Arnsdorf (Ruhland)
Arnsdorf
Stadt Ruhland
Koordinaten: 51° 26′ N, 13° 52′ O51.43055555555613.859722222222109Koordinaten: 51° 25′ 50″ N, 13° 51′ 35″ O
Höhe: 109 m ü. NN
Eingemeindung: 1974
Postleitzahl: 01945
Vorwahl: 035752

Arnsdorf ist ein Gemeindeteil der südbrandenburgischen Stadt Ruhland im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Die Stadt Ruhland mit ihrem Gemeindeteil Arnsdorf liegt im Amt Ruhland und gehört zur Oberlausitz. Arnsdorf liegt am Ruhlander Schwarzwasser, einem Nebenfluss der Schwarzen Elster, hier zweigt der sogenannte Sieggraben ab.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ortsgeschichte

Baumstamm gefunden bei Arnsdorf
Arnsdorf, dargestellt in einer Karte aus dem Jahr 1757

Bei Arnsdorf wurde ein Eichenstamm gefunden, welcher der älteste Nachweis von Holzbearbeitung in der Senftenberger Region ist. Der letzte erkennbare Jahresring ist aus dem Jahr 1163. Als Fälldatum wird das Jahr 1183 (+/- zehn Jahre) angenommen. Dieser Stamm befindet sich im Kreismuseum in Senftenberg.[1] Arnsdorf wurde 1490 erstmalig urkundlich erwähnt. Im Jahre 1622 verkaufte Adolf von Gersdorf die Gemeinde und den Gutsbezirk Arnsdorf gemeinsam mit weiteren umliegenden Gütern.

Um 1800 wurde die Schankberechtigung vom Zechhaus am Schwarzwasser auf das Grundstück Murnack am Dorfplatz übertragen. Seit dem Jahr 1880 gehört Arnsdorf zum neugeschaffenen Amtsbezirk Ruhland. Im Jahre 1974 wurde Arnsdorf auf eigenen Wunsch in die Stadt Ruhland eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung

Einwohnerentwicklung in Arnsdorf von 1875 bis 1971 [2]
Jahr Einwohner Jahr Einwohner
1875 300 1890 400
1910 500 1925 658
1933 742 1939 809
1946 907 1950 995
1964 931 1971 887

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Arnsdorfer Vereine sind unter dem Dach des Dorfclubs Arnsdorf organisiert.

Im Jahre 1968 wurde ein Kegelbahn in Arnsdorf gebaut, die 1999 zu einer Vier-Bahnen-Anlage ausgebaut wurde. 1988 wurde eine Freilichtbühne gebaut.

Fußnoten und Einzelnachweise

  • Artikel in der Lausitzer Rundschau vom 9. August 2008
  1. Informationstafel des Museums
  2. Statistik Brandenburg (PDF)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnsdorf (Begriffsklärung) — Arnsdorf bezeichnet in Deutschland: Arnsdorf im Landkreis Bautzen in Sachsen einen Ortsteil der Stadt Jessen (Elster) im Landkreis Wittenberg in Sachsen Anhalt einen Ortsteil der Stadt Ruhland im Landkreis Oberspreewald Lausitz in Brandenburg,… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnsdorf (Vierkirchen) — Arnsdorf Gemeinde Vierkirchen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ruhland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Jannowitz (Ruhland) — Jannowitz Gemeinde Hermsdorf Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Ruhland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Zauche (Begriffsklärung) — Zauche ist: eine Bezeichnung einer Landschaft in Brandenburg, siehe Zauche der Name mehrerer Orte im brandenburgischen Landkreis Dahme Spreewald: Zauche, 13 km westlich von Lübben (Spreewald), 8 Kilometer nördlich von Luckau, siehe Kasel Golzig… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoywoy — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wojerecy — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Oberspreewald-Lausitz — Wappen des Kreises Diese Liste enthält Siedlungen und Orte des Landkreises Oberspreewald Lausitz in Brandenburg. Zusätzlich angegeben sind – falls vorhanden – der sorbische Name, die Art der Gemeinde sowie die Gemeindezugehörigkeit. Durch Klicken …   Deutsch Wikipedia

  • Zly Komorow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”