36,6 (Handelskette)
Ein 36,6-Drogeriemarkt in Moskau

36,6 ist die größte russische Kette von Drogeriemärkten. Der Name rührt von der Normaltemparatur her, die ein gesunder Mensch hat.

In Russland selbst gelten die Läden der Kette als Apotheken (russisch аптека; vollständiger Firmenname lautet Аптечная сеть 36,6), da sie, anders als bekannte deutsche Drogerieketten, auch apothekenpflichtige Medikamente führen. Von der Konzeption her ist also ein jeder 36,6-Markt eine Mischung aus gewöhnlicher Apotheke und Selbstbedienungsdrogerie, ähnlich wie Rossmann oder dm-drogerie markt.

Das Unternehmen wurde 1991 von Artjom Bektemirow und Sergei Kriwoschejew gegründet und war zunächst ausschließlich im Medikamentengroßhandel tätig. Erst 1998 entstand unter dem Namen 36,6 eine Einzelhandelskette, als in Moskau der erste Drogeriemarkt eröffnet wurde. In den nächsten sechs Jahren wuchs die Anzahl der Märkte in Moskau und Umgebung auf über 60. Seit 2004 expandiert die Kette auch in zahlreichen anderen Regionen Russlands, so unter anderem in Sankt Petersburg und in mehreren Großstädten des Wolga-Föderationskreises. Dabei wurden meist kleinere lokale Apothekenketten aufgekauft. Im Juli 2007 eröffnete bereits der 1000. Markt der Kette. Bis 2009 ist eine Ausweitung der Kette auf über 1300 Märkte geplant. Der Umsatzerlös des Unternehmens erreichte 2006 rund 525 Millionen US-Dollar.

Von der Unternehmensform her ist 36,6 eine Aktiengesellschaft.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”