Nationale Straßenrad-Meister 2007
Land Straße – Männer Zeitfahren – Männer Straße – Frauen Zeitfahren – Frauen
 AgyptenÄgypten Ägypten Ahmed Rashad Ahmed Rashad nicht ausgetragen
Albanien Albanien Palion Zarka Palion Zarka nicht ausgetragen
Algerien Algerien Cherif Merabet Redouane Chabaane nicht ausgetragen
Amerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Robert Bumann nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Argentinien Argentinien Raúl Turano Guillermo Brunetta Jésica Compiano Jésica Compiano
Australien Australien Darren Lapthorne Nathan O’Neill Katie Mactier Carla Ryan
Bahamas Bahamas Jonathan Massie nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Bahrain Bahrain Mohammed Husain nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Belgien Belgien Stijn Devolder Leif Hoste Ludivine Henrion An van Rie
Belize Belize Michael Lewis nicht ausgetragen Marinette Flowers nicht ausgetragen
Bermuda Bermuda Tyler Butterfield Wayne Scott Deana McMullen Ashley Robinson
Bolivien Bolivien Horacio Gallardo Alberto Maizares nicht ausgetragen
Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Albedin Žigić nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Brasilien Brasilien Nilceu dos Santos Pedro Nicácio Valquíria Bento Pardial Janildes Fernandes Silva
Britische Jungferninseln Britische Jungferninseln Chris Ghiorse nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Bulgarien Bulgarien Iwajlo Gabrowski Iwajlo Gabrowski nicht ausgetragen
Burkina Faso Burkina Faso Saïdou Sanfo nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Chile Chile Gonzalo Garrido José Medina Paola Muñoz Barbara Arancibia
China China Xu Gang Song Baoqing Zhao Na Li Mei Fang
Costa Rica Costa Rica Juan Carlos Rojas Nieves Carrasco Marcela Rubiano Alia Cardinale
Dänemark Dänemark Alex Rasmussen Lars Ytting Bak Karina Hegelund Trine Schmidt
Deutschland Deutschland Fabian Wegmann Bert Grabsch Luise Keller Hanka Kupfernagel
Dominikanische Republik Dominikanische Republik Ismael Sánchez Augusto Sánchez nicht ausgetragen
Ecuador Ecuador Byron Guamá Juan Carlos Montenegro nicht ausgetragen
El Salvador El Salvador nicht ausgetragen Evelyn García Evelyn García
Elfenbeinküste Elfenbeinküste Eugène Kouamé Lokossoué Bolodigui Ouattara nicht ausgetragen
Estland Estland Erki Pütsep Jaan Kirsipuu Grete Treier Grete Treier
Finnland Finnland Matti Pajari Matti Helminen Tiina Nieminen Tiina Nieminen
Frankreich Frankreich Christophe Moreau Benoît Vaugrenard Edwige Pitel Maryline Salvetat
Griechenland Griechenland Periklis Ilias Georgios Tentsos Anastasia Pastourmatzi Elissavet Chantzi
Guatemala Guatemala Nery Velásquez nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Honduras Honduras Román Canales Armando Orellana nicht ausgetragen
Hongkong Hongkong Kai Tsun Lam Wang Yip Tang nicht ausgetragen Wong Wan Yiu
Iran Iran Ghader Mizbani Hossein Askari nicht ausgetragen
Irland Irland David O’Loughlin Nicolas Roche Siobhán Dervan Louise Moriarty
Israel Israel Gal Tsachor Gali Ronen Leah Goldstein Leah Goldstein
Italien Italien Giovanni Visconti Marco Pinotti[1] Eva Lechner Vera Carrara
Jamaika Jamaika Linford Blackwood Alden Clunis nicht ausgetragen
Japan Japan Yukiya Arashiro Kazuya Okazaki Miho Oki Miho Oki
Kanada Kanada Cameron Evans Ryder Hesjedal Gina Grain Anne Samplonius
Kasachstan Kasachstan Maxim Iglinski Alexander Djatschenko Sulfija Sabirowa Sulfija Sabirowa
Kirgisistan Kirgisistan Eugen Wacker Eugen Wacker nicht ausgetragen
Kolumbien Kolumbien Giovanni Chacòn Santiago Botero Sandra Gómez María Luisa Calle
Kroatien Kroatien Tomislav Dančulović Matija Kvasina Viena Balen Ivana Ruszkowski
Lettland Lettland Aleksejs Saramotins Raivis Belohvoščiks nicht ausgetragen
Libanon Libanon Salah Ribah Kevork Altounian nicht ausgetragen
Libyen Libyen Fethi Ahmed Atunsi Fethi Ahmed Atunsi nicht ausgetragen
Liechtenstein Liechtenstein Dimitri Jiriakov Dimitri Jiriakov Alexandra Hasler nicht ausgetragen
