Arrapha
Arrapḫa (Irak)
DMS
Arrapḫa
Arrapḫa
Lage der Stadt Arrapḫa im Irak

Arrapcha (Arrapḫa) ist ein spät-bronzezeitliches hurritisches Königreich im nördlichen Irak. Die gleichnamige Hauptstadt war Arrapḫa, griechisch Arrapaxitis, heute Kirkuk. Durch die Archive von Nuzi liegen gute Informationen über die Wirtschaft von Arrapḫa vor. Arrapḫa wurde um 1240 durch Tukulti-Ninurta I. erobert.

Vom 13. bis zum 7. Jahrhundert v. Chr. entwickelte sich die Stadt unter den Assyrern gut. Überliefert sind zum Beispiel Weberinnen aus Arrapḫa im Harem des assyrischen Königs in Ninive.[1]

Die Stadt lag auf der Route der assyrischen Kriegszüge gegen Urartu und andere nördliche Länder. So erfolgte auch der Kriegszug des Nabopolassar 609 bis 607 v Chr. gegen Urartu über Arrapḫa, Arbil, Nisibis, Mardin und den Tur Abdin. Nach dem Fall des assyrischen Reichs herrschten die Meder und nach ihnen an die Achämeniden über die Stadt.

Herrscher

Keiner der Herrscher kann bisher absolut datiert werden, die Synchronismen sind meist eher zweifelhaft.[2]

  • Kipi-Teššup
  • Itḫi-Teššup (Itḫia = Kurzform), Sohn des Kipi-Teššup
  • Itḫi-Tilla
  • Mušteja
  • Šar-Teššup


ggf. auch

  • Tarmi-Teššup
  • Aršali

Literatur

  • Gernot Wilhelm: Grundzüge der Geschichte und Kultur der Hurriter. Darmstadt 1982.
  • Martha A. Morrison: The Eastern archives of Nuzi. Excavations at Nuzi 9/2. Eisenbrauns, Winona Lake 1993 (Studies on the civilization and culture of Nuzi and the Hurrians Bd. 4).
  • Abdulillah Fadhil: Studien zur Topographie und Prosopographie der Provinzstädte des Königreichs Arrapha: fünfzig ausgewählte URU-Toponyme. P. von Zabern, Mainz am Rhein 1983 (Baghdader Forschungen Bd. 6).
  • N. B. Jankowska: Communal self-government and the King of the state of Arrapḫa. In: Journal of the Economic and Social History of the Orient Bd. 12/3, 1969, S. 233-282.
  • Walter Mayer: Nuzi-Studien I. Die Archive des palastes und die Prosopographie der Berufe. Neukirchener Verlag, Neukirchen_Vlyn 1978 (Alter Orient und Altes Testament Bd. 205/1).

Belege

  1. F. M. Fales, J. N. Postgate: Imerial administrative records, Part I. palace and temple Administration. Helsinki University Press, Helsinki 1992 (State Archives of Assyria Bd. 7), S. 32.
  2. Walter Mayer: Nuzi-Studien I. Die Archive des palastes und die Prosopographie der Berufe. Neukirchener Verlag, Neukirchen_Vlyn 1978 (Alter Orient und Altes Testament 205/1), S.109.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arrapha — (Syriac: ܐܪܦܗܐ, ar. أررابخا ,عرفة) was an ancient Assyrian city [The Cambridge Ancient History Page 17 by John Boardman] that existed in what is today the city of Kirkuk, Iraq. The city was founded around 2000 BC and derived its name from the old …   Wikipedia

  • Arrapha — Localisation d Arrapha et des principales villes de la Mésopotamie du IIe millénaire Arrapha est une ville antique de la Mésopotamie, située à l emplacement de la ville actuelle de Kirkouk, en Iraq. Elle n a de ce fait pu être fouillée, et n est… …   Wikipédia en Français

  • Kingdom of Arrapha — Kingdom of Arraphka was a Hurrian kingdom under Mittani empire centered at Arrapha which represents modern Kirkuk. Babylonia laid to the south and to the west was Assyria, whose revolt against the kingdom probably led to fall of the kingdom in… …   Wikipedia

  • Battle of Arrapha — took place in 616 B.C. between the Assyrian forces and the Babylonians. [Reallexikon der Assyriologie, By Bruno Meissner, Erich Ebeling, Ernst Weidner, Wolfram von Soden, Dietz Otto Edzard. Page 14 [http://books.google.com/books?id=3q2DZPc XCMC… …   Wikipedia

  • Arrapcha — …   Deutsch Wikipedia

  • Mitanni — Mittani/Mitanni/Mittan(n)i oder Hanilgalbat war ein Staat in Nordsyrien. Im 15. und frühen 14. Jahrhundert v. Chr. reichte sein Gebiet von der Grenze Nordmesopotamiens bis in den Norden Syriens. Von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis zu seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Nuzi — Yorgan Tepe Localisation Pays  Irak …   Wikipédia en Français

  • Mittani — Mittani/Mitanni/Mittan(n)i oder Ḫanilgabat war ein Staat in Nordsyrien. Im 15. und frühen 14. Jahrhundert v. Chr. reichte er von der Grenze Nordmesopotamiens bis in den Norden Syriens. Von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis zu seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Gasur — Nuzi Localisation de Nuzi Nuzi (ou Nuzu) était une ville de la Mésopotamie antique située au sud ouest de Kirkouk dans l Irak actuel, près du Tigre. Ce nom est celui qu elle porte au IIe& …   Wikipédia en Français

  • Kirkuk — Infobox Country or territory official name = Kirkuk native name = كه‌ركووك, كركوك nickname = motto = imagesize = image caption = image image shield = mapsize = map caption = Location of Kirkuk in Iraqi map pushpin pushpin label position =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”