Nemanjiden
Stammbaum der Nemanjiden, Kloster Dečani, um 1335

Die Nemanjiden waren von 1167 bis 1371 die serbische Herrscherdynastie. Begründer war Stefan Nemanja (1185-1199). Anfänglich noch zwischen römisch-katholischem und orthodoxem Ritus schwankend, setzte sich mit Sava von Serbien die Orientierung nach Konstantinopel und der orthodoxe Ritus endgültig durch. Stefan Uroš II. Milutin (1282-1321) führte das byzantinische Hofzeremoniell ein. Unter Zar Stefan Uroš IV. Dušan (1332-1355) erlangte der mittelalterliche serbische Staat eine überragende Stellung in Südosteuropa. Sein Gesetzbuch von 1349 basiert auf griechischen Vorlagen.

Als den Trägern der serbischen Kultur kommt den Nemanjiden eine überragende historische Bedeutung zu. Zahlreiche prächtige Mausoleen im byzantinischen und byzantinisch-romanischen Stil führten zur Herausbildung einer eigenen kirchlichen Architektur (Serbisch-byzantinischer Stil), der sich durch romanische und gotische Einflüsse (Kloster Dečani) von den byzantinischen Vorbildern deutlich unterscheidet (Raška-Schule). Mit der stärkeren Orientierung nach Osten erlebte die Palaiologische Renaissance unter Stefan Uroš II. Milutin ihren Höhepunkt in der Klosterkirche Gračanica.

In der Nachfolge der Nemanjiden sahen sich auch die Dynastien der Lazarević und Branković, unter denen die Morava-Schule zur Blüte gelangte, die den Abschluss der mittelalterlichen serbischen Kunst bildet.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Nemanjiden

  1. Stefan Nemanja (1167-1196)
  2. Stefan Nemanjić (1196-1227)
  3. Stefan Radoslav (1227-1234)
  4. Stefan Vladislav (1234-1243)
  5. Stefan Uroš I. (1243-1276)
  6. Stefan Dragutin (1276-1282)
  7. Stefan Uroš II. Milutin (1282-1321)
  8. Stefan Uroš III. Dečanski (1321-1331)
  9. Stefan Uroš IV. Dušan (1331-1355)
  10. Stefan Uroš V. (1355-1371)

