Arriva PLC
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt die Unternehmensgeschichte.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Arriva PLC
Unternehmensform Public Limited Company
ISIN GB0002303468
Gründung 1938
Unternehmenssitz Sunderland, Vereinigtes Königreich
Unternehmensleitung
Mitarbeiter 35.183 (2007) [1]
Umsatz 2.000,7 Mio £ (2007) [1]
Branche Fahrzeugbau
Website

www.arriva.co.uk

Ein Bus der Arriva in Liverpool, England
Arriva in Dänemark: Regionalzug von Holstebro nach Århus im Bahnhof von Tim
Ein Bus der Arriva Nederland in Meppel
Ein Dieseltriebwagen der Arriva Trains Wales in Cardiff

Die Arriva PLC ist eine britische Unternehmensgruppe, die vorwiegend in der Transportbranche arbeitet und in letzter Zeit verstärkt Interesse an anderen Unternehmen in ganz Europa bekundet und auch einige durch Kauf übernimmt. Arriva operiert vorwiegend als Bus- und Bahndienstleister in Dänemark, Deutschland, Niederlande, Italien, Portugal, Schweden, Spanien, der Tschechischen Republik und Großbritannien. Arriva versteht sich als zweitgrößtes privates Verkehrsunternehmen in Europa nach Veolia Transport.

Inhaltsverzeichnis

Großbritannien

In Großbritannien betreibt Arriva zahlreiche Bus- und Bahnlinien. Dazu gehören ein Großteil der Bahnlinien von Wales mit Arriva Trains Wales (Trenau Arriva Cymru): Am 7. Dezember 2003 übernahm Arriva für 15 Jahre die Konzession der Bahnlinien in Wales von der NX Group (Wales and Borders Trains), wobei jeweils nach 5 Jahren eine Überprüfung stattfindet. Bis 2004 wurden von der Arriva Trains North die Bahnlinien im Gebiet um Middlesbrough, darunter auch die Strecke der ehemaligen Stockton and Darlington Railway, betrieben. Am 10. Juli 2007 wurde Arriva die Franchise für das bisher von Virgin betriebene Subnetz Cross Country für die Zeit vom November 2007 bis April 2016 zugeteilt, dem noch Teile von Central Trains zugeschlagen werden.

Des Weiteren betreibt Arriva Busservices in den Midlands, North East, North West and Wales, Scotland West, the Shires and Essex, Southern Counties und Yorkshire. Ariva ist zudem Betreiber von Busverkehren in London und der Original Tour in London. Anfang 2008 hat Arriva ihr Portfolio in England mit der Übernahme von Telling Golden Miller erweitert und erbringt jetzt auch Dienste an den Flughäfen in London wie u.a. Shuttleservices zu den Hotels und Ersatzfahrten bei Flugszeugausfällen.

Deutschland

In Deutschland ist Arriva seit April 2004 durch die Arriva Deutschland GmbH aktiv. Durch ihre fünf Tochtergesellschaften betreibt sie regionalen Schienenpersonenverkehr in acht der sechzehn Bundesländer, betätigt sich als Eisenbahninfrastrukturunternehmen, Busbetreiber und im Bereich Cargo und Technik.

Die PE Holding AG hatte für ihre Expansionsvorhaben starke Investoren gesucht und es wurde auch mit der Hamburger Hochbahn verhandelt, mit der die Gruppe im Rahmen der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) bereits zusammen arbeitet. Inzwischen hat die Arriva Deutschland GmbH ihre Beteiligung auf 100 % erhöht.

Bei der Übernahme der Regentalbahn im Herbst 2004 wurde vertraglich der Wechsel des Unternehmenssitzes nach Viechtach zugesichert. Mit der Übernahme der Autobus Sippel GmbH im Februar 2005 stieg Arriva auch in den Busmarkt ein. Die Präsenz wurde durch die Akquisition der Verkehrsbetriebe Bils GmbH im April 2006 verstärkt. Über die Autobus Sippel wurden zudem Anteile am regionalen Busunternehmen Neisseverkehr GmbH in Guben erworben. Arriva hat Anfang 2007 Anteile an der Osthannoversche Eisenbahnen AG erworben. Zum 1. August 2008 übernahm Arriva die Südbrandenburger Nahverkehrs GmbH mit Sitz in Senftenberg.

