Artefakt (Album)
Artefakt
Studioalbum von Aclys
Veröffentlichung 2004
Label Burning Season Records
Format CD
Genre Death Metal, Metalcore
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 38 min 00 s

Besetzung

Produktion Aclys
Chronologie
Liedergeburt
(2000)
Artefakt

Artefakt ist das dritte Album der deutschen Band Aclys. Es erschien 2004 über Burning Season Records. Stilistisch ist es Metalcore mit Einflüssen aus Death Metal.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die Arbeiten am Album begannen während der Europa-Tournee im Sommer 2000. Nach dem Ausscheiden des Bassisten Andreas Radischewski verzögerte sich die Aufnahme. Erst als mit dem Session-Bassisten Martin Herting ein Nachfolger gefunden wurde, der später der Band als festes Mitglied beitrat, konnte Aclys mit dem Material ins Studio gehen.

Die Aufnahmen fanden im Soundstep Studio statt und nahmen zwei Wochen in Anspruch. Der Albumtitel bezieht sich auf das Wort Artefakt. Das zentrale Motiv des Plattencovers ist ein weißer Würfel, der von einem nur als Torso erkennbaren Menschen wie gehalten wird.

Titelliste

  1. Synopsis
  2. Bluten
  3. Format
  4. Profil
  5. Gold
  6. Placebo
  7. Halbtraum
  8. Ex Eventu
  9. Lepra
  10. Kreiszahl
  11. Canticum

Stil

Stilistisch blieben Aclys der Musik ihrer Vorgängeralben treu; doch treten die Anleihen aus dem Death Metal deutlicher zu Tage als noch auf dem Vorgängeralbum Liedergeburt. Der insgesamt tiefere Gesangsstil erreicht in den Songs Bluten und Format sogar die Tonlage ursprünglichen für Death Metal typischen gutturalen Gesang. Obwohl das Album einen größeren Anteil eingängiger Melodien und akustischer Parts enthält als die bisherigen Veröffentlichungen der Band, wird es doch in vielen Kritiken als „härter“ wahrgenommen. Blastbeats werden häufiger als auf dem Vorgängeralbum eingesetzt und verstärken den Kontrast zu den eingängigeren Passagen. Das musikalische Spektrum hat sich bis in die Bereiche des Black Metal (Bluten, Format, Halbtraum) und Jazz (Ex Eventu, Canticum) ausgeweitet.

Mit Canticum wurde erstmals ein Song vorgestellt, in dem hauptsächlich klarer Gesang zu hören sind und gutturaler nur als Ornament zu dienen scheinen.

Texte

Die von Dirk Jäger ausschließlich auf Deutsch verfassten Texte greifen neben emotionalen Themen auch Themen aus der Philosophie auf. Dabei kommen zum Teil sehr strenge lyrische Formen und Reimschemata (Beispiel: Bluten a/b/a/c/b/c) zum Einsatz. Es finden sich in den Texten mitunter Allusionen an Werke der Weltliteratur wie beispielsweise an Rainer Maria Rilkes Der Panther im Song Kreiszahl. Eine weitere, versteckte Allusion findet sich im Song Bluten, der einen Doppelvers in Latein enthält, bei dem es sich offenbar um eine Übersetzung aus Stephen R. Donaldsons Buch „Lord Foul’s Bane“ handelt. Dieselbe Zeile wird in ihrem Englischen Original auch im Metallica-Song To Live Is to Die zitiert.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artefakt — Der Ausdruck Artefakt (von lat. arte ‚mit Kunst‘ und factum ‚das Gemachte‘), auch Kunstprodukt, Machwerk, steht im allgemeinen Sprachgebrauch meist für menschliche Hervorbringnisse – „Gemachtes“ im Unterschied zu einfach passiv… …   Deutsch Wikipedia

  • Pictures (Leon Bolier album) — Infobox Album Name = Pictures Type = Studio Artist = Leon Bolier Released = September 29, 2008 Recorded = Genre = Trance Length = Label = Spinnin Records, 2 Play Records Producer = Singles Name = Pictures Type = studio single 1 = I Finally Found… …   Wikipedia

  • Artefakte — Artefakt (lat. ars „Bearbeitung“ und factum „das Gemachte“) bezeichnet: in der Archäologie einen Gegenstand, der im Gegensatz zur Naturalie seine Form und Funktion durch menschliche Einwirkung und Interpretation erhielt, siehe Artefakt… …   Deutsch Wikipedia

  • Artifiziell — Artefakt (lat. ars „Bearbeitung“ und factum „das Gemachte“) bezeichnet: in der Archäologie einen Gegenstand, der im Gegensatz zur Naturalie seine Form und Funktion durch menschliche Einwirkung und Interpretation erhielt, siehe Artefakt… …   Deutsch Wikipedia

  • Muslimgauze — Image taken by Martin Parker from D.O.R. Background information Birth name Bryn Jones Also known as E.g Oblique Graph …   Wikipedia

  • Shangri-la — (auch Shangri la, Shangrila) ist ein sagenumwobener Ort, der im weitesten Sinne im Himalaya, und zwar in Tibet, liegt. Der Begriff wurde durch den Schriftsteller James Hilton in die westliche Kulturgeschichte eingeführt. Sein 1933 erschienener… …   Deutsch Wikipedia

  • Shangri La — (auch Shangri la, Shangrila) ist ein sagenumwobener Ort, der im weitesten Sinne im Himalaya, und zwar in Tibet, liegt. Der Begriff wurde durch den Schriftsteller James Hilton in die westliche Kulturgeschichte eingeführt. Sein 1933 erschienener… …   Deutsch Wikipedia

  • Shangri la — (auch Shangri la, Shangrila) ist ein sagenumwobener Ort, der im weitesten Sinne im Himalaya, und zwar in Tibet, liegt. Der Begriff wurde durch den Schriftsteller James Hilton in die westliche Kulturgeschichte eingeführt. Sein 1933 erschienener… …   Deutsch Wikipedia

  • Shangrila — Shangri La (auch Shangri la, Shangrila) ist ein sagenumwobener Ort, der im weitesten Sinne im Himalaya, und zwar in Tibet, liegt. Der Begriff wurde durch den Schriftsteller James Hilton in die westliche Kulturgeschichte eingeführt. Sein 1933… …   Deutsch Wikipedia

  • Unified Modeling Language — Die Unified Modeling Language (Vereinheitlichte Modellierungssprache), kurz UML, ist eine graphische Modellierungssprache zur Spezifikation, Konstruktion und Dokumentation von Software Teilen und anderen Systemen[1]. Sie wird von der Object… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”