented  Switzerland Born April 5, 1928 …   Wikipedia

  • List of Hey Arnold! characters — This is a listing of characters from the Nickelodeon animated television series Hey Arnold! and Hey Arnold!: The Movie. The list contains about 180 characters. Contents 1 Characters 1.1 The Sunset Arms boarders and their families 1.2 Arnold s… …   Wikipedia

  • Hermann August Theodor Köchly — Hermann Köchly Hermann (August Theodor) Köchly (* 5. August 1815 in Leipzig; † 3. Dezember 1876 in Triest) war ein deutscher Philologe. Hermann Köchly gebildet in Grimma, studierte seit 1832 in Leipzig, wurde 1837 Lehrer am Progymnasium zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Koechly — Hermann Köchly Hermann (August Theodor) Köchly (* 5. August 1815 in Leipzig; † 3. Dezember 1876 in Triest) war ein deutscher Philologe. Hermann Köchly gebildet in Grimma, studierte seit 1832 in Leipzig, wurde 1837 Lehrer am Progymnasium zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Köchly — Hermann Köchly Hermann (August Theodor) Köchly (* 5. August 1815 in Leipzig; † 3. Dezember 1876 in Triest) war ein deutscher Philologe. Hermann Köchly gebildet in Grimma, studierte seit 1832 in Leipzig, wurde 1837 Lehrer am Progymnasium zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Köchly — Hermann August Theodor Köchly (* 5. August 1815 in Leipzig; † 3. Dezember 1876 in Triest) war ein deutscher Altphilologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”