Arnowitt

Richard Lewis Arnowitt (* 3. Mai 1928 in New York City) ist ein US-amerikanischer theoretischer Physiker.

Arnowitt studierte am Rensselaer Polytechnic Institute (Master Abschluss 1948) und promovierte 1953 an der Harvard University („The hyperfine structure of hydrogen“). 1954 bis 1956 war er am Institute for Advanced Study der Princeton University. Später war er Professor an der Northeastern University in Boston. Er ist zurzeit (2007) „Distinguished Professor Emeritus“ an der Texas A&M University in College Station in Texas.

Arnowitt ist bekannt durch die Arnowitt-Deser-Misner (ADM) Formulierung der Bewegungsgleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie (und damit zusammenhängend einer neuen Masse/Energie-Definition – ADM-Masse – in dieser Theorie), die er mit Stanley Deser und Charles W. Misner Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre entwickelte. Er arbeitete vielfach mit seinem Kollegen an der Northeastern University Pran Nath, z. B. in den 1960er Jahren über Stromalgebren (Current Algebras z. B. in chiral symmetrischen Modellen der Wechselwirkung von Pionen[1] in den 1970er Jahren über eine der ersten Supergravitations-Theorien[2] und das U(1) Problem in der Quantenchromodynamik. Er beschäftigte sich ab den 1980er Jahren insbesondere mit experimentellen Vorhersagen der Stringtheorie, der Supergravitation (Minimal Supergravity Model der GUT, mit Pran Nath und Chamseddine, kurz mSugra[3] und Signalen zur Entdeckung dunkler Materie und von Supersymmetrie an den großen Teilchenbeschleunigerexperimenten (wie LHC).

Arnowitt war 1975/76 Guggenheim Fellow. 1994 erhielt er mit Deser und Misner den Dannie-Heineman-Preis.

Einzelnachweise

  1. u. a. Arnowitt, Morton, Friedman, Nath: Current algebra and vertex functions. In: Physical Review Letters. Bd. 19, 1967, S. 1085–1088.
  2. Arnowitt, Nath: Generalized Supergauge Symmetry as a new. Framework for Unified Gauge Theories. In: Phys. Lett. B 56, 1975, S. 177; Arnowitt, Nath, Bruno Zumino: Superfield Densities and Action Principle In Curved Superspace. In: Physics Letters B 56. 1975, S. 81.
  3. Chamseddine, Arnowitt, Nath: Locally Supersymmetric Grand Unification. In: Physical Review Letters. Bd. 49, 1982, S. 970. Der Beitrag großer Massen von Symmetriebrüchen an der Planck und GUT-Skala wird dabei dadurch verhindert, das dieser in einem „Hidden Sector“ stattfindet, der mit den übrigen fundamentalen Wechselwirkungen auf der elektroschwachen Skala nur über die Gravitation wechselwirkt.

Literatur

  • Roland E. Allen: Relativity, Particle Physics, and Cosmology: Proceedings of the Richard Arnowitt Fest. World Scientific 1999.
  • mit Pran Nath, A. H. Chamseddine: Applied N=1 Supergravity. World Scientific 1985.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richard Arnowitt — Richard Lewis Arnowitt (* 3. Mai 1928 in New York City) ist ein US amerikanischer theoretischer Physiker. Arnowitt studierte am Rensselaer Polytechnic Institute (Master Abschluss 1948) und promovierte 1953 an der Harvard University („The… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Arnowitt — Richard L. Arnowitt (born May 3, 1928 in New York) is an American physicist known for his contributions to theoretical particle physics and to general relativity.Arnowitt is a Distinguished Professor (Emeritus) at Texas A M University, where he… …   Wikipedia

  • Michael Arnowitt — (born, Boston, Massachusetts) is an American classical and jazz pianist and political activist living in Montpelier, Vermont. A documentary film about his life, Beyond 88 Keys: The Music of Michael Arnowitt (directed by Susan Bettmann), premiered …   Wikipedia

  • Pran Nath — Infobox Scientist image width = 150px name = Pran Nath box width = birth date = 1939 birth place = death date = death place = residence = USA citizenship = nationality = ethnicity = field = Particle physics work institutions = Northeastern… …   Wikipedia

  • Charles W. Misner — (* 1932) ist ein US amerikanischer theoretischer Physiker, der sich mit der Gravitationstheorie beschäftigt. Misner machte seinen Bachelor Abschluss 1952 an der University of Notre Dame, seinen Master 1954 an der Princeton University, wo er 1957… …   Deutsch Wikipedia

  • Misner — Charles W. Misner (* 1932) ist ein US amerikanischer theoretischer Physiker, der sich mit der Gravitationstheorie beschäftigt. Misner machte seinen Bachelor Abschluss 1952 an der University of Notre Dame, seinen Master 1954 an der Princeton… …   Deutsch Wikipedia

  • Mass in general relativity — General relativity Introduction Mathematical formulation Resources Fundamental concepts …   Wikipedia

  • Charles Misner — (2009). Charles W. Misner (* 13. Juni 1932 in Jackson (Michigan)) ist ein US amerikanischer theoretischer Physiker, der sich mit der Gravitationstheorie beschäftigt. Misner machte seinen Bachelor Abschluss 1952 an der University of Notre Dame,… …   Deutsch Wikipedia

  • Deser — Stanley Deser (* 1931 in Rovno, Polen) ist ein US amerikanischer theoretischer Physiker, der sich vor allem mit Gravitationsphysik beschäftigt. Deser machte seinen Bachelor Abschluss 1949 am Brooklyn College in New York und seinen Master 1950 in… …   Deutsch Wikipedia

  • General relativity — For a generally accessible and less technical introduction to the topic, see Introduction to general relativity. General relativity Introduction Mathematical formulation Resources …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”