Familienbeziehungen

Stefan Nemanja bis Stefan Lazarević

  1. Stefan Nemanja (um 1113-1200), Großžupan von SerbienAnna († 1200)
    1. Vukan (?-nach 1208), König von Dioklitien
      1. Đorđe
      2. Stefan
      3. Dimitrije, als Mönch David
        1. Vratislav
          1. Vratko
            1. Nikola († 1379?)
            2. Milica (um 1335-1405) ∞ 1353 Lazar Hrebeljanović, Fürst von Serbien († 1389)
              1. Mara ∞ 1371 Vuk Branković, serbischer Fürst († 1397 )
              2. Dragana ∞ Iwan Schischman, Kaiser der Bulgaren († 1395)
              3. Theodora ∞ Nikolaus II. Garay aus einer ungarischen Adelsfamilie († 1433)
              4. Jelena ∞ 1) 1386 Đurađ II. Balšić, Fürst von Zeta († 1403), 2) 1411 Sandalj Hranić, Fürst von Zachlumien († 1435)
              5. Olivera ∞ 1390 Bayezid I., osmanischer Sultan († 1403)
              6. Stefan Lazarević (1377-1427), Despot von Serbien ∞ 1405 Helena, Tochter von Francesco II. Gattilusio, Fürst von Lesbos
              7. Vuk († 1410)
              8. Dobrivoje
      4. Vladin
      5. Rastko
    2. Stefan (?-1227), König von Serbien ∞ 1) Eudokia, Tochter von Alexios III., Kaiser von Byzanz 2) Anna Dandolo, Enkelin des venezianischen Dogen Enrico Dandolo
      1. Stefan Radoslav (1192-nach 1235), König von Serbien ∞ Anna, Tochter von Theodoros I. Angelos, Despot von Epirus
      2. Komnina ∞ 1) Dhimitër Progoni, albanischer Fürst († 1216?), 2) Grigor Kamona, albanischer Fürst († 1253?)
      3. Stefan Vladislav (?-nach 1264), König von Serbien ∞ Beloslava, Tochter von Iwan Asen II., Kaiser der Bulgaren
        1. Stefan
        2. Desa
        3. eine Tochter, Name nicht überliefert ∞ Đura Kačić
      4. Predislav, als Erzbischof Sava II. von Serbien (um 1200-1271)
      5. Stefan Uroš I. (?-1277), König von Serbien ∞ Helene von Anjou († 1314)
        1. Stefan Dragutin (?-1316), König von Serbien ∞ Katalina, Tochter von Stefan V., König von Ungarn
          1. Jelisaveta (1270-1331) ∞ 1284 Stefan I. Kotromanić, Ban von Bosnien († 1314)
            1. Stefan II. Kotromanić, Ban von Bosnien ∞ 1) 1314 eine Tochter von Meinhard II. ?, 2) um 1329 die Tochter eines bulgarischen Kaisers, 3) 1335 Elisabeth, Tochter von Kasimir III., Herzog von Kujawien
              1. Tvrtko I. (1338-1391), König von Bosnien ∞ 1374 Doroslava, Tochter von Iwan Stratsimir, Kaiser der Bulgaren
          2. Stefan Vladislav II. (1280-nach 1326), König von Syrmien ∞ Constanza Morosini, Schwester von Andreas III., König von Ungarn
          3. Urošic, als Mönch Stefan
        2. Stefan Uroš II. Milutin (1251-1321), König von Serbien ∞ 1) Jelena, eine serbische Adelige, 2) 1282 Helena Doukaina, Tochter von Johannes I. Dukas, Despot von Thessalien, 3) Erzsébet, Tochter von Stefan V., König von Ungarn, 4) Anna aus der bulgarischen Herrscherfamilie der Terter, 5) 1299 Simonida, Tochter von Andronikos II., Kaiser von Byzanz
          1. Stefan Uroš III. Dečanski (um 1285-1331), König von Serbien ∞ 1) Theodora, Tochter von Smilets, Kaiser der Bulgaren, 2) 1324 Maria Palaiologina aus der byzantinischen Herrscherfamilie der Palaiologen
            1. Stefan Uroš IV. Dušan (um 1308-1355), Kaiser der Serben und Griechen ∞ 1332 Jelena, Schwester von Iwan Alexander, Kaiser der Bulgaren
              1. Stefan Uroš V. (1337-1371), Kaiser der Serben und Griechen ∞ Anna, als Nonne Jelena, Tochter von Nicolae Alexandru, Fürst der Walachei,
            2. Dušica († 1318)
            3. Jelena ∞ Mladen III. Šubić Bribirski, kroatisch-dalmatinischer Fürst († 1348)
            4. Simeon Uroš Palaiologos (um 1326-1371), Kaiser von Thessalien ∞ Thomais, Tochter von Johannes II. Orsini, Despot von Epirus
              1. Jovan Uroš (?-1422/23), Kaiser von Thessalien, als Mönch Josaphat
            5. Theodora (1330-nach 1380) ∞ Dejan, Gouverneur von Makedonien
          2. Anna Neda (?-um 1346) ∞ 1292 Michael III., Kaiser der Bulgaren († 1330)
          3. Zorica
          4. Jelena, als Jelena Dečanska von der orthodoxen Kirche seeliggesprochen
          5. Konstantin († 1323)
        3. Brnča
        4. Stefan
    3. Sava von Serbien (1175-1236), erster orthodoxer Erzbischof von Serbien
    4. Eufemia ∞ Manuel Angelos, Kaiser von Thessalonike († 1241)
    5. eine Tochter, Name nicht überliefert ∞ unbekanntes Mitglied der bulgarischen Herrscherfamilie Asen

Literatur

  • Eva Haustein: Der Nemanjidenstammbaum. Studien zur mittelalterlichen serbischen Herrscherikonographie. Dissertation, Universität Bonn 1984.
  • Robert Weege: Die Nemanjiden. Beginn, Grösse und Ende eines Staates. Velhagen & Klasing 1939 (2 Bde.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nemanjiden — Nemanjiden, die 1165 durch Stephan I. Nemanja, den Sohn des aus Zeta stammenden Supans Urosch von Rassa, begründete serbische Dynastie, die in ihrem Hauptaste mit Stephan Urosch IV. 1367 erlosch. Ihr bedeutendstes Glied war Stephan Duschan (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nemanjiden — Nemanjiden,   serbisch Nẹmanjići [ tɕi], serbische Dynastie im Mittelalter (1123 1394), die unter Großžupan Stephan Nemanja (um 1168 96) die byzantinische Oberhoheit abschüttelte und unter Stephan IV. Dušan Uroš (1331 55, seit 1346 Zar) den… …   Universal-Lexikon

  • Die jüngere Geschichte Serbiens — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Serbiens im 19. Jahrhundert — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Serbiens im 20. Jahrhundert — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Großserbisches Reich — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Jüngere Geschichte Serbiens — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Serbische Geschichte — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Serbisches Reich — Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten. Dabei wird vor allem der …   Deutsch Wikipedia

  • Die Monarchen des alten Serbien — Inhaltsverzeichnis 1 Das frühe Serbien 1.1 Vlastimirić (ca. 640 (?) ca. 825 950) 2 Dioklitien/Zeta 2.1 Vojisavljević (ca. 1040 1131) 3 Raszien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”