Arnold von Melchtal
Idealisiertes Bild des Rütlischwurs von Jean Renggli (1891)

Arnold von Melchtal war nach dem Weissen Buch von Sarnen der Abgesandte des Urkantons (auch Ort oder Waldstätte) Unterwalden, der gemäss der Legende am 8. November im Jahre 1307 mit dem Rütlischwur, zusammen mit Walter Fürst für Uri (in anderen Varianten wird auch Wilhelm Tell als Vertreter von Uri genannt) und Werner Stauffacher für Schwyz, auf der Rütliwiese am Vierwaldstättersee die Schweizerische Eidgenossenschaft begründete.

Das Weisse Buch von Sarnen berichtet, dass Knechte des Landvogts von Unterwalden, Beringer von Landenberg, dem Bauern im Melchi die Ochsen wegnehmen wollten. Dessen Sohn habe sich dagegen gewehrt und sei dann nach Uri geflohen, worauf der Vater geblendet worden sei.

Mit dem «Melchi» ist ursprünglich eine Wiese am Tobel der Melchaa, unterhalb (nördlich) von Flüeli-Ranft, nahe der Hohen Brücke gemeint. Später wurde dann daraus der Ort Melchtal. Im Urner Tellenspiel hatte Anfang des 16. Jahrhunderts der Sohn den Namen Arnold bekommen, und im 19. Jahrhundert kam noch der in Obwalden gebräuchliche Familienname Anderhalden dazu.

Friedrich von Schiller hat in seinem Wilhelm Tell die Figur des Arnold von Melchtal aufgenommen und stellt sie im Rahmen einer ähnlichen Geschichte dar.

In Bildern und Statuen des Rütlischwurs werden Walter Fürst als alter Mann, Werner Stauffacher in mittlerem Alter und Arnold von Melchtal als junger Mann dargestellt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold von Melchtal — was one of the three Eidgenossen, the legendary founding fathers of Switzerland. He represented the Canton of Unterwalden at the Rütlischwur.Aegidius Tschudi in his Chronicon Helveticum tells Arnold s story as follows:Even though there are no… …   Wikipedia

  • Arnold von Melchtal — Arnold de Melchtal Le serment du Grütli Arnold de Melchtal est le nom attribué à l un des fondateurs légendaires de la Confédération helvétique. Histoire Arnold de Melchtal était originaire de la vallée du même nom, le Melchtal dans le canton d… …   Wikipédia en Français

  • Arnold de Melchtal — Le serment du Grütli. Arnold de Melchtal est le nom attribué à l un des fondateurs légendaires de la Confédération suisse. Les deux autres sont Walter Fürst et Werner Stauffacher. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Von Melchtal — Idealisiertes Bild des Rütlischwurs von Jean Renggli (1891) Arnold von Melchtal war nach dem Weissen Buch von Sarnen der Abgesandte des Urkantons (auch Ort oder Waldstätte) Unterwalden, der gemäss der Legende am 8. November im Jahre 1307 mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Melchtal, Arnold von — Melchtal, Arnold von, bei Spätern (Leu, J. v. Müller) Arnold an der Halden, einer der sagenhaften Gründer des Bundes der schweizerischen Waldstätte im Rütli, ein Landmann in Unterwalden, schlug einem Diener des österreichischen Vogts Landenberg… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Melchtal — ist die Bezeichnung für das Tal der Grossen Melchaa im Kanton Obwalden in der Schweiz und eine gleichnamige Ortschaft. Der Ort Melchtal liegt auf 890 m Höhe und gehört fast vollständig zur politischen Gemeinde Kerns. Die Melchaa bildet die… …   Deutsch Wikipedia

  • Melchtal — Melchtal, Gebirgstal im schweizer. Kanton Unterwalden ob dem Wald, von der aus dem Melchsee kommenden Melchaa durchflossen, die unterhalb Sarnen in die Sarner Aa mündet. Das im Tale zerstreut liegende Dorf M. (894 m), mit (1900) 319 kath.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Melchtal — Melchtal, zwei Täler der Berner Alpen im Kanton Obwalden; das Große M. mit dem Dorfe M.; hier soll Arnold an der Halden, benannt Arnold von M., einer der Stifter des Schweizerbundes, gelebt haben; und das Kleine M., vom Großen durch den… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Werner von Attinghausen — Werner II. von Attinghausen (* vor 1255; † 13. August zwischen 1322 und 1329) war Landammann in Uri. Er nannte sich auch Werner von Schweinsberg. Werner II. von Attinghausen war der Sohn von Werner I. von Attinghausen und dessen Frau Margretha.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Abteien — Dies ist eine Liste von bestehenden und ehemaligen Klöstern, geordnet nach Ordensgemeinschaft und Land. Inhaltsverzeichnis 1 Listen von Klöstern 2 Katholisch 2.1 Antoniter 2.2 Augustiner Chorherren …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”