Arnold Vinnius

Arnold Vinnius, auch Vinnen (* 4. Januar 1588 in Monster; † 1. September 1657) war einer der bedeutendsten Juristen des 17. Jahrhunderts in den Niederlanden.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Vinnius studierte seit 1603 Rechtswissenschaften in Leiden, wo er 1612 promovierte. Sein wichtigster Lehrer war Gerardus Tuningius, der selbst Schüler des Hugo Donellus war. Vinnius strebte die akademische Laufbahn an und gab ab 1618 gab Ferienkurs an der Universität Leiden. 1620 wurde er von der Fakultät bei der Vergabe einer Professur nicht berücksichtigt, weil er sich zuvor abwertend über die Leidener Professoren geäußert hatte. So dauerte es bis 1633, bevor er extraordinarius professor Institutionum in Leiden wurde und 1636 schließlich einen Lehrstuhl erhielt. Seine Position als Ordinarius behielt er bis zu seinem Tod.

Lehre

In Vinnius' Lehre macht sich der Einfluss des Hugo Donellus bemerkbar. Er legt seinen Werken dessen systematische Darstellungsmethode zugrunde, anders als dies die Glossatoren in der Bearbeitung des Corpus iuris civilis getan hatten.

Vinnius' bekanntestes Werk ist ein Kommentar zu den Institutionen, in dem er diese historisch und philologisch erklärt und Hinweise zum niederländischen Recht seiner Zeit gibt. Dieses in lateinischer Sprache geschriebene Werk wurde nicht nur in den Niederlanden gedruckt, sondern in ganz Europa verbreitet. In vielen Punkten folgt er, teils wörtlich, Hugo Grotius' Werk zum römisch-holländischen Recht „Inleidinge tot de Hollandsche rechts-geleerdheid“. Für Spanien gab es eine von der Inquisition gesäuberte Version des Werkes, „Vinnius castigatus“, worin vor allem das Eherecht der Lehre der katholischen Kirche angepasst wurde.

Werke

  • In quatuor libros institutionum imperialium commentarius academicus et forensis, Herborn 1699 (Digitalisat)
  • De pactis

Literatur

  • M. Ahsmann: Vinnius, Arnold, in: Gerd Kleinheyer, Jan Schröder (Hrsg.): Deutsche und europäische Juristen aus neun Jahrhunderten. (= UTB; 578). 4. Auflage. C. F. Müller, Heidelberg 1996, ISBN 3-8252-0578-9
  • Govaert C. J. J. van den Bergh: Die holländische elegante Schule. Ein Beitrag zur Geschichte von Humanismus und Rechtswissenschaft in den Niederlanden 1500-1800. Klostermann, Frankfurt am Main 2002, ISBN 3-465-03170-9
  • Robert Feenstra, Cornelius Jan Sirk Waal: Seventeenth-Century Leyden Law Professors and Their Influence on the Development of the Civil Law. A Study of Bronchorst, Vinnius and Voet. (= Verhandelingen der Koninklijke Nederlandse Akademie van Wetenschappen, Afdeling Letterkunde; N.R., 90). North-Holland Publ. Co., Amsterdam 1975, S. 24-35 und 52-69
  • Arnoldus Vinnius: Institutionenkommentar - Schuldrecht. Text und Übersetzung. Deutsche Übersetzung von Klaus Wille. Mit einer Einführung von Reinhard Zimmermann. Verlag C. F. Müller, Heidelberg 2005, ISBN 3-8114-5220-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold Vinnius — Portada de los Comentarios de Arnold Vinnius, editada en Venecia en 1747. Arnold Vinnius (4 de enero de 1588, Monster 1 de septiembre de 1657) fue uno de los juristas más importantes del siglo XVII en los Países Bajos. En 1603 ingresó en la …   Wikipedia Español

  • Usus modernus — Der Begriff usus modernus bezeichnet im engeren und nur auf „Deutschland“ bezogenen Sinne eine Epoche in der deutschen Rechtsentwicklung während des 17. und 18. Jahrhunderts. Der Name dieser Epoche entstammt dem Titel des Werks Specimen usus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Vi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Usus modernus pandectarum — Der Begriff usus modernus bezeichnet im engeren und nur auf „Deutschland“ bezogenen Sinne eine Epoche in der deutschen Rechtsentwicklung während des 17. und 18. Jahrhunderts. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft des Namens 2 Räumlicher Umfang der Lehre… …   Deutsch Wikipedia

  • Gouden Eeuw — Das Goldene Zeitalter (niederl.: de gouden eeuw) bezeichnet in der Geschichte der Niederlande eine rund einhundert Jahre andauernde wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit, die grob mit dem 17. Jahrhundert zusammenfällt. In dieser Epoche stieg… …   Deutsch Wikipedia

  • Uni Leiden — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Leiden Gründung 1575 O …   Deutsch Wikipedia

  • Universiteit Leiden — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Leiden Gründung 1575 O …   Deutsch Wikipedia

  • Goldenes Zeitalter (Niederlande) — Das Goldene Zeitalter (niederl.: de Gouden Eeuw) bezeichnet in der Geschichte der Niederlande eine rund einhundert Jahre andauernde wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit, die grob in das 17. Jahrhundert fällt. In dieser Epoche stieg die kleine …   Deutsch Wikipedia

  • Siecle d'or neerlandais — Siècle d or néerlandais Le siècle d or néerlandais (en néerlandais : de Gouden Eeuw) est une période de l histoire des Pays Bas comprise entre 1584 et 1702. Cette période vit la modeste république des Provinces Unies (Republiek der Zeven… …   Wikipédia en Français

  • Siècle d'or hollandais — Siècle d or néerlandais Le siècle d or néerlandais (en néerlandais : de Gouden Eeuw) est une période de l histoire des Pays Bas comprise entre 1584 et 1702. Cette période vit la modeste république des Provinces Unies (Republiek der Zeven… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”