Art Baron

Art Baron (* 5. Januar 1950 in Bridgeport, Connecticut) ist ein amerikanischer Jazz-Posaunist. Er spielt auch Didgeridoo, Alt- und Bass-Flöte und Tuba.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Art Baron studierte am Berklee College of Music. Im August 1973 wurde er im Alter von 23 Jahren Mitglied der Duke Ellington Band, im letzten Jahr, als Ellington noch die Band leitete.[1] Er leitete in den 1980ern ein Septett namens The Duke’s Men, bestehend aus ehemaligen Mitgliedern der Duke Ellington Band.

Im Rahmen des Charles Mingus-Projektes Weird Nightmare: Meditations on Mingus arbeitete er 1992 mit Bill Frisell, Greg Cohen, Don Alias und Don Byron zusammen. Im Laufe seiner Karriere nahm Baron Platten mit Buddy Rich, Bruce Springsteen, Lou Reed, Stevie Wonder, James Taylor, Illinois Jacquet, Roswell Rudd, Mel Tormé, Charlie Musselwhite, Andy Harlow, Fontella Bass, Sam Rivers, Glen Velez, John Tchicai, Wilber Morris, Alan Silva, George Gruntz, Joey DeFrancesco, Bobby Watson, Elliott Sharp, Annea Lockwood, Matt Glaser und Cyro Baptista auf. Spielte in den 1990ern in der Formation Kamikaze Ground Crew um Gina Leishman .

Art Baron lebt in New York City. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Saxophonisten und Flötisten Arthur Barron.

Auswahldiskographie

[1]

Literatur/Quellen

Einzelnachweise

  1. a b Masterclass with Art Baron: An Introduction to the Plunger Artikel von Bob Bernotas im Online Trombone Journal. Abgerufen am 28. Oktober 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Art Baron — (b. January 5, 1950 in Bridgeport, Connecticut) is an American jazz trombonist. He also plays didgeridoo, conch shell, penny whistle, alto and bass recorder, and tuba.Baron is an alumnus of the Berklee College of Music. He joined the Duke… …   Wikipedia

  • Baron (Begriffsklärung) — Baron bezeichnet einen Adelstitel, siehe Baron eine rote Rebsorte, siehe Baron (Rebsorte) einen Schmetterling, siehe Euthalia garuda mehrere Gemeinden in Frankreich: Baron (Gard), Gemeinde im Département Gard Baron (Gironde), Gemeinde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Art (Vorname) — Art ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 3 Künstlername 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Art competitions at the Olympic Games — Art competitions formed part of the modern Olympic Games during its early years, from 1912 to 1948. The competitions were part of the original intention of the Olympic Movement s founder, Pierre de Frédy, Baron de Coubertin. Medals were awarded… …   Wikipedia

  • Baron Mordo — battles Doctor Strange. Art by Steve Ditko. Publication information Publisher Marvel Comics …   Wikipedia

  • Baron de Montesquieu — Charles Louis de Secondat, Baron de La Brède et de Montesquieu (* vor dem 18. Januar 1689 auf Schloss La Brède bei Bordeaux; † 10. Februar 1755 in Paris) war ein französischer Schriftsteller und Staatstheoretiker. Obwohl er durchaus auch ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Baron de la Brède et de Montesquieu — Baron de Montesquieu Charles Louis de Secondat, Baron de La Brède et de Montesquieu (* vor dem 18. Januar 1689 auf Schloss La Brède bei Bordeaux; † 10. Februar 1755 in Paris) war ein französischer Schriftsteller und Staatstheoretiker. Obwohl er… …   Deutsch Wikipedia

  • Baron von Lind — in 2005 Jerry Lind (born October 31, 1937) in Duluth, Minnesota is also known as Baron von Lind. He is the son of Baron Johann von Lind. After he left the United States military in 1989, Lind assumed his ancestral name of von Lind .[1] …   Wikipedia

  • Baron Wolman — (b. June 25, 1937) is an American photographer best known for his seminal work in the 1960s for the music magazine Rolling Stone .Early Photographic CareerBaron s professional photographic career began in West Berlin in the 1960s where he was… …   Wikipedia

  • Baron Wolman — Saltar a navegación, búsqueda Baron Wolman es un fotógrafo estadounidense, nacido el 25 de junio de 1937, que obtuvo trascendencia a partir de sus colaboraciones en la década de los 60 para la revista musical Rolling Stone. Contenido 1 Comienzo… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”