Arnold Nieberding

Rudolf Arnold Nieberding (* 4. Mai 1838 in Konitz, Westpreußen; † 10. Oktober 1912 in Berlin) war ein deutscher Jurist und Politiker der Kaiserzeit.

Der Sohn eines Gymnasialdirektors begann seine politische Laufbahn 1866 im preußischen Handelsministerium. Er wechselte 1872 ins Reichskanzleramt, wo er drei Jahre später zum Vortragenden Rat aufstieg. Ab 1889 leitete er als Direktor die erste Abteilung im Reichsamt des Innern, von 1893 bis 1909 stand er als Staatssekretär des Reichsjustizamtes an der Spitze des deutschen Justizwesens.

Er war maßgeblich an der Verabschiedung des Bürgerlichen Gesetzbuches beteiligt und steuerte nach 1900 wichtige Beiträge zur Reform des Strafgesetzbuches und der Strafprozessordnung bei. Zudem veröffentlichte Nieberding das Werk Wasserrecht und Wasserpolizei im preußischen Staate (1866 und 1899).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudolf Arnold Nieberding — (* 4. Mai 1838 in Konitz, Westpreußen; † 10. Oktober 1912 in Berlin) war ein deutscher Jurist und Politiker der Kaiserzeit. Der Sohn eines Gymnasialdirektors begann seine politische Laufbahn 1866 im preußischen Handelsministerium. Er wechselte… …   Deutsch Wikipedia

  • Nieberding — ist der Name folgender Persönlichkeiten: Johann Gerhard Franz Nieberding (1809 1865), deutscher Politiker Karl Arnold Nieberding (1805 1892), deutscher Philologe Carl Heinrich Nieberding (1779 1851), deutscher Historiker und Politiker Rudolf… …   Deutsch Wikipedia

  • Nieberding — Nieberding, Rudolf Arnold, Staatssekretär des Reichsjustizamtes, geb. 4. Mai 1838 in Konitz, studierte die Rechte, trat in den Staatsjustizdienst, 1866 als Hilfsarbeiter in das Handelsministerium, kam 1872 in das Reichskanzleramt und wurde dort… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nieberding — Nieberding, Rudolf Arnold, Staatssekretär, geb. 4. Mai 1838 in Konitz 1875 vortragender Rat im Reichskanzleramt, 1890 Abteilungsdirektor im Reichsamt des Innern, 1893 Staatssekretär des Reichsjustizamtes, schrieb: »Wasserrecht und Wasserpolizei… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Admiral von Tirpitz — Alfred von Tirpitz (1903) Alfred Peter Friedrich Tirpitz, ab 1900 von Tirpitz (* 19. März 1849 in Küstrin; † 6. März 1930 in Ebenhausen bei München) war ein deutscher Großadmiral und Nachfolger des …   Deutsch Wikipedia

  • Theobald von Bethmann-Hollweg — Theobald Theodor Friedrich Alfred von Bethmann Hollweg (* 29. November 1856 in Hohenfinow, Provinz Brandenburg; † 2. Januar 1921 ebenda) war ein deutscher Politiker. Seine Karriere begann als Verwaltungsbeamter und gipfelte in seiner Amtszeit als …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Freiherr Marschall von Bieberstein — Das Wappen der Familie Marschall von Bieberstein Adolf Freiherr Marschall von Bieberstein Adolf Freiherr Marschall von Bieberstein (* 12. Oktober 1842 in Karlsruhe …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Hermann Marschall von Bieberstein — Das Wappen der Familie Marschall von Bieberstein Adolf Freiherr Marschall von Bieberstein Adolf Freiherr Marschall von Bieberstein (* 12. Oktober 1842 in Karlsruhe …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Graf von Posadowsky-Wehner — Arthur von Posadowsky Wehner. Fotografie von Nicola Perscheid. Arthur Adolf Graf von Posadowsky Wehner Freiherr von Postelwitz (* 3. Juni 1845 in Groß Glogau; † 23. Oktober 1932 in Naumburg (Saale)) war ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Fürst von Bülow — Bernhard von Bülow, 1895 Bernhard Heinrich Martin Karl von Bülow (* 3. Mai …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”