Arsamas
Stadt
Arsamas
Арзамас
Wappen
Wappen
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis Wolga
Oblast Nischni Nowgorod
Rajon Arsamas
Gegründet 1578
Stadt seit 1719
Fläche 32 km²
Höhe des Zentrums 150 m
Bevölkerung 105.787 Einw. (Stand: 2009)
Bevölkerungsdichte 3.306 Ew./km²
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7)83147
Postleitzahl 607220–607233
Kfz-Kennzeichen 52, 152
OKATO 22403
Website http://www.arzamas.org/
Geographische Lage
Koordinaten 55° 24′ N, 43° 49′ O55.443.816666666667150Koordinaten: 55° 24′ 0″ N, 43° 49′ 0″ O
Arsamas (Russland)
Red pog.svg
Arsamas (Oblast Nischni Nowgorod)
Red pog.svg
Oblast Nischni Nowgorod
Liste der Städte in Russland

Arsamas (russisch Арзамас) ist eine russische Stadt in der Oblast Nischni Nowgorod. Mit rund 105.787 Einwohnern (Stand: 2009) ist sie die drittgrößte Stadt der Oblast.

Arsamas liegt am Fluss Tjoscha, einem rechten Nebenfluss der Oka, 112 km südlich der Metropole Nischni Nowgorod. Die nächstgelegene Stadt ist Perewos, das sich 51 km nordöstlich von Arsamas befindet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Auferstehungskathedrale

Die Stadt wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erstmalig als Festung erwähnt. Im 17. Jahrhundert entwickelte sich der Ort wirtschaftlich am schnellsten, da er damals in der Nähe wichtiger Handelswege lag. 1719 erhielt Arsamas Stadtrechte und wurde 1779 Kreisstadt.

Im 18. und 19. Jahrhundert wurden in Arsamas etliche Kirchengebäude errichtet, von denen nicht wenige bis heute erhalten geblieben sind. Aus diesem Grund gilt die Innenstadt von Arsamas als eine der prächtigsten unter den russischen Städten vergleichbarer Größe. Unter anderem gibt es in der Stadt die 1845 erbaute Christi-Geburtskirche (Церковь Рождества Христова) des berühmten Architekten Konstantin Thon.

Am 4. Juni 1988 geriet Arsamas in die Schlagzeilen, als ein mit Sprengstoff beladener Zug in der Stadt explodierte. Die Katastrophe forderte 91 Menschenleben.

Wirtschaft

Betrieben werden hauptsächlich Handwerk, Leder- und Weberei-Industrie, Fertigung von Ersatzteilen für die Automobil-Industrie und medizinische Erzeugnisse. Arsamas ist heute eine der führenden Industriestädte des Gebietes.

Weiterführende Bildungseinrichtungen

  • Fakultät der Staatlichen Technischen Universität Nischni Nowgorod
  • Filiale des Staatlichen Ingenieurphysikalischen Instituts Moskau
  • Staatliches Pädagogisches A.-P.-Gaidar-Institut Arsamas

Persönlichkeiten

  • Arkadi Gaidar (1904–1941), Jugendschriftsteller, wuchs in Arsamas auf
  • Marina Orlowa (* 1980), Philologin, wurde in Arsamas geboren
  • Wassili Grigorjewitsch Perow (1834-1882), ein russischer Maler und eines der Gründungsmitglieder der Peredwischniki, studierte an Alexander Stupin Kunstschule in Arsamas

Weblinks

 Commons: Arsamas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arsamás — Arsamás, Name einer russ. literarischen Gesellschaft, die, von Karamsin 1815 in Petersburg begründet, eine Anzahl hervorragender russischer Schriftsteller (Graf Bludow, Daschkow, Shukowskij, Al. und Nik. Turgenjew, Puschkin, Batjuschkow,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arsamas — Arsamas, Kreisstadt im russ. Gouv. Nishnij Nowgorod, an der Mündung der Arscha in die Tescha und an der zur Zeit (1901) im Bau befindlichen Eisenbahn Romodanowo Nishnij, mit 30 steinernen Kirchen (darunter mehrere Kathedralen), 7 Klöstern,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arsamas — Arsămas, Kreisstadt im russ. Gouv. Nishnij Nowgorod, an der Tescha (zur Oka), 10.591 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arsamas — Arsamạs,   Arzamạs, Stadt im Gebiet Nischnij Nowgorod, Russland, 117 000 Einwohner; PH; Gorkimuseum;   Wirtschaft:   Maschinenbau, Nahrungsmittel , Lederindustrie; in der Nähe die ehemalige geheime und geschlossene Atomstadt Arsamas 16 (etwa 80 …   Universal-Lexikon

  • Arsămas [1] — Arsămas (Arschamar), 1) Vater des Hystaspes u. Großvater des Darios; 2) Sohn von Artaxerxes Longimanus, den sein Bruder Artaxerxes Ochos umbringen ließ …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arsămas [2] — Arsămas, 1) Kreis im russischen Gouvernement Nishuji Nowgorod, im J. 1851 114,396 Einw.; 2) Kreisstadt chier, an der Mündung der in die Tescha mündenden Arscha, 34 Kirchen, 3 Klöster, 3 wohlthätige Anstalten, mehrere Schulen, viele Fabriken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arsamas-16 — Stadt Sarow Саров Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Arsamas (Literarische Gesellschaft) — Der Arsamas (russisch Арзамас) war eine literarische Gesellschaft oder Gruppe der russischen Romantik, zu deren Mitgliedern Alexander Sergejewitsch Puschkin zählte. Geschichte Der Arsamas war eine literarische Gruppe die sich 1815 formte und bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Arsamas (Literatur) — Der Arsamas (russisch Арзамас) war eine literarische Gesellschaft oder Gruppe der russischen Romantik, zu deren Mitgliedern Alexander Sergejewitsch Puschkin zählte. Geschichte Der Arsamas war eine literarische Gruppe die sich 1815 formte und …   Deutsch Wikipedia

  • Arzamas — Stadt Arsamas Арзамас Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”