Arsen(V)-säure
Strukturformel
Allgemeines
Name Arsensäure
Andere Namen

Arsen(V)-säure

Summenformel H3AsO4
CAS-Nummer 7778-39-4
PubChem 234
Kurzbeschreibung farblose, zerfließende Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 141,94 g/mol
Aggregatzustand

fest

Dichte

2,50 g/cm3[1]

Schmelzpunkt

35,5 °C[1]

Siedepunkt

120 °C[1]

Dampfdruck

55 mbar (50 °C)[1]

Löslichkeit

leicht in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [2]
Giftig Umweltgefährlich
Giftig Umwelt-
gefährlich
(T) (N)
R- und S-Sätze R: 45-23/25-50/53
S: 53-45-60-61
MAK

nicht festgelegt, da cancerogen[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Arsensäure (auch Arsen(V)-säure genannt) ist die von Diarsenpentaoxid abgeleitete Säure mit der Summenformel H3AsO4. Es ist eine dreiprotonige, mittelstarke Säure und etwa so stark wie Phosphorsäure.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Arsensäure bildet sich durch Lösen von Arsenpentaoxid in Wasser:

\mathrm{As_2O_5 + 3\ H_2O \rightleftharpoons 2 \ H_3AsO_4}

Das Gleichgewicht dieser chemischen Reaktion kann zur linken Seite verschoben werden. Durch Entzug von Wasser beispielsweise mit Phosphorpentoxid bildet sich aus Arsensäure wieder Arsenpentaoxid.

Eine weitere Reaktion zur Darstellung von Arsensäure ist die Oxidation von Arsen oder Arsen(III)-oxid mit Hilfe konzentrierter Salpetersäure. Dabei bildet sich das Hemihydrat:

\mathrm{As + 5 \ HNO_3 \longrightarrow 5 \ NO_2 + H_2O + H_3AsO_4}

\mathrm{As_2O_3 + 2 \ HNO_3 + 3\ H_2O \longrightarrow N_2O_3 + 2 \ H_3AsO_4\cdot\tfrac12H_2O}

Das Dihydrat ist nur über die Kristallisation während mehrerer Tage bei minus 30 °C zugänglich.[3]

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Feste Arsensäure entzieht der Luft sehr schnell Wasser und bildet Hydrate: H3AsO4 · ½H2O beziehungsweise H3AsO4 · 2H2O bei -30 °C. Beim Erhitzen auf 100 °C entsteht As2O5 · 1,66H2O, über 300 °C wird alles Wasser freigesetzt.

Eine gesättigte wässrige Lösung ist ungefähr 80 %-ig.

Quellen

  1. a b c d e Eintrag zu Arsensäure in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 24.12.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. Nicht explizit in RL 67/548/EWG, Anh. I gelistet, fällt aber dort mit der angegebenen Kennzeichnung unter den Sammelbegriff „Arsenverbindungen“; Eintrag in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 31. März 2009 (JavaScript erforderlich)
  3. G. Brauer (Hrsg.), Handbook of Preparative Inorganic Chemistry 2nd ed., vol. 1, Academic Press 1963, S. 601.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • arsen — ARSÉN s.n. 1. Element chimic semimetalic, de culoare cenuşie cu luciu argintiu, folosit în aliaje. ♢ Trioxid de arsen = pulbere cristalină de culoare albă, foarte toxică; şoricioaică. 2. Arsenic. – Din germ. Arsen. Trimis de ana zecheru,… …   Dicționar Român

  • Arsen Alachwerdiew — Arsen Schachlamasowitsch Alachwerdijew (* 24. Januar 1949) ist ein ehemaliger sowjetrussischer Ringer, olympischer Silbermedaillengewinner 1972 in München und dreifacher Europameister im freien Stil im Fliegengewicht. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Arsen Alachwerdijew — Arsen Schachlamasowitsch Alachwerdijew (* 24. Januar 1949) ist ein ehemaliger sowjetrussischer Ringer, olympischer Silbermedaillengewinner 1972 in München und dreifacher Europameister im freien Stil im Fliegengewicht. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Arsen Schachlamasowitsch Alachwerdijew — (* 24. Januar 1949) ist ein ehemaliger sowjetrussischer Ringer, olympischer Silbermedaillengewinner 1972 in München und dreifacher Europameister im freien Stil im Fliegengewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Arsen Avetisian — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Arsen Avakov — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • arsén- — ⇒ARSÉNI(O) , ARSÉN(O) , (ARSÉNI , ARSÉNIO , ARSÉN , ARSÉNO ), élément préf. Élément préf. correspondant à arsenic, formateur de composés désignant des minéraux ou des composés chimiques. Arsén  : arsénamine, subst. fém. Synon. de hydrogène… …   Encyclopédie Universelle

  • III-V-Halbleiter — Gruppe 13 14 15 Periode Schale 2 …   Deutsch Wikipedia

  • III/V-Halbleiter — Gruppe 13 14 15 Periode Schale 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Schwefelarsen — Arsensulfide sind Sulfid Verbindungen der chemischen Elemente Arsen und Schwefel in der Form AsxSx. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildungsformen 2 Struktur 3 Eigenschaften 3.1 Giftigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Arsensulfide — sind Sulfid Verbindungen der chemischen Elemente Arsen und Schwefel in der Form AsxSx. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildungsformen 2 Struktur 3 Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”