Litauen Litauen Ramunas Navardauskas Gediminas Bagdonas Rasa Leleivytė Edita Pučinskaitė
Luxemburg Luxemburg Benoît Joachim Christian Poos Suzie Godart Christine Majerus
Malta Malta Etienne Bonello Etienne Bonello nicht ausgetragen
Marokko Marokko Adil Jelloul nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Mauritius Mauritius Thomas Desvaux Yannick Lincoln nicht ausgetragen
Mexiko Mexiko Juan Pablo Magallanes Juan Pablo Magallanes Maribel Díaz Giuseppina Grassi
Moldawien Moldawien Oleg Berdos Serghei Ţvetkov nicht ausgetragen
Mongolei Mongolei Dschamsrangiin Ölzii-Orschich Khayankhyarvaa Uuganbayar Dschamsran Ölzii-Solongo Dschamsran Ölzii-Solongo
Namibia Namibia Erik Hoffmann Jacques Celliers Chermaine Shannon Cordula Moller
Neuseeland Neuseeland Julian Dean Glen Chadwick Alison Shanks Alison Shanks
Niederlande Niederlande Koos Moerenhout Stef Clement Marlijn Binnendijk Ellen van Dijk
Niederländische Antillen Niederländische Antillen Jerry Otten Jerry Otten Gerda Fokker Gerda Fokker
Nordkorea Nordkorea Ri Ho-nam Kim Chol-ryong Pak Pong-sim Kim Yong-ae
Norwegen Norwegen Alexander Kristoff Edvald Boasson Hagen Kristine Saastad Anita Valen-De Vries
 OesterreichÖsterreich Österreich Christian Pfannberger Rupert Probst Daniela Pintarelli Christiane Soeder
Paraguay Paraguay Fernando Rolón Gustavo Carlson Karen Alice Doljak Hentscholek Karen Alice Doljak Hentscholek
Peru Peru Ali Cohaila Ever Galindo nicht ausgetragen
Polen Polen Tomasz Marczyński Łukasz Bodnar Maja Włoszczowska Joanna Ignasiak
Portugal Portugal Cândido Barbosa Ricardo Martins Irina Coelho Isabel Caetano
Puerto Rico Puerto Rico Edgardo Richiez nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Rumänien Rumänien Tamaş Csicsaky nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Russland Russland Wladislaw Borissow Wladimir Gussew Natalja Bojarskaja Tatjana Antoschina
Schweden Schweden Magnus Bäckstedt Gustav Larsson Angelica Agerteg Emma Johansson
Schweiz Schweiz Beat Zberg Fabian Cancellara Sereina Trachsel Karin Thürig
Serbien Serbien Žolt Der Esad Hasanović Dragana Kovačević Jovana Krtinić
Simbabwe Simbabwe Dave Martin Dean Hayes nicht ausgetragen
Slowakei Slowakei Martin Riška[2] abgesagt[3] nicht ausgetragen
Slowenien Slowenien Tadej Valjavec Kristjan Koren nicht ausgetragen Jelka Rakuš
Spanien Spanien Joaquim Rodríguez José Iván Gutiérrez Maribel Moreno Maribel Moreno
 SudafrikaSüdafrika Südafrika Malcolm Lange David George Ronel van Wyk Ronel van Wyk
 SudkoreaSüdkorea Südkorea Park Sung-baek Youm Jung-hwan Chun Young-kyung Lee Min-hye
Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago Colin Wilson nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Tschechien Tschechien Tomáš Bucháček[2] Stanislav Kozubek[3] Martina Ružicková[2] Tereza Huříková[3]
Tunesien Tunesien Ayman Ben Hassine Ayman Ben Hassine nicht ausgetragen
 TurkeiTürkei Türkei Uğur Marmara Eugen Walker nicht ausgetragen
Ukraine Ukraine Wolodymyr Sahorodnij Wolodymyr Djudja Jelysabeta Botschkarjowa Lesja Kalitowska
Ungarn Ungarn Bálint Szeghalmi László Bodrogi Mónika Király Diana Pulsfort
Uruguay Uruguay Cristian Villanueva nicht ausgetragen nicht ausgetragen
Usbekistan Usbekistan Ruslan Karimow Wladimir Tuitschijew nicht ausgetragen
Venezuela Venezuela Tomás Gil José Rujano Danielys García Karelia Machado
Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Saeed Ahmed Ali Humaid Al Sabbagh nicht ausgetragen
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Levi Leipheimer David Zabriskie Mara Abbott Kristin Armstrong
Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich David Millar[4] David Millar Nicole Cooke[5] Wendy Houvenaghel
Weißrussland Weißrussland Branislau Samojlau Andrej Kunizki Tatjana Scharakowa Tatjana Scharakowa
Republik Zypern Zypern Christos Kythreotis Christos Kythreotis Demetra Antoniou Marina Theodorou

