Arnulphusberg
Eingang zum Krater
Ost Seite des inneren Kraters (ehemaliger Steinbruch) mit verschiedenen Gesteinsschichten und Ablagerungen

Der Arensberg (auch Arnulphusberg genannt) ist eine sehr gut erhaltene Vulkankuppe etwa 2 km nordöstlich von Walsdorf in der Verbandsgemeinde Hillesheim, Vulkaneifel. Er ist Teil des Geo-Pfades Hillesheim.

Die beiden nachgewiesenen Ausbruchsphasen des tertiären Schichtvulkans fanden vor ca. 24-32 Millionen Jahren statt. In der Neuzeit wurde der Berg als Steinbruch genutzt, während des Abbaus wurden Funde aus römischer und mittelalterlicher Zeit entdeckt. Heute noch kann man durch einen Tunnel in das Innere des Steinbruchs, der im ehemaligen Schlot des Vulkans liegt; das Areal ist komplett begehbar.

Im 12. Jahrhundert befand sich eine Wallfahrtskirche auf dem ehemaligen Vulkan, sie wurde im 19. Jahrhundert abgerissen. Reste der Kreuzweg-Stationen existieren noch heute. Zur Erinnerung an die Kirche wurde 1988 eine kleine Kapelle am Weg zum Krater errichtet.

Weblinks

50.2886266.731293523Koordinaten: 50° 17′ 19,05″ N, 6° 43′ 52,65″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnulphusberg — Arnulphusberg, Berg, s.u. Walsdorf …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arensberg — Eingang zum Krater Ostseite des inneren Kraters (ehemaliger Steinbruch) …   Deutsch Wikipedia

  • Walsdorf (Eifel) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”