Arnulf Heimhofer

Arnulf Heimhofer (* 19. Dezember 1930 in Burgberg im Allgäu) ist ein deutscher Kunstmaler.

Deckengemälde in St. Michael
Deckengemälde in St. Michael
Deckengemälde in St. Michael
Musikpavillon in Immenstadt
Triptychon im Foyer des Hofgartens in Immenstadt

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Nach dem Besuch der Oberrealschule und einer Schreinerlehre besuchte Heimhofer die Akademie der Bildenden Künste München. Seit 1965 lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Burgberg im Allgäu. Im Juli 2011 eröffnete Heimhofer seine neue Galerie in der ehemaligen Turn- und Sporthalle in Burgberg [1].

Stil

Heimhofers bevorzugte Arbeitsmittel sind Öl auf Leinwand, Aquarellfarben und Bleistift auf Papier. Typisch für ihn sind ein vielfaches Übermalen und Verbessern der Arbeiten. Bei seinen, teilweise sehr großformatigen Bildern, konzentriert er sich auf Küsten, Landschaften mit Bergen, Figurengruppen, Stillleben, Häuser und Frauenköpfe.

Werke

Heimhofer hat im Oberallgäu, in Kempten und in manch anderen bayerischen Orten große Arbeiten in und an Gebäuden, in profanen und sakralen Räumen geschaffen.

Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

  • Beteiligung an der Kunstausstellung Die Südliche (2003/ 2011) [3]
  • Einzelausstellung im Dr.-Geiger-Haus des Künstlerhauses Marktoberdorf (12/2009 - 01/2010) [4] [5]

Auszeichnungen

Weitere berufliche Tätigkeiten

Zwei Jahrzehnte war Heimhofer im Vorstand des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben Süd tätig, davon neun Jahre lang dessen Vorsitzender. In Füssen und Irsee begründete er die Ausstellungen. Ferner hat Heimhofer einen Förderverein für Bildende Kunst ins Leben gerufen.

Quellenangabe

Einzelnachweise

  1. Sport- wird Turnhalle, Allgäuer Anzeigeblatt (Freitag, 1. Juli 2011)
  2. Wandgemälde Schutzengel-Kapelle
  3. Die Künstler der Südlichen im Überblick
  4. Ausstellung im Künstlerhaus Marktoberdorf
  5. Bericht über die Ausstellung in Marktoberdorf (pdf-Datei; 224 KB)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heimhofer — Arnulf Heimhofer (* 19. Dezember 1932 in Burgberg im Allgäu) ist ein deutscher Kunstmaler. Deckengemälde in St. Michael …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Altstädten — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Sonthofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Burgberg im Allgäu — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gunther le Maire — Gunther le Maire, auch W. Gunther le Maire, fälschlicherweise auch Günther le Maire (* 4. September 1940 in Rehau, Oberfranken) ist ein Kunstmaler, Kulturmanager und Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Stil 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Edith Baumann (Malerin) — Edith Baumann (auch Edith Baumann Maussner, Künstlername Edit; * 18. Oktober 1942 in Wagerberg (Steiermark)/ Österreich; † 19. November 2008 in Freiburg im Breisgau) war eine freiberufliche, deutsche Malerin der Stilrichtung Informel… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturpreis des Landkreises Oberallgäu — Der Landkreis Oberallgäu zeichnet mit dem Kulturpreis des Landkreises Oberallgäu Personen oder Personengruppen aus, die besonders anerkennenswerte künstlerische Leistungen auf einem der folgenden Gebiete erbracht haben: Bildende Kunst Literatur… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Michael (Sonthofen) — St. Michael von Osten Die unter Denkmalschutz stehende Stadtpfarrkirche St. Michael in Sonthofen im Allgäu ist eine neobarocke römisch katholische Pfarrkirche. Sie wurde 1449 erstmals erwähnt und nach schweren Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Wim Mauthe — (* 20. August 1947 in Oberstdorf/ Allgäu) ist ein deutscher Musiker (Stilrichtung Dixie) und Vertreter der abstrakten Malerei. Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2 Musikalische Laufbahn 3 Künstlerische Laufbahn …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”