Arnwiesen
Wappen Karte
Wappen von Nitscha
Nitscha (Österreich)
DEC
Nitscha
Basisdaten
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Bundesland Steiermark
Politischer Bezirk Weiz (WZ)
Fläche 14,12 km²
Koordinaten 47° 6′ N, 15° 43′ O47.10277777777815.719444444444359Koordinaten: 47° 6′ 10″ N, 15° 43′ 10″ O
Höhe 359 m ü. A.
Einwohner 1.449 (31. Dez. 2008)
Bevölkerungsdichte 103 Einwohner je km²
Postleitzahl 8200
Vorwahl 03112
Gemeindekennziffer 6 17 34
AT224
Adresse der
Gemeindeverwaltung
Nitscha 2
A-8200 Gleisdorf
Offizielle Website
Politik
Bürgermeister Peter Schiefer (ÖVP)
Gemeinderat (2005)
(15 Mitglieder)
10 ÖVP, 5 SPÖ
Lage der Gemeinde Nitscha
Karte

Die Gemeinde Nitscha liegt in der Oststeiermark, ca. 28 km östlich von Graz.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Nahe der Stadt Gleisdorf im Bezirk Weiz gelegen, ist Nitscha ein Naherholungsgebiet für die angrenzende Stadt.

Das Gemeindegebiet umfasst 4 Katastralgemeinden: Arnwiesen, Gamling, Nitscha und Kaltenbrunn.

Geschichte

Die erstmalige Erwähnung von Nitscha erfolgte am 08.03.1403 (AT-OeStA/HHStA UR AUR, 1403 III 08)- damals wurde von Erzbischof Gregor von Salzburg der Zehent von Niedern-Nitschau (nidern-nitschaw) und der Wein- und Getreidezehent von Gleisdorf dem Niklas Zink und seinem Sohn auf Lebenszeiten verschrieben!

1952 erfolgte eine Zusammenlegung der Gemeinden Kaltenbrunn-Arnwiesen bzw. von Gamling mit Nitscha. 1967 war die Zusammenlegung zur Gemeinde "Nitscha".

Politik

Gemeinderat

Seit der Gemeinderatswahl 2005 setzt sich der Gemeinderat zusammen aus:

Der Bürgermeister Peter Schiefer übernahm im Sommer 2003 das Amt von Lorenz Spielhofer.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Landwirtschaft konzentriert sich auf Obst- und Weinbau. Drei Gasthöfe (Gh. Bergwirt, Gh. Kaltenbrunnerhof Pint und Gh. Schuster) und vier Buschenschenken (BS Maurer, BS Ramminger, BS Schantl u. BS Seyfried) weisen Nitscha zunehmend als Naherholungsgebiet von Gleisdorf bzw. Graz aus. Durch die einfache Erreichbarkeit ist Nitscha sowohl im Sommer als auch im Winter starkt frequentiert.

Nitscha entwickelt sich aber auch immer stärker von einer landwirtschaftlich strukturierten zu einer reinen Wohngemeinde. Die Nähe zu den Städten Graz (30 Autominuten) und Wien (90 Autominuten) tragen das ihre dazu bei. Der Großteil der Bevölkerung pendelt zur Arbeit nach Gleisdorf bzw. Graz aus; in der Gemeinde selbst gibt es eine Tischlerei und eine Hafnerei. Bäuerliche Direktvermarkter, Buschenschenken und Gasthöfe haben sich zur "Naturtour Nitscha" zusammengeschlossen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A2 (Österreich) — …   Deutsch Wikipedia

  • Kaltenbrunn (Gemeinde Nitscha) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Südautobahn — …   Deutsch Wikipedia

  • Wörtherseeautobahn — …   Deutsch Wikipedia

  • Nitscha — Nitscha …   Deutsch Wikipedia

  • Süd Autobahn — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT A Autobahn A2 in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Weiz (district) — Infobox Austrian district subject name = Bezirk Weiz region district region = Styria population = 86,007 (2001) prefix = ? area = 1070.5 car plate = WZ nuts code = ? municipalities = 53 image location = Karte Aut Stmk WZ.png Bezirk Weiz is a… …   Wikipedia

  • Karl Hodina — (* 7. Juni 1935 in Wien) ist ein Wiener Musiker und Maler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Auszeichnungen 3 Diskographische Hinweise 4 W …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden in der Steiermark — Das österreichische Bundesland Steiermark gliedert sich in 542 politisch selbständige Gemeinden und in 1593 Katastralgemeinden. Legende: Gemeindename nach Kommunalverwaltung Gemeindename in normaler Schrift: es gibt zusätzlich eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ortschaften im Bezirk Weiz — Die Liste der Ortschaften im Bezirk Weiz enthält die Gemeinden und ihre zugehörigen Ortschaften im steirischen Bezirk Weiz. Albersdorf Prebuch Albersdorf Kalch Postelgraben Prebuch Wollsdorferegg Anger (Markt) Arzberg Baierdorf bei Anger… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”