Arrondissement Elberfeld

Das Arrondissement Elberfeld war eine Verwaltungseinheit im Großherzogtum Berg unter französischer Herrschaft zwischen den Jahren 1806 und 1815. Nach provisorischer Verwaltung im Generalgouvernement Berg führte Preußen in Nachfolge der französischen Verwaltungseinheiten ab 1816 eigene Land- und Stadtkreise ein.

Nach Übertragung des Herzogtums Berg an Napoleon Bonaparte entstand unter Joachim Murat das Arrondissement (Regierungsbezirk) Elberfeld am 3. August 1806. Es umfasste das Gebiete der bergischen Ämter Elberfeld, Barmen, Beyenburg, Solingen und Bornefeld, sowie Teile der Ämter Steinbach und Miselohe.

Das Arrondissement gehörte zum Département Rhein und war in sieben Kantone (Landkreise) unterteilt (Einwohnerzahl Stand 14. November 1808):

Das ganze Arrondissement (96.471 Einwohner) enthielt in sieben Kantone insgesamt 56 Gemeinden, sieben Städte, fünfzehn Dörfer, 33 Herrschaften, fünfzehn besondere Höfe und eine Freiheit.

Quelle

  • A. Dessauer: Der rheinische Bund, 1809, Seite 94 ff. Online
  • Breidenbach,N.J., Familien, Eigentum und Steuern..., Wermelskirchen 2003, Verlag Gisela Breidenbach, ISBN 3-980-2801-8-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arrondissement Siegburg — Das Arrondissement Siegburg entstand am 3. August 1806 unter Joachim Murat als eine von vier vorläufigen Verwaltungseinheiten des Großherzogtums Berg.[1][2] Das Arrondissement Siegburg hatte 69.264 Einwohner.[2] Es umfasste folgende vorherigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Elberfeld — Der Kreis Elberfeld war ein von 1816 bis 1860 bestehender Kreis im Regierungsbezirk Düsseldorf. Mit diesem gehörte er innerhalb Preußens zunächst zur Provinz Jülich Kleve Berg, ab 1822 zur Rheinprovinz. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Politik 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Stadtbezirke und Stadtteile von Wuppertal — Das heutige Wuppertaler Stadtgebiet mit den Stadtbezirken und einzelnen Ortsteilen …   Deutsch Wikipedia

  • Wuppertal-Cronenberg — Cronenberg (4) Stadtbezirk von …   Deutsch Wikipedia

  • Cronenberg (Wuppertal) — Cron …   Deutsch Wikipedia

  • Remscheid — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungseinheiten im Großherzogtum Berg — Die Liste der Verwaltungseinheiten im Großherzogtum Berg umfasst die Départements, Arrondissements und Kantone im Großherzogtum Berg (1808 bis 1813). Nach provisorischer Verwaltung im Generalgouvernement Berg führte Preußen in Nachfolge der… …   Deutsch Wikipedia

  • Canton Ronsdorf — Der Kanton Ronsdorf (historische Schreibweise Canton Ronsdorf) war ein Kanton im Rheinland und bestand vom 24. April 1806 bis 1815. Er war eine untergeordnete Verwaltungseinheit im unter französischer Verwaltung stehenden und von Joachim Murat,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Wipperfürth — Der Kreis Wipperfürth war ein von 1816 bis 1932 bestehender Kreis im preußischen Regierungsbezirk Köln. Mit jenem gehörte er zunächst zur Provinz Jülich Kleve Berg, ab 1822 schließlich zur Rheinprovinz. Kreisstadt war Wipperfürth.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rhein-Departement — Das Département Rhein war ein Département des Großherzogtums Berg. Mit Dekret vom 14. November 1808 wurde die alte Gerichts und Verwaltungsstruktur des Landes außer Kraft gesetzt und die in Frankreich seit der Revolution gültige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”