Übriges Europa

Italien

Arriva hat 2002 den italienischen Busmarkt betreten und ist mittlerweile der größte private Busbetreiber in Italien. Arriva betreibt unter anderem Busdienstleistungen in der Lombardei, Friuli-Venezia Giulia und Turin.

Niederlande

In den Niederlanden betreibt Arriva Personenvervoer Nederland zahlreiche Buslinien in allen Provinzen (außer Flevoland, Overijssel, Zeeland und Limburg). Darüber hinaus erhielt ihr Tochterunternehmen NoordNed gemeinsam mit der Niederländischen Eisenbahn NS (Nederlandse Spoorwegen) die Konzession für die Bahnlinien im Nordosten des Landes (Provinzen: Groningen,Friesland), wobei eine grenzüberschreitende Linie Groningen mit Weener und Leer in Ostfriesland verbindet. Arriva übernahm die Anteile am Konsortium im Jahr 2003 zu 100%.

Dänemark

Von Arriva in Dänemark befahrene Eisenbahnstrecken in türkis

Dänemark war der erste Verkehrsmarkt auf dem europäischen Festland, in das Arriva sich 1997 begab. In Dänemark war Arriva Danmark das erste private Unternehmen, das Konzessionen für den Betrieb von SPNV erhalten hat. Momentan betreibt Arriva Bus- und Bahndienstleistungen unter anderem in Kopenhagen, sowie Mittel- und Nordjütland.

Schweden

In Schweden betreibt Arriva seit Sommer 2007 die Pågatåg genannten Regionalbahnlinien in Schonen, im Süden des Landes.

Tschechische Republik

Arriva betrat 2007 den tschechischen Busmarkt und betreibt seither ein Busunternehmen im Norden von Prag sowie ein weiteres im Südwesten von Prag.

Spanien und Portugal

Der spanische Verkehrsmarkt wurde bereits 1999 von Arriva durch den Erwerb zweier Busunternehmen in Galizien betreten. Seither ist Arriva auch auf Mallorca und in der Umgebung von Madrid aktiv.

Portugal wurde von Arriva 2000 durch eine Akquisition im Nordwesten betreten. Mittlerweile ist Arriva auch in der Umgebung von Lissabon aktiv, unter anderem mit einer Beteiligung am portugiesischen Verkehrsunternehmen Barraqueiro.

Polen

In einem Joint Venture mit der deutsch-polnischen PCC Rail ist die Arriva PCC als Regionalbahnunternehmen tätig.

Ungarn / Slowakai

Im Juli 2008 hat Arriva 80% der Anteile von Eurobus erstanden und ist seitdem auch in Ungarn und der Slowakai mit Busservices vertreten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Arriva PLC: Geschäftsbericht 2007. Abgerufen am 2. Februar 2009. (PDF, Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arriva — plc Type Public limited company Industry Transport Founded 1938 (Sunderland) …   Wikipedia

  • Arriva — PLC Rechtsform Public Limited Company Gründung 1938 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva PCC — Sp. z o.o. Unternehmensform Sp. z o.o. Gründung 2006 Unternehmenssitz Warschau Branche Transport und Logistik …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva Deutschland — GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva Deutschland GmbH — Unternehmensform GmbH Gründung 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva RP — Sp. z o.o. Rechtsform Sp. z o.o. Gründung 2007 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva (Begriffsklärung) — Arriva ist der Name folgender Unternehmen: Arriva PLC, britisches Transportunternehmen Arriva Deutschland, deutsche Tochter des britisches Transportunternehmen (heute: Netinera) arriva GmbH, privater Briefdienstleister aus Baden, Joint Venture… …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva North West and Wales — Infobox Bus transit name = Arriva North West and Wales logo size = image size = image caption = A VDL / Wright Pulsar in Llandudno company slogan = parent = Arriva founded = 2002 headquarters = Aintree locale = North West service area =… …   Wikipedia

  • Arriva Danmark — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt die Unternehmensgeschichte. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Arriva Personenvervoer Nederland — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt die Unternehmensgeschichte. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”