Arrhidaios (General)

Arrhidaios, war einer der Generäle Alexanders des Großen. Über eine mögliche Teilnahme am Asienfeldzug ist von ihm nichts überliefert.

Der Leichenzug gemäß der Beschreibung bei Diodor (Rekonstruktion des 19. Jahrhunderts)

Nach dem Tod Alexanders 323 v. Chr. wurde Arrhidaios mit der Überführung des Leichnams von Babylon in das ägyptische Siwa betraut. Der Leichenzug konnte erst nach der Vollendung des Sarkophags 321 v. Chr. begonnen werden. In Syrien zog ihm jedoch Attalos entgegen, der auf Anweisung des Reichsregenten Perdikkas den Leichnam übernehmen und in das makedonische Aigai führen sollte. Mit der Unterstützung des Ptolemaios, dem Herrscher Ägyptens, konnte er dem Treffen mit Attalos entgehen und den Zug erfolgreich an seinen Bestimmungsort bringen.

Nach der Ermordung Perdikkas' 320 v. Chr. wurden Arrhidaios und Peithon auf Betreiben Ptolemaios' als Regenten bestimmt. Doch kurze Zeit später, auf der Konferenz von Triparadeisos wurden sie auf Betreiben Eurydikes wieder abgesetzt und Antipater übernahm die Regentschaft. Bei der Aufteilung der Provinzen erhielt er das hellespontinische Phrygien. 319 v. Chr., nach dem Tode Antipaters versuchte er einen Angriff auf Kyzikos, der jedoch fehlschlug. Antigonos nutzte diesen Umstand, um Arrhidaios die Satrapie streitig zu machen. Arrhidaios dankte ab und zog sich nach Kios zurück.

siehe auch

Quellen

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Perdikkas Regent des Alexanderreichs
gemeinsam mit Peithon

320 v. Chr.
Antipater

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arrhidaios — oder Aridaios (griech. Αρριδαίος oder Αριδαίος; lat. Arrhidaeus oder Aridaeus) ist ein antiker, griechischer Personenname. Arrhidaios ist der Name folgender Personen: Philipp III. Arrhidaios (352–317 v. Chr.), König von Makedonien (323–317 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Philippos Arrhidaios — Namen als Herrscher über Ägypten Eigenname …   Deutsch Wikipedia

  • Aridaios — Arrhidaios oder Aridaios (griech. Αρριδαίος oder Αριδαίος; lat. Arrhidaeus oder Aridaeus) iste ein antiker, griechischer Personenname. Arrhidaios ist der Name folgender Personen: Philipp III. Arrhidaios, König von Makedonien. Arrhidaios (General) …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp III. (Makedonien) — Namen als Herrscher über Ägypten Eigenname …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Makedonische Könige — (Die Liste ist nicht vollständig, die Zahlenangaben oft nicht sicher.) Inhaltsverzeichnis 1 Die mythischen Ahnen der Argeaden Dynastie 2 Die Dynastie der Argeaden 3 Die Dynastie der Antipatriden 4 Wechselnde Dynastien 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Triparadeisos — Das Reich Alexanders des Großen Die Diadochenreiche 20 Jahre später Auf der Konferenz von Triparadeisos im Jahr 321 v. Chr. teilten die Generäle des zwei Jahre zuvor verstorbenen makedonischen Königs …   Deutsch Wikipedia

  • Funeral Games — infobox Book | name = Funeral Games title orig = translator = image caption = author = Mary Renault illustrator = cover artist = country = United States language = English series = Alexander the Great genre = Historical novel publisher = Pantheon …   Wikipedia

  • Eurydike (Makedonien) — Eurydike, eigentlich Adea (griech: Εὐρυδίκη; * um 335 v. Chr.; † 317 v. Chr.), war die Tochter und Ehefrau makedonischer Könige aus dem Haus der Argeaden. Sie war eine Tochter des Königs Amyntas IV. und der Kynane, die wiederum eine Tochter des… …   Deutsch Wikipedia

  • Perdikkas (Diadoche) — Perdikkas (griechisch Περδίκκας; † 320 v. Chr. [in der Forschung wurde sein Tod jedoch lange Zeit in das Jahr 321 v. Chr. datiert])[1] war ein General Alexanders des Großen. Nach dem Tode Alexanders wurde er Regent des Reichs. Alexander, der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”