Arnsteinhöhle
Wanderkarte Marktgemeinde Alland

Maria Raisenmarkt ist eine Ortschaft der niederösterreichischen Marktgemeinde Alland, sie bildet die Katastralgemeinde Raisenmarkt. Neben Maria Raisenmarkt selbst gibt es noch die Ortsteile Untermeierhof und Holzschlag. Der Ort liegt auf einer Höhe von 371 m ü. A.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten, Geschichte

Die sagenumwobene Grabplatte in der Kirche von Alland

siehe auch Geschichte Allands

  • Ruine Arnstein - die auf einem nördlichen Ausläufer des Peilsteins thronende Burg wurde 1529 von den Türken zerstört
  • Arnsteinhöhle - gleich bei der Ruine liegt die ca. 40 m tiefe Höhle, sie ist ca. 15 m weit begehbar
  • Arnsteinnadel - die ca. 13 m hohe, steilgewundene Felsformation droht jederzeit umzustürzen
  • Pfarrkirche - eine frühere - möglicherweise aus dem 12. Jahrhundert stammende - Kapelle wurde 1783 zur Pfarrkirche erweitert. 1890 wurde das heutige hölzerne Tonnengewölbe eingesetzt. 1983 wurde bei Renovierungsarbeiten ein romanisches und ein frühgotisches Fenster aus dem 12. und 13. Jahrhundert freigelegt. 1987 wurde diese Kirche zur Wallfahrtskirche erhoben. Der Ort heißt daher seit 1989 Maria Raisenmarkt. Zahlreiche Wallfahrten führen von hier auf Waldwegen auf den Hafnerberg, wie beispielsweise die Annawallfahrt jährlich Ende Juli.

Gründungssage der Kirche

Der Sage nach steckte der Burgherr von Arnstein, nach der Rückkehr von einem Kreuzzug, seine untreue Gattin - sie behauptete der Teufel in Gestalt eines Hundes hätte sie trotz Keuschheitsgürtels geschwängert - in ein Fass mit Dornen und ließ sie den Burgfelsen hinabrollen. Der Ort, wo das Fass mit der Toten zu stehen kam, war der Platz der Kirchengründung. Der geheimnisvolle Grabstein der Unglücklichen, mit dem Abbild eines Hundes, aus dessen Bauch eine Lilie wächst, steht heute noch in der Pfarrkirche von Alland.

Verweise

In der Wallfahrtskirche von Maria Raisenmarkt befindet sich die Kanzel, die bis zum Abbruch 1889 in der St. Laurentius-Kirche in Mayerling stand.

Bilder

Weblinks

48.03055555555616.0757Koordinaten: 48° 2′ N, 16° 5′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kampf um Alland 1945 — Bei den Kämpfen um Alland 1945 wurde das Gebiet um die niederösterreichische Gemeinde Alland im Wienerwald in der Endphase des Zweiten Weltkriegs von Sowjetischen Truppen eingenommen. Der Beginn der Kämpfe stand im Zeichen einer Zangenbewegung… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Raisenmarkt — Wanderkarte Marktgemeinde Alland Maria Raisenmarkt ist eine Ortschaft der niederösterreichischen Marktgemeinde Alland, sie bildet die Katastralgemeinde Raisenmarkt. Neben Maria Raisenmarkt selbst gibt es noch die Ortsteile Untermeierhof und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Wald — dep1f1dep2p5 Wienerwald Lage des Wienerwalds innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Schöpfl (893 …   Deutsch Wikipedia

  • Alland — Alland …   Deutsch Wikipedia

  • Arnsteinnadel — Wanderkarte Marktgemeinde Alland Maria Raisenmarkt ist eine Ortschaft der niederösterreichischen Marktgemeinde Alland, sie bildet die Katastralgemeinde Raisenmarkt. Neben Maria Raisenmarkt selbst gibt es noch die Ortsteile Untermeierhof und… …   Deutsch Wikipedia

  • Glashütten (Gemeinde Alland) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Pöllerhof — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Raisenmarkt — Wanderkarte Marktgemeinde Alland Maria Raisenmarkt ist eine Ortschaft der niederösterreichischen Marktgemeinde Alland, sie bildet die Katastralgemeinde Raisenmarkt. Neben Maria Raisenmarkt selbst gibt es noch die Ortsteile Untermeierhof und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rohrbach (Gemeinde Alland) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Arnstein — Wanderkarte Marktgemeinde Alland Maria Raisenmarkt ist eine Ortschaft der niederösterreichischen Marktgemeinde Alland, sie bildet die Katastralgemeinde Raisenmarkt. Neben Maria Raisenmarkt selbst gibt es noch die Ortsteile Untermeierhof und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”