Artachat
Artaschat (Armenien)
DMS
Artaschat
Artaschat
DMS
Eriwan
Eriwan
DMS
Ararat
Ararat
Lage von Artaschat (Karte von Armenien)

Artaschat (armen. Արտաշատ, russisch Арташат) ist die Hauptstadt der armenischen Provinz Ararat und hieß im Altertum Artaxata. Sie liegt etwa 23 Kilometer südöstlich von Eriwan am Fluss Aras (Araxes) im Tal des Ararat und hatte im Jahr 2002 35.100 Einwohner.[1] Artaschat löste Yervandaschat als Hauptstadt ab.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung

Die Stadt wurde von Artaxias 190 v. Chr. auf einer Halbinsel Stelle des Fluss Araxes gegründet. Strabo und Plutarch beschrieben die Stadt als prächtige und große Stadt, als das armenische Karthago. Artaxata war ein großes Zentrum der hellenistischen Kultur in Armenien, das erste Theater Armeniens wurde hier gebaut. Darüber hinaus war es das politische und kulturelle Zentrum Armeniens, bis in der Spätantike Dvin neue Hauptstadt wurde.

Nach Plutarch[2] soll Hannibal diese Stelle zur Stadtgründung empfohlen haben. Er kam nach der Niederlage gegen die Römer bei Antiochus nach Artaxata. Liegend und faulenzend beobachtete er die großen natürlichen Ressourcen und Annehmlichkeiten der Gegend und unterbreitete dem armenischen König bei der Gelegenheit ein außergewöhnliches Angebot. Er zeichnete einen Stadtplan für den König und ermutigt ihn, diese Stadt an dieser Stelle bauen zu lassen. Der König war sehr erfreut und beauftragte ihn mit der Aufsicht über die Bauarbeiten der Stadt, die groß und prächtig, nach dem König benannt und die Hauptstadt Armeniens werden sollte.

Schlacht von Artaxata

Tigranes II. wurde 68 v. Chr. von Lucius Lucullus in der Schlacht von Artaxata bezwungen, und die Stadt blieb ein wichtiges militärisches Ziel für die nächsten zwei Jahrhunderte.

Zerstörung und Wiederaufbau

Artaxata wurde, als Teil einer kurzlebigen Eroberung Armeniens, durch die syrische Legion unter dem Kommando des römischen General Gnaeus Domitius Corbulo 58 n. Chr. erobert und zerstört. Trdat I. baute die Stadt 66 n. Chr. unter dem Namen Neronia wieder auf. Bei der Rückeroberung Armeniens 163 n. Chr. durch Statius Priscus wird die Stadt wieder zerstört.

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. Einwohnerzahlen Armenien
  2. Leben des Lukullus

Weblinks

39.95388888888944.5505555555567Koordinaten: 39° 57′ N, 44° 33′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artachat — Artashat Artashat Արտաշատ Administration Pays  Arménie …   Wikipédia en Français

  • Artashat — 39° 57′ 14″ N 44° 33′ 02″ E / 39.9539, 44.5506 …   Wikipédia en Français

  • 251 — Années : 248 249 250  251  252 253 254 Décennies : 220 230 240  250  260 270 280 Siècles : IIe siècle  IIIe siècle …   Wikipédia en Français

  • Aghtamar — Sourp Nshan (à gauche) et son gavit (à droite). Présentation Nom local (tr) …   Wikipédia en Français

  • Ani — Pour les articles homonymes, voir ANI. Ani (hy) Անի …   Wikipédia en Français

  • Ardachat — Artashat Artashat Արտաշատ Administration Pays  Arménie …   Wikipédia en Français

  • Armavir (Arménie) — Pour les articles homonymes, voir Armavir. 40° 04′ 48″ N 44° 03′ 19″ E / …   Wikipédia en Français

  • Artaxata — Artashat Artashat Արտաշատ Administration Pays  Arménie …   Wikipédia en Français

  • Artaxate — Artashat Artashat Արտաշատ Administration Pays  Arménie …   Wikipédia en Français

  • Bagaran —  Pour l’article homonyme, voir Bagaran (Armavir).  Bagaran (en arménien Բագարան) est une ancienne capitale de l Arménie. Sommaire 1 Histoire 2 Égl …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”