33. Division (Deutsches Kaiserreich)

Die 33. Division war ein Großverband der Preußischen Armee des Deutschen Kaiserreiches. Das Divisionskommando und die Masse der unterstellten Truppen standen in der Festung Metz. Die Division war Teil des XVI. Armee-Korps.

Inhaltsverzeichnis

Gliederung

Friedensgliederung, Stand: 1. August 1914

  • 66. Infanterie-Brigade in Metz
    • Metzer Infanterie-Regiment Nr. 98 in Metz
    • 1. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 130 in Metz
  • 67. Infanterie-Brigade in Metz
    • 3. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 135 in Diedenhofen
    • 5. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 144 in Metz und Diedenhofen
  • 33. Kavallerie-Brigade in Metz
  • 33. Feldartillerie-Brigade in Metz
    • 1. Lothringisches Feldartillerie-Regiment Nr. 33
    • 2. Lothringisches Feldartillerie-Regiment Nr. 34
  • Landwehr-Inspektion Metz

Kommandeure

Kommandeure der Division

Dienstgrad Name Datum
Generalleutnant Robert von Goetze 17. Juni 1889 bis 23. März 1890
Generalleutnant Hans Gaede 22. April 1904 bis 2. März 1907 [1]
Generalleutnant Walther Freiherr von Lüttwitz 26. September 1914 bis 28. Juni 1915
Generalmajor Heinrich Schëuch 13. Januar bis 15. August 1917
Generalleutnant Wilhelm Groener 16. August bis 22. Dezember 1917

Kommandeure der 33. Kavallerie-Brigade

Dienstgrad Name Datum
(Kgl. württ.) Oberst von Röder 1904 bis 14. April 1907 [2]

Verweise

Einzelnachweise

  1. Lebenslauf im Bundesarchiv/Militärarchiv
  2. Karl Spieß, Hans Ritter: Geschichte des Dragoner-Regiments Königin Olga (1. Württ.) Nr. 25, Ludwigsburg 1913, S. 506

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 33. Reserve-Division (Deutsches Kaiserreich) — 33. Reserve Division Aktiv 2. August 1914–10. Januar 1919 Land Deutsches Reich  Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • 17. Division (Deutsches Kaiserreich) — 17. Division Aktiv Oktober 1866–Januar 1919 Land Deutsches Reich Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Division (Deutsches Kaiserreich) — 1. Division Sämtliche Fahnen der Garnison Königsberg …   Deutsch Wikipedia

  • 30. Division (Deutsches Kaiserreich) — Die 30. Division war ein Großverband der Preußischen Armee. Das Divisionskommando stand in Straßburg. Die Division war Teil des XV. Armee Korps. Inhaltsverzeichnis 1 Gliederung 2 Gefechtskalender 2.1 1914 …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Division (Deutsches Kaiserreich) — Die 12. Division war ein Großverband der preußischen Armee des Deutschen Kaiserreiches. Das Kommando stand in Neiße. Die Division war Teil des VI. Armee Korps. Ihr unterstanden: 23. Infanterie Brigade in Gleiwitz Infanterie Regiment „Keith“ Nr.… …   Deutsch Wikipedia

  • 4. Division (Deutsches Kaiserreich) — Die 4. Division war ein Großverband der preußischen Armee des Deutschen Kaiserreiches. Das Kommando stand in Bromberg. Die Division war Teil des II. Armeekorps. Ihr unterstanden die: 7. Infanterie Brigade in Bromberg Infanterie Regiment „Graf… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Division (Deutsches Kaiserreich) — Die 5. Division war ein Großverband der preußischen Armee des Deutschen Kaiserreiches. Das Kommando stand in Frankfurt (Oder). Die Division war Teil des III. Armee Korps. Ihr unterstanden: Angehöriger des Feldartillerie Regiments „General… …   Deutsch Wikipedia

  • 9. Division (Deutsches Kaiserreich) — Die 9. Division war ein Großverband der preußischen Armee des Deutschen Kaiserreiches. Das Kommando stand in Glogau. Die Division war Teil des V. Armee Korps. Ihr unterstanden: 17. Infanterie Brigade in Glogau Infanterie Regiment „von Courbiére“… …   Deutsch Wikipedia

  • 183. Division (Deutsches Kaiserreich) — 183. Division Aktiv 16. Juni 1916–16. September 1918 Land Deutsches Reich  Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • 201. Division (Deutsches Kaiserreich) — 201. Division Aktiv 10. Juni 1916–22. Oktober 1918 Land Deutsches Reich Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”