Arnold Klotz

Arnold Klotz (* 5. August 1940 in Wörgl) ist österreichischer Stadtplaner und Vizerektor für Infrastruktur der Universität Innsbruck.

Leben

Arnold Klotz besuchte von 1950 bis 1959 das Bundesrealgymnasium in Kufstein und studierte dann bis 1966 an der Technischen Universität Wien Architektur. Bis 1970 war er Hochschulassistent am Institut für Städtebau, Raumplanung und Raumordnung der TU Wien. 1978 promovierte er zum Doktor der technischen Wissenschaften und 1986 habilitierte sich Klotz für das Fachgebiet Örtliche Raumplanung unter besonderer Berücksichtigung der kommunalen Entwicklungsplanung.

Von 1970 bis 1974 war er Referatsleiter in der Magistratsabteilung 18 (Stadt- und Landesplanung) bzw. Leiter des Referates VI (räumliche Stadtentwicklung) der Stadtbauamtsdirektion in Wien. Von 1974 bis 1991 war er Vorstand des Stadtplanungsamtes im Magistrat der Stadt Innsbruck. Von 1991 bis 2005 wirkte Klotz als Planungsdirektor bzw. Bereichsdirektor für Stadtplanung in der Magistratsdirektion-Stadtbaudirektion Wien. Seit 2002 ist er auch Weltkulturerbebeauftragter der Stadt Wien.

2006 wurde Klotz schließlich zum Professor am Institut für Städtebau und Raumplanung der Universität Innsbruck berufen. Seit Oktober 2007 ist er Vizerektor für Infrastruktur der Universität Innsbruck.

Am 7. Oktober 2010 wurde Klotz im Rahmen einer Feierstunde an der Universität Innsbruck das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klotz — (von mittelhochdeutsch Kloz für Klumpen, Kugel, Baumstumpf) steht für etwas Kompaktes und Stabiles, zum Beispiel: den Bauklotz für das Kinderspiel oder Architekturentwürfe den Klotz (Glaserei), mit dem eine Glasfläche in ihrem Rahmen verklotzt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Alpenuniversität — Universität Innsbruck Gründung 1669 Trägerschaft staatlich Ort Innsbruck …   Deutsch Wikipedia

  • Leopold-Franzens-Universität Innsbruck — Universität Innsbruck Gründung 1669 Trägerschaft staatlich Ort Innsbruck …   Deutsch Wikipedia

  • Uibk — Universität Innsbruck Gründung 1669 Trägerschaft staatlich Ort Innsbruck …   Deutsch Wikipedia

  • Uni Innsbruck — Universität Innsbruck Gründung 1669 Trägerschaft staatlich Ort Innsbruck …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Innsbruck — Gründung 1669 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Österreichischen Ehrenzeichens und der Österreichischen Ehrenkreuze für Wissenschaft und Kunst — Diese Liste umfasst Personen, denen das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst oder eines der beiden Österreichischen Ehrenzkreuze für Wissenschaft und Kunst oder sein Vorgänger, das (k.u.k.) Ehrenzeichen für Kunst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten des Südtiroler Landtages — Diese Liste der Abgeordneten des Südtiroler Landtages bietet einen Überblick über alle gewählten Mitglieder seit 1948. Für die Ergebnisse der einzelnen Wahlen zum Südtiroler Landtag, siehe Ergebnisse der Südtiroler Landtagswahlen.… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Doug characters — This article contains character information for the American animated television series Doug .Characters* Douglas Yancey Doug Funnie: The protagonist and title character in Doug (1991 1999). A shy daydreamer with a good heart and a love for… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”