Arsenal VG-70
Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt
Arsenal VG-70
Typ: Versuchsflugzeug
Entwurfsland: FrankreichFrankreich Frankreich
Hersteller: Arsenal de´l Aéronautique
Erstflug: 23. Juni 1948

Die Arsenal VG-70 war ein französisches Pfeilflügelversuchsflugzeug der Arsenal de´l Aéronautique.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Flugzeug startete am 23. Juni 1948 zum Jungfernflug. Die VG-70 war eine direkte Ableitung der deutschen Messerschmitt P.1092, welche ab 1943 als Projekt entworfen, jedoch nie gebaut worden war. Die eindeutige Ähnlichkeit beider Entwürfe, die vergleichbaren Abmessungen sowie die Verwendung eines deutschen Jumo-004-Strahltriebwerkes legen diesen Schluss nahe. Außerdem wurden 1943 von den Messerschmitt-Mitarbeitern Windkanalversuche mit der P.1092 im französischen Chalais-Meudon Windkanal durchgeführt. Unterlagen zu diesem Projekt müssen nach dem Krieg französischen Konstrukteuren, so beispielsweise Jean Galtier, welcher später die Nord 1500 Griffon II entwarf, vorgelegen haben.

Konstruktion

Die VG-70 war ein freitragender Mitteldecker in Ganzmetallbauweise mit einziehbarem Dreiradfahrgestell. Das Triebwerk war weitestgehend im Rumpf unterhalb der Tragflächen untergebracht. Der Lufteinlauf war halbmondförmig ausgebildet und begann hinter dem Cockpitabschluss auf der unteren Rumpfseite. Im vorderen sehr schlanken Rumpf waren das Cockpit und das Bugfahrwerk untergebracht. Das Normalleitwerk bildete den Rumpfabschluss. Das breitspurige Hauptfahrwerk war an den Tragflächen befestigt und fuhr nach innen in die Flächen ein. Die um 35° gepfeilten Tragflächen entsprachen weitestgehend den damaligen Entwürfen von Messerschmitt.

Technische Daten

Arsenal de´l Aéronautique VG-70

  • Triebwerk: Junkers Jumo 004 B-2 mit 890 kp (8,7 kN)
  • Spannweite: 9,7 m
  • Länge: 8,5 m
  • Flügelfläche: 15 m²
  • Flächenbelastung: 226 kg/m²
  • Startgewicht: 3.393 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 900 km/h (in 7.000 m Höhe)
  • Dienstgipfelhöhe: 10.670 m

Literatur

  • W. Radinger, W. Schick: Messerschmitt Geheimprojekte. AVIATIC Verlag, Oberhaching 1991, ISBN 3-925505-14-8.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arsenal VG 70 — Vue de l avion Rôle Expérimental Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Arsenal VG 70 — NOTOC Infobox Aircraft name=VG 70 caption= type=Research aircraft manufacturer=Arsenal de l Aéronautique designer=Michel Vernisse and Jean Gaultier first flight=23 June 1948 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number… …   Wikipedia

  • Arsenal VG-80 — Arsenal VG 70 Arsenal VG 70 …   Wikipédia en Français

  • Arsenal VG-90 — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Arsenal VG 90 Typ: Trägerjagdflugzeug …   Deutsch Wikipedia

  • Arsenal VG 90 — Constructeur Arsenal de l aéronautique Rôle Chasseur embarqué Premier vol …   Wikipédia en Français

  • Arsenal VG 90 — NOTOC Infobox Aircraft name=VG 90 caption= type=Prototype carrier based fighter manufacturer=Arsenal de l Aéronautique designer= first flight=27 September 1949 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built=2… …   Wikipedia

  • Arsenal de l'Aéronautique — NOTOC Arsenal de l Aéronautique (commonly named Arsenal) was a national military aircraft manufacturer established by the French Government in 1936 at Villacoublay. In the years before World War II, it developed a range of technically advanced… …   Wikipedia

  • SNCASO SO.70 — SNCASO SO.71 SO.71 Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Liste von Flugzeugtypen/A-B — Liste von Flugzeugtypen A B C D E H I M N S T Z A – B Inhaltsverzeichnis 1 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Flugzeugtypen/A–B — Liste von Flugzeugtypen A B C D E H I M N S T Z A – B Inhaltsverzeichnis 1 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”