Weblinks

Anmerkungen

  1. Dem ursprünglichen Sieger Luca Ascani wurde wegen Dopings mit EPO der Sieg nachträglich aberkannt.
  2. a b c Die slowakischen und tschechischen Meisterschaften im Straßenrennen werden gemeinsam ausgetragen.
  3. a b c Die gemeinsam ausgetragenen slowakischen und tschechischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren wurden wegen Organisationsmängeln abgebrochen und auf den 4. und 5. August verschoben (Tschechien) bzw. abgesagt (Slowakei).
  4. Wegen starker Regenfälle und Überflutungen wurde das Rennen vom 30. Juni auf den 5. August verschoben.
  5. Wegen starker Regenfälle und Überflutungen wurde das Rennen vom 30. Juni auf den 19. August verschoben.


2006 Nationale Straßenrad-Meister 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nationale Straßenrad-Meister 2006 — Land Straße – Männer Zeitfahren – Männer Straße – Frauen Zeitfahren – Frauen  Angola Wálter da Silva Igor Alberto Silva nicht ausgetragen …   Deutsch Wikipedia

  • Nationale Straßen-Radsport-Meister 2006 — Land Straße – Männer Zeitfahren – Männer Straße – Frauen Zeitfahren – Frauen  Angola Wálter da Silva Igor Alberto Silva nicht ausgetragen …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Straßenrad-Meisterschaft — Die Deutschen Straßen Radmeisterschaften finden jährlich statt, mit dem Ziel, jeweils den besten deutschen Straßenfahrer und den besten Einzelzeitfahrer auf männlicher sowie auf weiblicher Seite zu küren. Die Meisterschaften werden vom Bund… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Straßenrad-Meisterschaften — Die Deutschen Straßen Radmeisterschaften finden jährlich statt, mit dem Ziel, jeweils den besten deutschen Straßenfahrer und den besten Einzelzeitfahrer auf männlicher sowie auf weiblicher Seite zu küren. Die Meisterschaften werden vom Bund… …   Deutsch Wikipedia

  • Libardo Nino — Libardo Niño Corredor (* 26. September 1968) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer. Libardo Niño fuhr im Jahr 2000 für Aguardiente Nectar Selle Italia. Im darauf folgenden Jahr konnte er einen Tagesabschnitt der Kolumbien Rundfahrt für sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Libardo Nino Corredor — Libardo Niño Corredor (* 26. September 1968) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer. Libardo Niño fuhr im Jahr 2000 für Aguardiente Nectar Selle Italia. Im darauf folgenden Jahr konnte er einen Tagesabschnitt der Kolumbien Rundfahrt für sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Belohvosciks — Raivis Belohvoščiks beim Einzelzeitfahren der Straßenrad Weltmeisterschaft 2006 in Salzburg Raivis Belohvoščiks (* 21. Januar 1976 in Riga) ist ein lettischer Radrennfahrer. Seine bisher größter Erfolg ist der Sieg bei dem belgischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Belohvoščiks — Raivis Belohvoščiks beim Einzelzeitfahren der Straßenrad Weltmeisterschaft 2006 in Salzburg Raivis Belohvoščiks (* 21. Januar 1976 in Riga) ist ein lettischer Radrennfahrer. Seine bisher größter Erfolg ist der Sieg bei dem belgischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Raivis Belohvosciks — Raivis Belohvoščiks beim Einzelzeitfahren der Straßenrad Weltmeisterschaft 2006 in Salzburg Raivis Belohvoščiks (* 21. Januar 1976 in Riga) ist ein lettischer Radrennfahrer. Seine bisher größter Erfolg ist der Sieg bei dem belgischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Raivis Belohvosčiks — Raivis Belohvoščiks beim Einzelzeitfahren der Straßenrad Weltmeisterschaft 2006 in Salzburg Raivis Belohvoščiks (* 21. Januar 1976 in Riga) ist ein lettischer Radrennfahrer. Seine bisher größter Erfolg ist der Sieg bei dem belgischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”